Wetter-Ticker

26. Juli 2019 00:06; Akt: 31.07.2019 10:56 Print

Zum 1. August kommt das Grillwetter zurück

Nach dem Gewitter am Wochenende wird es am 1. August sommerlich warm und grösstenteils trocken. Alle News zum Wetter gibt es hier im Ticker.

Bildstrecke im Grossformat »
Am 1. August wird es mit bis zu 27 Grad sommerlich warm. (Archivbild) Am Mittwoch wurden zwei Männer aufgrund des starken Regens in der Falkensteiner Höhle eingeschlossen. Bei den Eingeschlossenen handelte es sich laut Polizei um einen Höhlen-Guide aus der Region sowie einen Kunden. Einer der beiden konnte bereits am Montag gerettet werden. Die beiden Männer sassen den Angaben zufolge etwa 650 Meter tief in der Falkensteiner Höhle fest. Vier Höhlenretter drangen zu ihnen vor und versorgten sie in der sogenannten Reutlinger Halle, einem grösseren Hohlraum, mit Wärmedecken und warmem Essen. Italien kämpft derzeit mit schweren Unwettern. Mindestens zwei Personen kamen ums Leben. In Fiumicino wurde eine Frau mit ihrem Auto weggewindet. Der Wirbelsturm sorgte für Zerstörung in der Nähe von Rom. Der Bürgermeister sprach von einem Kriegsschauplatz. In Birsfelden BL ist ein 400 Tonnen schwerer, rund 80-jähriger Brückenkran eingestürzt. Grund für den Einsturz war das Unwetter in der Nacht auf Samstag. Dabei wurde zwar niemand verletzt, doch es entstand Sachschaden. Der Kran hatte Baujahr 1940. Das Gebiet musste lokal abgesperrt werden, da in unmittelbarer Nähe ein baugleicher Kran steht. Im Baselbiet gingen in der Nacht auf Samstag nicht weniger als 188 Meldungen über Sturmschäden ein. Betroffen waren neben Birsfelden auch die Gemeinden Muttenz und Münchenstein. Wie hoch der Schaden ist, ist noch unklar. Die Polizei berichtet von einer «grossen» Zerstörung. Der Kran stürzte in der Nacht ein. Die Statik des zweiten Krans wird nun überprüft.

Zum Thema
Fehler gesehen?
Umfrage
Bei welchen Temperaturen fühlst du dich am wohlsten?

(20 Minuten/sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Bill Weber am 22.07.2019 07:52 Report Diesen Beitrag melden

    SOMMER !

    Keine Panik Leute, es ist SOMMER ! Das Gejammer wegen der Kälte wird dann noch früh genug losgehen...

    einklappen einklappen
  • Willy Tell am 22.07.2019 07:57 Report Diesen Beitrag melden

    Gib mir die Kraft zu akzeptieren was nicht zu ände

    Das Phänomen nennt man Sommer. Wenn es wochenlang regnen würde, wären auch wieder alle am jammern.

    einklappen einklappen
  • R. Ealist am 22.07.2019 07:54 Report Diesen Beitrag melden

    Sommer - genießt ihn!

    So ist das.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Name am 01.08.2019 23:03 Report Diesen Beitrag melden

    Schweiz hat über 192,7 Milliarden Franken Schulden

    Schweiz hat über 192,7 Milliarden Franken Schulden. Also schreibt nicht immer die Schweiz sei ein reiches Land. Es wird auch nicht besser nach dem 1. August keine Fahne kann da helfen

    • Sheena. am 02.08.2019 11:53 Report Diesen Beitrag melden

      Wir alle wissen ......

      wofür das meiste Geld benützt wird.

    • Name am 02.08.2019 18:11 Report Diesen Beitrag melden

      @Sheena.

      Sie müssen nur herumschauen und Sie werden es selber sehen. Es werden noch mehr Schulden werden bei mehr Einwohner. Es gibt ja Leute in der Politik die noch mehr Einwandern lassen möchten. Es gibt Leute die glauben es hat noch mehr Platz in den Zügen, Büsen und auf der Strasse. Man darf auch nicht vergessen, viele möchten noch mehr Landschaft in der Schweiz verbauen auch in den Städten. Man kann nur warten, bis die Jahre kommen, wo keine Lügen mehr zu hören sind von gewissen Leuten aus der Politik und aus verschieden Gemeinden.

    einklappen einklappen
  • Mensch CH am 01.08.2019 21:41 Report Diesen Beitrag melden

    Immer mehr negative Kundenreaktionen.

    Immer mehr negative Kundenreaktionen. Immer wieder kann man es lesen und hören, das Kundinnen und Kunden grundsätzliche Kritik an diesem Verkauf geäussert, da Feuerwerk Mensch, Tier und Umwelt durch Feinstaub und Lärm belaste.

  • Schweizer am 01.08.2019 21:38 Report Diesen Beitrag melden

    Wieso verkauft die Migros nicht mehr überall Feuer

    Wieso verkauft die Migros nicht mehr überall Feuerwerk? Bereits im Juli gaben die Migros-Genossenschaften Ostschweiz, Luzern und Aare bekannt, keine Feuerwerksartikel mehr zu verkaufen. Der Grund: zu trockene Sommer und negative Kundenreaktionen. Immer wieder hätten Kundinnen und Kunden grundsätzliche Kritik an diesem Verkauf geäussert, da Feuerwerk Mensch, Tier und Umwelt durch Feinstaub und Lärm belaste. Auch im Kanton Zürich ist nach dem 1. August Schluss.

  • Ein Leser am 01.08.2019 21:36 Report Diesen Beitrag melden

    Problematisch

    Problematisch ist nicht so sehr der CO2-Ausstoss, sondern die Feinstaubbelastung. Im Zürcher Kreis 6 etwa stiegen die Feinstaubwerte nach dem grossen Feuerwerk am Züri-Fäscht kurzzeitig um das Zehnfache an.

  • Traurig am 01.08.2019 21:24 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schweiz ade

    Die Schweiz ist nicht mehr was sie einmal war. Es geht nicht mehr lange und unser Land wird es nicht mehr geben.

    • Mann der 60er am 01.08.2019 21:32 Report Diesen Beitrag melden

      @Traurig

      So ist es, die Schweiz geht ganz langsam kaputt. So schön wie es vor 40 Jahren war, wo wird es bestimmt nicht mehr werden.

    • Andrea am 01.08.2019 21:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Traurig

      Mal ehrlich: die Schweiz besteht ja gar nicht mehr aus Schweizern! Wie oft fährt ein Auto mit CH-Nummernschild vor und es steigen Leute aus, die kein Wort Schwrizerdeutsch sprechen! Sowas gibt es nur hier und es gibt mir wirklich zu denken.

    • Leser CH am 01.08.2019 21:57 Report Diesen Beitrag melden

      Andrea

      Es wird noch schlimmer werden in den nächsten Jahren. Es werden noch viele in die Schweiz kommen wo Probleme machen werden. Schlimm ist ja das jeder sich als Schweizer bezeichnen kann auch ohne Pass. Es wir immer mehr Leute geben, die sich nicht anpassen werden ob an der Sprache oder im Gesetz.

    einklappen einklappen