Anflug auf Zürich

26. Mai 2017 11:11; Akt: 26.05.2017 18:18 Print

Drohne kommt Swiss-Maschine gefährlich nahe

Beim Anflug auf den Zürcher Flughafen ist ein Airbus A330 fast mit einer Drohne kollidiert. Der Vorfall wird nun untersucht.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Am 6. Mai sind sich südöstlich des Flughafens Zürich eine Swiss-Maschine und eine Drohne gefährlich nahe gekommen: Die Schweizerische Sicherheitsuntersuchungsstelle (SUST) hat wegen des schweren Vorfalls eine Untersuchung eröffnet.

Gemäss des auf der Internetseite der SUST publizierten Vorberichts, der kurz und provisorisch orientiert, befand sich um 6.15 Uhr ein aus Dar es Salaam kommender Airbus A330 im Endanflug auf die Piste 34 des Flughafens Zürich. Etwa 20 Kilometer südöstlich des Flughafens kam es zum Vorfall, den die SUST als «Fastkollision mit einer Drohne» beschreibt.

Vorfall in London City

In den vergangenen Jahren sind immer wieder Annäherungen zwischen Drohnen und Flugzeugen registriert worden. Im vergangenen Dezember hatte die SUST einen Schlussbericht veröffentlicht, nachdem am 18. Juni 2016 eine Swiss-Maschine beim Anflug auf den Flughafen London City einer Drohne nahe gekommen war.

Die SUST forderte damals unter anderem Massnahmen, um Drohnen und andere unbemannte Fluggeräte auf dem Radar sowie an Bord von Flugzeugen anhand von Kollisionswarngeräten frühzeitig erkennbar zu machen.

(kaf/sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • philipp_:) am 26.05.2017 11:44 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Es gibt Regeln!

    Wieso können sich nicht alle an die Drohnenregeln halten?! Ich selber bin Drohnenbesitzer und es nervt mich unglaublich, solche Dinge zu lesen! Wegen solchen Leuten wird es ein Drohnenflugverbot geben, da es einfach zu gefährlich ist! Schrecklich solche Leute, sehr fahrlässig

    einklappen einklappen
  • Robin Huser am 26.05.2017 11:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schade

    Dank solchen Laien die keine Rücksicht auf die Gesetze nehmen, wird das schöne Hobby bald verboten.

    einklappen einklappen
  • mutiger Zürich am 26.05.2017 11:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Dronenpilot unverantwortlich

    Das heisst der Dronenpilot hat die Drone nicht auf Sichtflug geflogen. Einer mehr der das Hobby noch mehr in Verruf bringt. Es wird Zeit dass es ein Kursobligatorium mit Lizenz vergabe gibt.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Swissgirl am 26.05.2017 20:07 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Unmöglich diese Spielzeuge und ihre Piloten

    Ich sehe nicht ein, warum Private die Dinger kaufen dürfen. Drohnen, resp ihre Piloten sind ein Ärgernis. Drohnen gehören eingestampft. Es kann nicht sein, dass noch ein Passagierjet abstürzt und Menschen zu Tode kommen nur weil diese Drohnenbubis sich nicht an Regeln halten können.

  • Rod am 26.05.2017 19:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Was heisst: gefährlich nahe?

    Wie nahe war denn die Drohne ? Reden die von 1-2 Meter, oder 100-200 M. ?

    • Voraussehender am 26.05.2017 20:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Gefährliche Drohnen

      Schon 100-200m sind viel zu nahe. Allen Drohnenbesitzern sollte endlich klar werden, dass sie mit ihren Fluggeräten in der Nähe von Flughäfen nichts zu suchen haben. Oder muss zuerst etwas Schlimmes passieren, bevor man zur Einsicht kommt?

    einklappen einklappen
  • Zero am 26.05.2017 19:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Unnötig

    Verbietet diese Dinger doch einfach. Machen nur Lärm, machen unerlaubte Fotos und sind ein Risiko für Flugzeuge aber auch für Passanten und andere Menschen.

    • Dä Jesus am 26.05.2017 20:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Zero

      Wenn sich der Pilot an das Gesetz hält, sind all ihre Argumente haltlos. Oder wollen sie auch alle Verkehrsmittel wie z. B. Auto, Motorrad, Fahrrad usw. verbieten, weil einige sich nicht ans Gesetz halten? Das ist das genau gleiche.

    einklappen einklappen
  • Kurt am 26.05.2017 19:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Selfie dronen werden standard werden,

    Dronen werden standard werden wie der selfie sticks Und dagegen werdet ihr gar nix unternehmen können.

  • Ferdinand R am 26.05.2017 19:25 Report Diesen Beitrag melden

    Habt Ihr den Artikel überhaupt gelesen?

    Es handelt sich um einen Vorfall am Londoner Flughafen, nicht in der Schweiz. Der Vorfall betrifft lediglich eine Schweizer Maschine. Das heisst natürlich nicht, dass es in der Schweiz keine solcher Fàlle gibt, aber der Aufschrei in den Kommentaren widmet sich eigentlich an keinen Schweizer...

    • Andreas k am 26.05.2017 19:56 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Ferdinand R 

      Nein kanst du Lesen in London ist es auch passiert. Der Artikel geht um eine Maschine der Swiss beim Landeanflug auf die Piste 34 Von Daressalam.

    • EllEff am 26.05.2017 19:57 Report Diesen Beitrag melden

      gelesen

      "südöstlich des Flughafens Zürich" ist nicht gleich London.

    • Dä Jesus am 26.05.2017 20:20 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Andreas k

      Welches natürlich in der Schweiz liegt.

    einklappen einklappen