Werbespot vom Bund

04. Februar 2014 10:43; Akt: 04.02.2014 12:30 Print

Dieses Schaf löst den Sirenentest aus

Käselaib, Sackmesser und ein geohrfeigtes Schaf: Um die Schweizer Bevölkerung an den landesweiten Sirenentest von morgen Mittwoch zu erinnern, setzt der Bund auf einen Spot.

(Quelle: Youtube)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Morgen Nachmittag wird in der Schweiz der bekannte Heulton erklingen: Ab 13.30 Uhr werden im ganzen Land die Sirenen getestet.

Dieses Jahr weist das Bundesamt für Bevölkerungsschutz (Babs) die Bevölkerung auf humorvolle Weise auf den Testtag hin. In dem neuen Video spielt eine Rube-Goldberg-Apparatur die Hauptrolle, eine sogenannte Nonsens-Maschine, wie sie etwa durch den Film «Der Lauf der Dinge» der Schweizer Künstler Fischli & Weiss bekannt wurde.

Im Video löst der Apparat über viele Umwege – und ganz schweizerisch – schliesslich den Sirenenalarm aus.

Eine Minute lang Allgemeiner Alarm

Zwischen 13.30 und 14 Uhr wird der Allgemeine Alarm, der rund eine Minute dauert, ausgelöst. Ab 14.15 bis 15 Uhr wird in gefährdeten Gebieten unterhalb von Stauanlagen zudem der Wasseralarm getestet.

Am jährlichen Testtag wird laut dem Bundesamt für Bevölkerungsschutz die Funktionsfähigkeit von rund 7800 stationären und mobilen Sirenen überprüft.

In einem Ernstfall wäre die Bevölkerung bei einem Sirenenalarm aufgefordert, Radio zu hören, die Anweisungen der Behörden zu befolgen und die Nachbarn zu informieren, wie es in der Mitteilung weiter heisst.

(sda)