Jetzt kommt die Basisschrift

06. April 2014 19:27; Akt: 07.04.2014 11:48 Print

Die Schnüerlischrift soll abgeschafft werden

Schweizer Primarschüler lernen seit 67 Jahren die Schnüerlischrift. Nun wollen Kantone und Lehrerverband sie nicht mehr lehren – und stattdessen die «Basisschrift» einführen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

An den Schulen wurde sie im Jahr 1947 eingeführt: Die «verbundene Schweizer Schulschrift», bekannter unter der Bezeichung «Schnüerlischrift». Auch heute noch ist sie in 15 der 21 deutschsprachigen Schweizer Kantone Standard, wenn die Schüler schriftliche Arbeiten verfassen. Doch das soll sich nun ändern: Sowohl die Mehrheit der Kantone als auch die Lehrer wollen die Schnüerlischrift abschaffen. Das hat eine Umfrage ergeben, die die Deutschschweizer Erziehungsdirektorenkonferenz (D-EDK) durchgeführt hat, wie die «NZZ am Sonntag» berichtet.

Umfrage
Sind Sie für die Abschaffung der Schnüerlischrift?
60 %
34 %
6 %
Insgesamt 11076 Teilnehmer

Ersatzlos streichen dürfe man die Schnüerlischrift nicht, sagt Beat W. Zemp, Präsident des Dachverbands der Lehrerinnen und Lehrer der Schweiz, zu 20 Minuten. «Doch die Basisschrift, die wir neu einführen möchten, ermöglicht es den Schülern besser, ihre individuelle Handschrift zu entwickeln.» Eine solche sei auch heute noch wichtig, auch wenn ihr Stellenwert wegen der Digitalisierung abgenommen habe.

Einheitliche neue Schrift gefordert

Zemp würde es begrüssen, wenn die Kantone sich auf eine einheitliche Lösung einigen würden – der Lehrerverband favorisiert dabei die Luzerner Basisschrift. Diese Schrift hat der Kanton Luzern in den Schulen im Jahr 2010 bereits eingeführt. Die Schüler lernen zuerst die Buchstaben einzeln, ab der 2. und 3. Primarschulklasse beginnen sie dann, diese zu verbinden, das Erlernen der Schnüerlischrift in der 3. Klasse entfällt.

Eine Studie, die die Pädagogische Hochschule Zentralschweiz bei knapp hundert Schülern durchgeführt hat, hat ergeben, dass die Basisschrift deutliche Vorteile hat: Drittklässler, die sie verwendeten, schrieben deutlich lockerer und schneller als Schüler, die die Schnüerlischrift verwenden mussten.

Basischrift ist leserlicher

Obwohl die Basisschrift sich rascher schreiben lässt als die Schnüerlischrift, ist sie deutlich leserlicher. Von der Basisschrift profitieren speziell die Buben, die generell weniger deutlich schreiben als Mädchen. Auch der Präsident der D-EDK, der Schaffhauser Regierungspräsident Christian Amsler (FDP), spricht sich für die Basisschrift aus: «Sie ist eine gute Sache und wird wohl auch die Zukunft sein.»

Wie lange es noch dauern wird, bis die die Schnüerlischrift endgültig Vergangenheit ist, ist noch offen: Derzeit arbeitet die zuständige Arbeitsgruppe der D-EDK an ihrem Schlussbericht. Unklar ist noch, ob die Schriftfrage im Rahmen des Lehrplans XXI geregelt wird oder separat.

(lüs)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Mike M. am 06.04.2014 20:07 Report Diesen Beitrag melden

    Hmmm....

    Könnte beim Erlernen einer Schrift mehr dahinter sein? Feinmotorik? Konzentration? Durchhaltewillen? Ah...es ist ein bisschen schwierig...ok...hier ist eine einfachere Schrift...Problem gelöst. Problem gelöst?

    einklappen einklappen
  • Nora T. am 07.04.2014 08:38 Report Diesen Beitrag melden

    Handschrift muss sein

    Habe irgendwann selber angefangen "Basisschrift" zu schreiben. Das scheint mir die logische "Entwicklung" der Blockschrift zu sein, die auch ohne spezielle Förderung kommen wird. Ich finde es wichtig, eine schöne Handschrift zu haben, da ich täglich mit etlichen Leuten in Kontakt stehe, deren Zeichen ich nicht entziffern kann.

    einklappen einklappen
  • 21 jährige am 07.04.2014 10:36 Report Diesen Beitrag melden

    Schreiben so wie es jeder braucht

    Ich denke, dass wir von verschiedenen Motiven beeinflusst werden oder wieso schreibt die grosse Mehrheit nach einiger Zeit auf einmal Blockschrift? Mit Motiven meine ich Bücher, Zeitungen, Plakate, Beschriftungen oder auch alles Digitale. Überall wird die Basisschrift verwendet, wäre ja auch total komisch ein Magazin in Schnüerlischrift zu lesen. Deshalb frage ich mich oftmals, wieso habe ich diese Schrift eigentlich gelernt, wenn ich gar nichts mehr in dieser Form lesen kann? Vielleicht muss man mit der Zeit gehen und dass lernen, was wir im späteren Leben auch zu sehen bekommen.

Die neusten Leser-Kommentare

  • sascha am 07.04.2014 16:19 Report Diesen Beitrag melden

    besser so

    super! so kann die NSA die schrift viel besser lesen.

  • MrASDF am 07.04.2014 15:00 Report Diesen Beitrag melden

    Unterschrift?

    Mir kommt es so vor, als würden sich hier Horden von 12-Jährigen tummeln, die ihre Unterschrift am ausprobieren sind. Als hätte die Schnüerlischrift damit etwas zu tun... Viele wollen einfach "cool" sein und einen "Chribel" machen, der aussieht, als wer er von einem Promi...

  • Schnüerlischrift am 07.04.2014 14:14 Report Diesen Beitrag melden

    Schade um die Schnüerlischrift

    Ich 37j benutze die Schnüerlischrift ab und zu noch. Z.B. wenn ich eine Karte oder etwas Ähnliches an jemanden schreibe. Von daher fände ich es schade, wenn sie ganz verschwinden würde.

  • hans am 07.04.2014 13:42 Report Diesen Beitrag melden

    keiner wusste warum

    als man bei uns die schnürrlischrift einführte (vor 30 jahren), dann wusste niemand warm - der lehrer konnte es ebenso wenig begründen, doch wir mussten es lernen. Angwendet habe ich diese eigentlich nie... doch ich kann sie schreiben ;-)

  • Gue lo am 07.04.2014 12:52 Report Diesen Beitrag melden

    Zeitgemäss

    Ich habe meine Schrift in der Oberstufe von Schnürlischrift auf Blockschrift geändert. Mein damaliger Deutsch-Lehrer hat dies gar nicht gepasst. Er meinte die Blockschrift sähe optisch nicht gut aus. Ich schreibe heute noch so. Ich denke es schadet dem Kind nicht Schnürlischrift zu lernen aber ob es wirklich noch zeitgemäss ist?? Ich finde es einfach wichtig dass es nicht wieder kantonale Unterschiede und Abstimmungen darüber gibt. Das wäre ja dann wieder fatal.