Wettbewerb gewonnen

08. Januar 2019 12:47; Akt: 08.01.2019 12:47 Print

Er hat bald ein Skigebiet für sich allein

Thomas (41) und seine Freunde dürfen 24 Stunden lang ein Skigebiet exklusiv in Beschlag nehmen – inklusive Après-Ski, Royal-Suite und Nacht-Skifahren.

Bildstrecke im Grossformat »
Thomas Frei hat diesen Winter ein Skigebiet zwei Tage lang allein für sich und seine Freunde. Das Skigebiet Fideriser Heuberge im Prättigau GR hat sich selbst verlost. Frei kann das ganze Skigebiet exklusiv für sich nutzen: von Pisten über Schlittelwege bis hin zu den Restaurants. Zudem darf er bis zu 999 Freunde einladen. «Meines Wissens gab es das in der Schweiz noch nie. Wir wollen etwas Spezielles bieten, das auf unser Gebiet zugeschnitten ist», sagt Henrik Vetsch, Geschäftsleiter der Heuberge AG. Das Gebiet Heuberge bietet 15 Kilometer Skipisten und drei Lifte, den längsten Schlittelweg der Schweiz (12 km) und drei Gasthäuser. Tourismus-Professor Christian Laesser von der Uni St.Gallen begrüsst die Experimentierfreude. Da kleine Skigebiete im Schatten der grossen stehen, müssten sie neue Wege suchen, um sich zu vermarkten. «Als Promotion ist die Verlosung des Skigebiets für einen Tag eine innovative Idee und wohl billiger als teure Marketingkampagnen», sagt Tourismus-Professor Christian Laesser. Zweifel hat er bezüglich der Nachhaltigkeit. Die Wirkung solcher Aktionen verpuffe vermutlich rasch. Viele Bahnen in der Schweiz kämpfen mit finanziellen Problemen, zwei Drittel sind nicht oder nur knapp rentabel, bestätigt Tourismus-Professor Urs Wagenseil von der Hochschule Luzern. Kleine Gebiete würden besonders leiden: «Sie können ihre Preise gar nicht senken, weil sie Fixkosten decken müssen und zum Überleben jeden Franken benötigen», sagt Wagenseil. Eine Zwickmühle für kleine Betriebe: «Umso origineller müssen sie im Marketing sein und auf ausgefallene Aktionen setzen», ergänzt Tourismus-Professor Urs Wagenseil. Frühbucher-Rabatte, verbilligte Tageskarten, wetterabhängige Preise: In Schweizer Skigebieten tobt ein Preiskampf. Vor allem die grossen Anbieter liefern sich einen unerbittlichen Rabattkampf und versuchen, sich mit dynamischen Preismodellen zu übertrumpfen. Dabei werden die Ticketpreise anhand von Faktoren wie Wetter, Auslastung, Buchungszeit oder Wochentag variiert.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Um mehr Gäste anzulocken, haben sich die Verantwortlichen des Skigebiets Fideriser Heuberge im Prättigau etwas Spezielles ausgedacht: Bei einem Wettbewerb konnte man gleich das ganze Skigebiet gewinnen – für 24 Stunden (20 Minuten berichtete). Mehrere Tausend Personen nahmen teil, einer gewann: Marketingleiter Thomas Frei (41) aus Zürich. Doch beinahe wäre es zu einer Verwechslung gekommen.

Umfrage
Wollen Sie auch ein Skigebiet für sich allein?

«Eine Dame rief mich kurz vor Mitternacht an Silvester an und sagte, ich hätte gewonnen», sagt Frei zu 20 Minuten. «Dann sagte eine Stimme im Hintergrund: ‹Halt, es gibt zwei Thomas Frei auf unserer Liste.› Die Frau entschuldigte sich und legte auf. Ich war zu der Zeit nicht mehr ganz nüchtern und dachte, da will mich jemand reinlegen.» Doch dann habe sich die Frau nochmals gemeldet und bestätigt, dass er der richtige Thomas Frei sei.

Gratis-Übernachtung für 222 Personen

Nun trommelt der Zürcher seine Freunde zusammen. Er darf 222 Personen mitnehmen, die im Skigebiet übernachten. Am nächsten Tag können weitere 777 Personen einen Skipass lösen. Unterkunft und Skipass werden bezahlt, Anfahrt und Verpflegung muss jeder selbst berappen. Am 13. und 14. Januar, ein Sonntag und ein Montag, geht es auf den Berg.

«Ich habe schon etwa 50 Zusagen, trotz der sehr kurzen Frist und der Tatsache, dass einer der Tage ein Arbeitstag ist», erzählt Frei. Erst habe er Familie und Freunde eingeladen, nun hätten seine Frau und er den Kreis der Eingeladenen auch auf Bürokollegen erweitert. Frei freut sich schon auf den Event: «Ein Berg nur für mich und meine Freunde – das wird ein einmaliges Erlebnis.»

«Die Wirkung der Aktion verpufft wohl schnell»

Das kleine Skigebiet Fideriser Heuberge bietet neben 15 km Skipiste auch eine 12 Kilometer lange Schlittelpiste, drei Lifte und drei Gasthäuser. Die Gäste werden am Sonntag mit einem Shuttlebus auf den Berg gefahren. Auf dem Programm stehen unter anderem Nachtskifahren auf beleuchteter Piste, Après-Ski mit Fondueplausch und Barbesuch sowie eine Nacht in der Royal-Suite für den Gewinner.

Die restlichen Teilnehmer des Wettbewerbs gehen derweil nicht leer aus. Henrik Vetsch, Geschäftsleiter der Fideriser Heuberge, sagt zu 20 Minuten: «Als König im Skigebiet hat Thomas Frei entschieden, dass alle, die nicht gewonnen haben einen Rabatt von 50 Prozent auf die Tageskarte am Montag erhalten.»

Mit der Aktion wolle man sich einem breiten Publikum präsentieren, sagte Vetsch bei der Lancierung der Aktion zu 20 Minuten. Der Tourismus-Professor Christian Laesser von der Uni St. Gallen glaubt aber nicht an einen nachhaltigen Effekt: «Die Wirkung einer solchen Aktion verpufft wahrscheinlich ziemlich schnell.» Nach kurzer Aufmerksamkeit verschwinde das Skigebiet wieder aus den Köpfen möglicher Neukunden.

(the)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Roger am 08.01.2019 12:56 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Toll

    Coole Sache, also ich habe immer am Montag frei. Bin halt kein Bürolist. Ich hätte Zeit.

    einklappen einklappen
  • Wita am 08.01.2019 13:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    ..tolle Aktion

    ..sehr coole Aktion und wünsche dem Gewinner und seinen Freunden viel Spass

    einklappen einklappen
  • M. B. am 08.01.2019 13:23 Report Diesen Beitrag melden

    Viel Spass

    Coole Aktion... der Herr ist schon zu beneiden. Ich würde da auf jeden Fall nicht nein sagen. Viel Spass und geniessen Sie es!

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Sheep am 08.01.2019 20:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Gratz!

    Cool! Ich gratuliere von Herzen! Ich hab auch mitgemacht nur habe ich keine Freunde und hab das auch so angegeben - deswegen wohl auch nicht gewonnen :) wir waren letzten Donnerstaf mit unserem Hund das erste mal Schlitteln auch in Heuberge! War genial und sicher nicht das letzte mal! 2h weg lohnen sich! V.a die Leute dort sind Hammer! Sehr freundlich und für spässchen zu haben :) Hut ab an die Busfahrer! Ihr habt echt Mut und seit genial!!!

  • happy shred am 08.01.2019 18:08 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Glückspilz

    Neid, bei diesen Verhältnissen bin ich sehr sehr neidisch auf Herr Frei. Ich hoffe er weis es zu nutzen. Sonst hätte ich am Tag auch Zeit ;)

  • Mr. Jister am 08.01.2019 18:02 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    An besagtem Tag

    Wäre doch das passende Datum um der Schwiegermutter einen Tagespass zu schenken :-D

  • Hedi am 08.01.2019 17:08 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    toll toller troll

    Also ich hätte in 3 Jahren noch spontan Zeit mitzukommen! Guets Nois.

    • marko 33 am 09.01.2019 13:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Hedi

      Genau

    einklappen einklappen
  • Kollegah am 08.01.2019 16:24 Report Diesen Beitrag melden

    Toll

    Jetzt braucht er nur noch 777 Kollegen ;)

    • 50+ am 08.01.2019 20:01 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Kollegah

      wenn es was gratis gibt, dann hat er plötzlich viele Freunde

    einklappen einklappen