Online-Handel

30. April 2019 17:32; Akt: 30.04.2019 17:32 Print

Diese 7 Typen schicken Zalando-Päckli zurück

Jede zweite Zalando-Bestellung wird in der Schweiz zurückgeschickt. Die Motive, warum Päckli zurückgeschickt werden, unterscheiden sich.

Bildstrecke im Grossformat »
Rund die Hälfte der Zalando-Pakete wird zurückgeschickt. Das dürften in der Schweiz geschätzt 10 Millionen Bestellungen sein. Der Kleiderhandel macht den Grossteil der Retouren im Schweizer Versandhandel aus. Eine Massnahme gegen den hohen CO2-Ausstoss durch den Versand von Zalando-Päckli: Einige Kunden sehen bei der Bestellung auf Zalando neu eine Option, mit der sie den CO2-Ausstoss der Lieferung kompensieren können. «Wir prüfen derzeit die Möglichkeit, im Checkout-Prozess klimaneutrale Lieferungen anzubieten», bestätigt Zalando-Sprecherin Sandra Burghardt. Ziel des Tests ist laut Zalando, herauszufinden, ob der Ansatz bei den Kunden ankommt. Ob die klimaneutrale Lieferung dann definitiv komme, sei abhängig davon, wie die Kunden auf den Test reagieren. Das Geschäft bei Zalando läuft sehr gut. Das Unternehmen konnte den Jahresumsatz 2018 deutlich steigern. Dies geht aus einer Detailhandelsstudie der Credit Suisse hervor. Gemäss dem Retail Outlook 2019 setzte der Onlinehändler in der Schweiz knapp 800 Millionen Franken um. Zalando gibt es in der Schweiz erst seit 2012. Der Anstieg in nur sieben Jahren ist enorm. Die Steigerung der Zalando-Umsätze dürfte zwar etwas geringer ausfallen als 2017, aber immer noch gut 28 Prozent betragen. Die Steigerung der Zalando-Umsätze dürfte damit etwas geringer ausfallen als 2017, aber immer noch gut 28 Prozent betragen. Der Gesamtmarkt für Bekleidungs- und Schuhdetailhandel beträgt in der Schweiz rund 8,8 Milliarden Franken. Weniger erfreulich ist für Zalando allerdings das veränderte Kaufverhalten der Kunden: Pro einzelne Bestellung geben sie weniger aus. Der durchschnittliche Warenkorb ist im dritten Quartal 2018 im Vergleich zur Vorjahresperiode um über 7 Prozent zurückgegangen. Auch die Auswirkungen des untypisch heissen Herbstes 2018 zeigen sich in den offiziellen Zahlen von Zalando: Die Verkäufe in der Region Deutschland, Österreich und Schweiz konnten im dritten Quartal «nur» um 8,8 Prozent gesteigert werden. Im Vorjahr waren es noch über 13 Prozent gewesen. Der stationäre Handel spielt für Zalando auch eine Rolle: Ab 2020 wird Zalando in der deutschen Stadt Konstanz eine Outlet-Filiale eröffnen.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Online bestellen, zu Hause anprobieren und dann kostenlos zurückschicken: Laut Zalando wird jede zweite Bestellung in der Schweiz zurückgegeben. Gemäss einer Hochrechnung von 20 Minuten entspricht das pro Jahr rund 10 Millionen Zalando-Paketen.

Umfrage
Kaufen Sie bei Zalando ein?

Doch wer schickt überhaupt seine Päckli zurück – und warum? Folgende Leser-Kommentare zeigen, welche Päckli-Typen es gibt.

Der Hamsterer

«Ich bestelle Zalando-Kleider in diversen Grössen und schaue nachher, welches am besten passt. Die restlichen Grössen schicke ich zurück», so R. E.

Leser «Studi» pflichtet ihm bei: «Die Kleidung muss passen (und gefallen), ansonsten wird sie zurückgeschickt. Die vorgängige Information (Grössenangaben) reicht nicht aus, um eine finale Kaufentscheidung zu treffen, ansonsten wären Umkleidekabinen überflüssig.»

Der Hamsterer sieht die Schuld für sein Verhalten nicht bei sich, sondern bei den Herstellern:

«Einen grossen Anteil an den hohen Rücksendungen hat hier doch die Modeindustrie selber. Bei dem einen Schuhhersteller habe ich Schuhgrösse 41, bei einer anderen habe ich 43. Bei einer T-Shirt-Marke ist es die Grösse S, bei der anderen M. Dem Kunden bleibt hier nichts anderes übrig, als mehrere Grössen zu bestellen. Grosses Einsparpotenzial sehe ich deshalb bei der Normierung der Grössen durch die Hersteller», so Leser S. B.

Der Party-Profiteur

«Ich habe von Bekannten vernommen, dass viele für den Ausgang am Wochenende einen Fummel bestellen, damit in den Ausgang gehen und am Montag wieder retoursenden», so Leser «GeGe».

Auch Leser R. B. kennt die Masche: «Die Kleider werden im Ausgang getragen und verschwitzt gehen sie am Montag wieder mit der Begründung, sie passten nicht, zurück.»

Das Insta-Model

«Ich habe von Freunden erfahren, dass es gewisse Leute gibt, die Sachen nur für 1-2 Insta-Bilder bestellen und dann zurückschicken. Respektlos und unterste Schublade», so «Insider».

Der Entsorgungsfaule

«Ich kaufe immer ein Produkt zusätzlich. So kann ich die Schachtel und allfälliges Füllmaterial bequem zurückgeben, ohne dass der Abfall noch lange bei mir herumsteht», so W. T.

Shopper aus Langeweile

«4 von 5 Onlinebestellungen in der Schweiz werden aus Langeweile getätigt», so Leser «Peter M.».

Daneben gibt es Typen, die für Zalando und andere Online-Händler ein wahrer Segen sein müssen.

Der Post-Umgeher

«Wenn ich etwas bei Zalando Lounge bestelle, vergesse ich es schnell, die Rücksendeetikette auszudrucken. Ich hasse es auch, auf die Post zu gehen. Sie schliesst in meinem Ort am Samstag um 11 Uhr. Da bin ich noch im Bett. Und unter der Woche habe ich keine Zeit. Am Schluss bleibe ich auf den Kleidern sitzen oder verschenke sie», so W. D.

Der rationale Shopper

«Ich bestelle annähernd die Hälfte meiner Konsumgüter online. Dabei behalte ich 90 Prozent der Lieferungen. Man sollte gut überlegen, was man bestellt, um eben nicht Gefahr zu laufen, die Hälfte wieder zurückschicken zu müssen. Dieser Luxus kostet unnötig Geld, Ressourcen und belastet die Umwelt», schreibt Leser M. K.

Gleicher Meinung ist auch Leserin «Sara»: «Ich bestelle auch hin und wieder bei Zalando, habe aber nie etwas zurückschicken müssen. Es kann ja mal vorkommen, dass etwas nicht passt. Ich verstehe aber nicht, warum man mehrere Artikel mit der Absicht bestellt, um nur eins davon zu behalten.»


(mm)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • jorge Pinto souza da costa am 30.04.2019 17:51 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    klima Fans

    dass gute 90% der Zalando shopper junge sind(die gleichen die Freitags fürs Klima Streiken )ist ja klar

    einklappen einklappen
  • Bettina am 30.04.2019 17:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ich habe noch nie

    ein Zalando-Päckli zurückgeschickt. Ich habe aber auch noch nie bei Zalando was bestellt lol.

    einklappen einklappen
  • Leon am 30.04.2019 17:44 Report Diesen Beitrag melden

    Immer das selbe Motiv

    Diese Fantasiekreation von Pseudotypen die nicht existieren, ändert nichts an der Tatsache, dass es nur einen Grund für das Zurücksenden gibt. Man will die Waren nicht haben die man bestellt hat und schickt sie deshalb zurück.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Ephraim Lercher am 02.05.2019 00:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    häsch ä päggli bstellt...

    Versandhandel ist co2 Wahnsinn.

  • Retouren sind gratis am 01.05.2019 23:57 Report Diesen Beitrag melden

    Zalandofan

    Zalando hat genau die gleichen Artikel/Marken wie sie in Läden verkauft werden. Mit Umweltschutz hat das wohl nichts zutun, denn die Ladenbesucher fahren mit dem Auto dahin. Also bleibt auf dem Boden. Zalando ist in allem top und übrigens, es gibt auch Paketabholdienst der Post, da muss man nicht mal aus dem Haus, das wird zuhause abgeholt, wenn sie die Post verteilen. Ihr Umweltschutz-Proletis, denkt und vorallem informiert euch richtig. Ich werden weiterhin bei Zalando bestellen und den Service und alles drum und dran geniessen. Muss selten was zurück schicken.

  • Plöppel am 01.05.2019 21:47 Report Diesen Beitrag melden

    Ein top Service!

    Zu Zalando: ich habe schon weit über 500 Bestellungen getätigt seit "Eröffnung". Noch NIE hatte ich das Gefühl etwas Getragenes erhalten zu haben. Zalando ist kulant und auch in puncto Kommunikation und des Webshops überhaupt ein Vorbild für viele Internet-Händler. Zu mir: ich bestelle mir immer grosse Pakete zum Anprobieren, vielleicht 30 % behalte ich. Aber ich bereue diese 30% nie, da ich nicht gestresst und bedrängt probieren musste und mir gemütlich Zeit für die Auswahl lassen konnte. Zalando, weiter so!

  • Nadja am 01.05.2019 21:37 Report Diesen Beitrag melden

    Gruusig

    Ich habe schon ein paar Mal bei Zalando bestellt. Wenn ich etwas zurückschicke dann oft, weil es vom vorigen Kunden schon anprobiert/getragen wurde und es Spuren/Defekte davon hat. Selten weil mal was zu klein ist.

  • Anita am 01.05.2019 21:02 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    irgend jemand verdient sich daran dumm

    Komisch , zu faul ins Geschäft zu gehen und Probieren ,aber nicht zu faul ständig auf die Post zu rennen zum Retournieren .Hohe Retour Gebühren und schon hören die Sinnlosen Bestellungen auf .