Steigende Strompreise

06. Dezember 2008 06:57; Akt: 06.12.2008 07:04 Print

Elektrizitätsunternehmen befürchten Schwierigkeiten

Der Verband Schweizerischer Elektrizitätsunternehmen (VSE) hat mit Befremden vom Ausmass der vom Bundesrat beschlossenen Revision der Stromversorgungsverordnung Kenntnis genommen.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Notwendigkeit dieser Revision sei unbestritten, schreibt der VSE in einer Mitteilung vom Freitag. Der Bundesrat habe damit die Rechtsgrundlage für die Dämpfung der systembedingten Strompreiserhöhungen geschaffen. Die Branche habe bei der Erarbeitung Vorschläge eingebracht und kurzfristig umsetzbare Ansätze zur Dämpfung der Strompreise aufgezeigt. Über die Form und das Ausmass der Revision sei sie nun jedoch befremdet.

Der generelle Malus von 20 Prozent für die synthetisch berechnete Bewertung der Netze betreffe sämtliche Netzbetreiber, auch jene, die gar keine Möglichkeiten hätten, auf effektive Werte zurückzugreifen. Damit dürften sehr viele, vor allem kleinere Elektrizitätsunternehmen Schwierigkeiten bekommen, ihren Netzbetrieb oder die nötigen Investitionen zu finanzieren, befürchtet der Verband.
Die ElCom sei nun gefordert, im Rahmen ihrer gesetzlichen Kompetenzen die Ungleichbehandlung zu korrigieren.

(ap)