Wahlen 2011

23. Februar 2011 14:59; Akt: 23.02.2011 15:14 Print

Die Regierung will sich nicht an Wände hängen

Die Bundesrätinnen und Bundesräte wollen sich im kommenden Wahlherbst nicht auf Plakaten ihrer Parteien zeigen. Man wolle im Wahlkampf Zurückhaltung üben.

storybild

Die Landesregierung will sich vor den Parlamentswahlen nicht in den Vordergrund drängen (Bild: Keystone/Bundeskanzlei/Monika Flueckiger)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Dass sich der Bundesrat im Wahlherbst 2011 nicht in den Vordergrund drängen will, hat er schon früher angekündigt. Dies beinhalte auch, dass die sieben Mitglieder der Landesregierung nicht die Plakate ihrer Parteien schmücken würden, sagte Simonazzi am Mittwoch in Bern vor den Medien. Über den Verzicht auf die Plakatwerbung hatte gleichentags die «Berner Zeitung» berichtet.

Im Vorfeld der vergangenen Wahlen im Herbst 2007 hatte vor allem die SVP ihren damaligen Bundesrat Christoph Blocher prominent auf Wahlplakaten eingesetzt. Aber auch die CVP setzte auf ihre Vertreterin Doris Leuthard. Sie verwendete jedoch nicht ihr Konterfei, sondern ihren Namen.

(sda)