Hoch Erika

18. Februar 2019 07:43; Akt: 18.02.2019 08:40 Print

Es bleibt bis Ende Monat schön

Das Postkarten-Wetter vom vergangenen Wochenende bleibt bestehen. Ein neues Hoch ist bereits aufgezogen und hält die Temperaturen in der Schweiz hoch.

Bildstrecke im Grossformat »
Es ist Postkartenwetter in Luzern: Das Wochenende vom 16. und 17. Februar 2019 bringt die ersten richtigen Frühlingstage. Mit einer kalten Platte den Ausblick aufs Matterhorn geniessen: Check. (17. Februar 2019) Das Zusammenspiel des Schnees mit dem Frühling stimmt auch in Nidwalden perfekt. (17. Februar 2019) Fading Blue: Zugersee unter wolkenlosem Himmel. (17. Februar 2019) Am Zugersee geniesst ein Schwan die letzten Sonnenstrahlen. (17. Februar 2019) Der Lago Maggiore lädt doch bereits zum Baden ein. (17. Februar 2019) Marineblau der See, hellblau der Himmel: Perfekter Samstag in Zug. (17. Februar 2019) In der Bergwirtschaft Waldweid in Waldenburg geniessen Wanderer das Wetter. (17. Februar 2019) An der Aare nutzen viele Menschen das gute Wetter zu einem Spaziergang. (17. Februar 2019) Herrlich, dieser blauer Himmel! (17. Februar 2019) Und weils so schön ist, noch ein Bild. (17. Februar 2019) Sonnenschein am Hallwilersee. (17. Februar 2019) Der Lago Maggiore. (17. Februar 2019) Der Thunersee wird von Kunstwerken umgeben. (17. Februar 2019) Und hier der Zürichsee. (17. Februar 2019) Strahlend schön war es schon am Samstag, wie hier ein Bild von Zugersee mit Rigi - und natürlich Sonne - beweist. (16. Februar 2019) So sah es am Samstag, 16. Februar, in Bern aus. Die Schweiz geniesst frühlingshafte Temperaturen. (16. Februar 2019) In Zürich sind Insekten bereits aus ihrer Winterstarre erwacht. (16. Februar 2019) Und auch die nächsten Tage bleibt es warm. (16. Februar 2019) In den Bergen, wie hier am Schilthorn, herrschen perfekte Bedingungen. Eine Frau geniesst das Wetter am Zürichsee. (16. Februar 2019) Auh die Tiere geniessen das Wetter. Doch auch im heimischen Garten lässt es sich gut leben. Wie ein Foto einer Leser-Reporterin zeigt. Einzelne Pfotenabdrücke im Schnee. Der Sonnenuntergang ist eine Pracht. Ohne Worte Einfach nur schön... Und was machst du? Schick uns dein Foto per Whatsapp an 076 420 20 20. Blick vom Albishorn aus den Zürichsee.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Am Wochenende wurden fast in der ganzen Schweiz Temperaturen von über zehn Grad gemessen. Lokal gab es sogar Temperaturen über 15 Grad. Am wärmsten wurde es in Delémont. Hier wurden 17,5 Grad gemessen und damit sogar noch mehr als im sonnenverwöhnten Tessin. Dort gab es 17,2 Grad in Stabio.

Umfrage
Freust du dich auf den Frühling?

Das frühlingshafte Wetter bleibt auch in den nächsten Tagen bestehen, schreibt Meteonews in einer Medienmitteilung. Grund dafür ist das Hoch Erika, das sich in der zweiten Wochenhälfte über Europa installiert.

Milde Nacht in Basel

Mit Temperaturen von bis zu 15 Grad und viel Sonnenschein bleibt der Februar damit ungewöhnlich mild. Hoch Erika bleibt uns bis mindestens Mitte der kommenden Woche und damit bis Ende Monat erhalten. Roger Perret von Meteonews spricht von einem «sehr seltenen Ereignis». «Dass es so lange so schön ist, ist schon aussergewöhnlich.»

Trotz den milden Temperaturen am Tag wird es in der Nacht noch empfindlich kalt: In La Brévine NE wurden am Montagmorgen -17 Grad gemessen, wie Meteocentrale schreibt. Wärmer war es in
Gäbris AR und Bettingen BS: Hier sanken die Temperaturen in der Nacht nicht unter 8 Grad.

Für einen Temperaturrekord im Februar wird es aber wohl kaum reichen. Die tiefen Temperaturen in der Nacht drücken den Schnitt nach unten. Am wärmsten war 1990. Dort war es durchschnittlich 5,6 Grad warm. «Davon sind wir noch ein gutes Stück entfernt», sagt Perret.

Ganz vorbei ist der Winter aber noch nicht. «Schneefall ist auch im März noch möglich», sagt Perret. Allerdings bleibe der Schnee dann nicht ganz so lang liegen.

(fur)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Holdrio am 18.02.2019 08:12 Report Diesen Beitrag melden

    Ist ja schon toll

    Aber umso mehr wird es dann unangenehm, falls es im März wieder schneien sollte.

    einklappen einklappen
  • Nik am 18.02.2019 08:08 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Juhui

    ...endlich wieder mal ein Artikel über das Wetter. Wann begreifen wir wohl, dass das Wetter einfach stattfindet?

    einklappen einklappen
  • Rena am 18.02.2019 08:07 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    warm herrlich

    1974 war der Februar noch wärmer und es gab weitere warme Februartage, windgeschützt sogar in Badehosen

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Typhoeus am 19.02.2019 06:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Das Frühlingswetter

    senkt den Schweizer Trostlos Index gewaltig.

  • Rotfuchs am 19.02.2019 05:31 Report Diesen Beitrag melden

    Nicht schon wieder und nicht schon jetzt

    Ich will jetzt noch keinen Frühling. Es gab ja bei uns noch keinen einzigen Wintertag ohne Temperaturen im Plusbereich. Gerade erst hat der Hitzesommer 2018 dem lauen Winterchen etwas Platz gemacht. Und nun soll er schon im Februar wieder loslegen. Nein danke. Das letztjährige Niederschlagsdefizit ist noch lange nicht aufgeholt. Wenn die Affenhitze ab März bis Dezember wieder zuschlägt, bevor es noch ausreichend regnet, wird an vielen Orten massives Wasser sparen angesagt sein.

  • Erich am 19.02.2019 04:48 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Gas geben

    Bitte sagt mir Danke, bin extra mehr Auto gefahren als sonst. Bin daran meinen CO2 Verbrauch zu optimieren, das heisst so viel wie möglich, mit sowenig Kosten wie möglich. Heft mit, denn warmes Wetter ist gut für das Wohlbefinden.

  • Tom am 18.02.2019 22:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Was ist schön

    Schön, nach diesem Sommer 2018 ¿

  • sanitär am 18.02.2019 22:19 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wo ist Marko

    Wie Marko sagen würde... Schrecklich

    • Dem Marko seine Mutter am 20.02.2019 13:23 Report Diesen Beitrag melden

      Marko hat Hausarrest

      Marko hat Hausarrest. Nachdem ich ihn wieder mit seiner Nudel im Staubsauger erwischt habe.

    • Lieber keine als so eine wie die am 24.02.2019 22:23 Report Diesen Beitrag melden

      @Dem Marko seine Mutter

      Marko 34 hat doch auch Ferien zugute und möchte von allem Abstand nehmen! Ich verstehe ihn ganz gut....

    einklappen einklappen