Ferienfund

13. September 2016 11:35; Akt: 14.09.2016 14:24 Print

Ein Migros-Wagen in Tansania

Sie waren einst der Hit in den Dörfern auf dem Land: die Verkaufsbusse der Migros. Einer von ihnen steht nun in der Nähe von Dar es Salaam.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Familie Locher bereiste mit ihren zwei Söhnen acht Wochen lang den afrikanischen Kontinent – von Malawi bis nach Tansania am Indischen Ozean. «Wir waren als Rucksack-Touristen unterwegs, per Schiff, Bahn und Bus», erzählt Vater Philippe Locher. Ein anstrengendes Abenteuer, das der Familie viel Kraft abverlangte.

Nach rund sieben Wochen kamen sie an der Küste von Tansania an, südlich von Dar es Salaam. Im kleinen Resort Kijiji am Meer wollte sich die Familie erholen. Zur Überraschung der vier stand auf dem Parkplatz des Hotels ein alter Migros-Verkaufsbus.

Existenzgrundlage der lokalen Bevölkerung bedroht

«Nach der anstrengenden Zeit erschien uns dieses Stück Heimat wie eine Fatamorgana», sagt Locher. Auch die Geschichte dahinter faszinierte die Familie. «Der Besitzer des Hotels, ein Schweizer, hatte den Bus vor vielen Jahren von Europa nach Afrika verschiffen lassen.»

Sein Ziel sei gewesen, mit ihm in Tansania Lebensmittel und Waren des täglichen Bedarfs zu verkaufen. Damit sei er bei der lokalen Bevölkerung aber nicht gut angekommen. «Er erzählte mir, dass er damit die Existenzgrundlage der lokalen Läden bedroht habe.»

Statt Lebensmittel mobiles Sprechzimmer eines Arztes

Der Schweizer, der schon seit 19 Jahren in Tansania lebe und mit einer Frau aus Tansania verheiratet sei, habe dann das jetzige Resort gegründet. «Den Verkaufswagen hält er aber gut in Schuss, er fährt immer noch», so Locher.

Es gebe Überlegungen, ihn einem Arzt zur Verfügung zu stellen, der mit ihm als mobilem Sprechzimmer von Dorf zu Dorf fahre. Locher: «Da besteht offenbar ein grosser Bedarf; ausserdem würde man niemandem schaden.»

(ann)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Gretel am 13.09.2016 11:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Konkurrenziert?

    Das hatten wir doch schon in den 80er und 90er Jahren erlebt. Als dann die Tante Emma Läden ruiniert waren verschwand der Bus. Die Migros hatte ihr Ziel erreicht. Die Einkaufszentren florieren!

    einklappen einklappen
  • Spaniel am 13.09.2016 14:07 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Arztpraxis

    Sehr gute Idee - Migroswagen als fahrende Arztpraxis!

  • Dölf am 13.09.2016 14:03 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Gesehen in Costa Rica

    Auf einem Anwesen in Costa Rica am Arenalsee steht ein FBW Bus der Automobilverkehr AG Frutigen Adelboden, ein Traktor von Aebi und ein dazu passendes Jauchefass. Auch ein seltener Anblick.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Bartli am 15.09.2016 07:43 Report Diesen Beitrag melden

    Schön

    Schön, soll mir niemand mehr sagen, wie leisten keine Entwicklungshilfe. Derart Verkaufswagen wurden durch Migrokunden finanziert. Aber freut mich, dass sie da Verwertung finden.

  • Stadex am 13.09.2016 17:30 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Freier Markt

    Niemand mag Konkurrenz auch nicht in Tansania lol.

    • lauretta am 13.09.2016 17:56 Report Diesen Beitrag melden

      @Stadex

      ...migros ist qualitativ so tief gesunken aber preislich sehr gestiegen. meinetwegen können sie ihre wagen auch in timbuktu hinstellen. wenn ich qualität, zb. bei gemüse oder früchte will, gehe ich nie in die migros. da ist man total fehl am platz. auch das personal ist nicht mehr das, was es mal war. das niveau der migros könnte nicht tiefer sinken. wenn das der dutti wüsste, der sein ganzes herzblut da rein gesteckt hat und ganz andere ziele vor augen hatte....

    • Martial2 am 14.09.2016 00:26 Report Diesen Beitrag melden

      @Stadex

      Was gibt's für Konkurrenz in Tansania ? Urwald, Busch, Schulen, Kirchen und was für Läden, Aldi & Lidl ??

    einklappen einklappen
  • Karim am 13.09.2016 17:02 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Bild 5

    Wo zum Teufel ist der Kopf des Mannes im Vordergrund?

  • Mot Füs Bat 98 am 13.09.2016 16:51 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Unimog S

    .... und in Mexico habe ich ausrangierte Unimog S der CH Armee im Dschungel im Einsatz gesehen: sie transportieren Touristen ...

  • Migrosfan am 13.09.2016 16:29 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Onlineshop

    Wusste gar nicht, dass der Onlineshop von Migros so weit liefert. Da muss sich Coop aber sputen, sonst gehen Marktanteile verloren. Bravo Migros, weiter so. Wisst ihr schon das Neueste? Im 2017 bietet Migros einen Macfly an. Ihr wisst nicht was das ist? Dann wartet mal ab.