Zwei Tote

29. Dezember 2015 21:27; Akt: 29.12.2015 21:35 Print

Erhöhte Rutschgefahr für Winterwanderer

Eisige Stellen sind im Kanton Wallis Wanderern zum tödlichen Verhängnis geworden. Selbst die Kantonspolizei warnt vor ungewohnten Gefahren.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Am selben Tag haben sich im Kanton Wallis gleich zwei tödliche Wanderunfälle ereignet. In der Region Findelbach-Riffelalp am Ort genannt «Lauberen» verlor ein 64-jähriger Franzose laut der Kantonspolizei Wallis sein Leben; in Veysonnaz zog sich eine 66-jährige Touristin ebenfalls aus Frankreich beim Wandern schwere Verletzungen zu, denen sie am Dienstag erlag. Beide waren am Nachmittag unterwegs und beide waren ausgerutscht.

Dem Mann wurde am Montag ein Wanderweg zum Verhängnis, der an einer Stelle über ein Wasser führendes Couloir führte und vereist war. Er rutschte aus und stürzte 60 Meter in die Tiefe. Die Touristin wollte eine Skipiste überqueren, dabei stürzte sie und rutschte mehrere Dutzend Meter den Hang hinunter. Die Rettungskräfte der Air-Glaciers flogen sie mit schweren Kopfverletzungen ins Spital.

Schattige Gebiete sind gefährlich

Die Kantonspolizei Wallis warnt in einer Medienmitteilung vor ungewohnten Gefahren angesichts der aktuellen Bedingungen. «In wenig verschneiten Regionen, wo Sport und andere Aktivitäten ausgeführt werden, ist höchste Vorsicht geboten.» Jean-Marie Bornet, Sprecher der Kantonspolizei Wallis, macht darauf aufmerksam, dass es in den Wandergebieten normalerweise viel Schnee hat. Der Pulverschnee vermindere die Rutschgefahr.

«Besonders gross ist die Unfallgefahr in Regionen mit wenig Sonnenschein.» Bornet empfiehlt Winterwanderern, nur Routen mit viel Sonnenschein und wenig Eis zu wählen. Am besten sollten sich die Wanderer auf Tourismusbüros oder in Wanderführern vorgängig informieren und die Karte genau studieren. Er betont: «Während des Wanderns ist aber in jedem Fall grosse Achtsamkeit geboten.» Und sobald man stark vereiste Strecken erreiche, solle man umkehren.

(bz)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • 1978 am 29.12.2015 21:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Winterliche Gefahr

    Ich bin gestern beim Überquären einer Strasse auch ausgerutscht. Zum Glück habe ich mich nicht verletzt. Vor allem für ältere Menschen kann Eis und Schnee auf den Gehwegen und Strassen zur Todesfalle werden. Mein herzliches Beileid den Angehörigen.

    einklappen einklappen
  • Gerda am 29.12.2015 22:07 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Traurige Nachrichten

    Tragisch wenn man auf einer Wanderung zu tode stürzt hoffe es ist nicht durch Leichtsinnigkeit wegen schlechten Schuhwerk oder Unterschätzung der Strecke passiert . Herzliche Anteilnahme an die Angehörigen.

  • Trudi am 29.12.2015 22:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Eis ist nun mal gefährlich

    Eisiges Wetter ist für mich darum ein Grund keine Wanderungen zu Unternehmen .Ist schon Gefährlich genug auf vereisten gehwegen laufen zu müssen dem helfe ich ab in dem ich mir Spicks über die Schuhe ziehe sieht zwar nicht schön aus aber fühle mich damit sicherer plötzliches wegrutschen wird stark vermindert. Sicherheit soll vor schönheit gehen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Guggisberg am 30.12.2015 10:04 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Evolutionäres

    Wau, und plötzlich ist es seit 60 Jahren das erste mal kalt und man weis nicht (mehr) das es bei Kälte rutschig werden kann....

  • Lucie Santschii am 30.12.2015 07:30 Report Diesen Beitrag melden

    Oh ja...

    Ich habs heute morgen gemerkt um 07:00 Uhr... Nichts dabei gedacht und dann einige Zentimeter gerutscht... Zum Glück ist nichts passiert... Seid vorsichtig da draussen! :-)

  • Gunzger am 30.12.2015 06:56 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nicht nur beim Wandernists rutschig !

    Achtung: Auf der Kunsteisbahn hats Glatteis !

  • TheRooster am 30.12.2015 06:23 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Echt jetzt?

    Wäre jetzt nie drauf gekommen. Ich wollte nämlich nächste Woche bei einer Wanderung meine neuen Pantoffeln einlaufen.

  • Fritz am 30.12.2015 05:33 Report Diesen Beitrag melden

    uufffpasse

    Auch die Strassen in Zürich sind am Morgen teilweise sehr rutschig. Fahrt vorsichtig! Die Rutschpartie erwartet man echt nicht.