Von Kälte keine Spur

08. Oktober 2018 11:01; Akt: 08.10.2018 11:40 Print

Es wird nochmals bis zu 27 Grad warm

Das Wetter beschert uns nochmals sonnige Tage. Diese Woche wird es am Mittwoch und Donnerstag bis zu 27 Grad warm.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Sonnenanbeter erleben einen wunderbaren Spätsommer. Die Kälte lässt weiter auf sich warten und daran ändert sich auch in den kommenden Tagen kaum etwas. Zwar bestimmen bis in den Nachmittag meist noch Hochnebelfelder das Wetterbild, doch diese lösen sich im Verlauf des Tages auf und so können bereits am Montag Werte von bis zu 20 Grad erreicht werden.

Die Höchstwerte sollten dann aber am Mittwoch und Donnerstag erreicht werden. «In den Föhntälern kann das Thermometer bis auf 27 Grad steigen», sagt Cédric Sütterlin von MeteoNews auf Anfrage. Aber auch am Freitag und das ganze Wochenende über bleibt es freundlich und mild. Und auch der 14-Tage-Trend sieht keine wirkliche Abkühlung voraus.

Rekord-Oktober 2001

Blicken wir zurück, so sehen wir, dass die Messstation in Fluntern in Zürich, wo seit 1864 gemessen wird, 2001 den wärmsten Oktober verzeichnet hat. Auch in Zürich Kloten war der Oktober 2001 der bislang wärmste. Dort wird aber erst seit 1959 aufgezeichnet. Mal sehen, ob der Oktober 2018 ebenfalls zu einem Rekord-Monat wird.

(dmo)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Bruzito am 08.10.2018 11:56 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Gemischte Gefühle

    Ist ja schon schön das angenehme Wetter, aber irgendwie aber auch bedenklich für die Natur.

    einklappen einklappen
  • Imbi am 08.10.2018 11:41 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Regen

    ich würde aber so langsam mit der Sonne Hype aufhören und drei,vier Wochen Regen wünschen. Wenn es nähmlich so weiter geht sieht es nächsten Sommer düster aus mit der Natur

    einklappen einklappen
  • der geniesser am 08.10.2018 11:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    geniesse jeden augenblick

    traumhaftes wetter seit juni. und der positive nebeneffekt: heizkosten werden gespart.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Armin 1971 am 09.10.2018 18:15 Report Diesen Beitrag melden

    70 Grad auf dem Planet Erde

    Wird es in Zukunft bis 70 Grad heiß werden??? Ich habe gelesen, am 2070 wird es 50 Grad in der Schweiz werden ??

  • patient am 09.10.2018 08:36 Report Diesen Beitrag melden

    kreislauf

    natoll bingo ingo habe ich demfall wieder kreislaufprobleme on mass den rest der woche..

    • Eskimo am 09.10.2018 09:55 Report Diesen Beitrag melden

      Belastendes Wetter

      Geht mir auch so. Der heisse Sommer war schrecklich. Ich wünsche mir endlich kaltes Wetter!

    einklappen einklappen
  • Marc am 09.10.2018 08:23 Report Diesen Beitrag melden

    Fieber

    Unsere Erde hat einen Parasit die sie los werden muss. Die natürliche Reaktion ist Fieber.

  • Dennis am 08.10.2018 23:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hammer...

    Von mir aus das ganze Jahr durch 27 Grad bitte.

    • Seppl am 08.10.2018 23:53 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Dennis

      Nein, bitte nicht! Drei Monate lang im Sommer rauf auf 32. Dann passts.

    • Marie am 09.10.2018 06:19 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Seppl

      Am besten nie über 25 Grad. Aber so ist es halt. Jeder mag's anders. :)

    • Fredi am 09.10.2018 07:15 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Dennis

      Und Wasser willst Du keineräs mehr?

    • jost am 11.10.2018 16:01 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @rosa

      hoffentlich nicht so trocknetfie sonst schon dürre erde noch mehr aus . in den wäldern idt es auch staubtrocken . ich hoffe do sehr das endlich eine zeitlang regenwtter kommt und sich die natur erholen kann .

    einklappen einklappen
  • Don Logan am 08.10.2018 21:55 Report Diesen Beitrag melden

    düster

    An solche Temperaturen im Sommer, Herbst müssen wir uns zukünftig gewöhnen. Die Jahreszeiten sind nicht mehr, was sie mal waren. Trockenheit, Dürre und am andern Ende der Welt Überschwemmungen, sinnflutartige Regengüsse. Naturkatastrophen vermehren sich Jahr für Jahr.

    • CatlessDriver am 09.10.2018 10:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Don Logan

      Umweltkatastrophen gab es schon immer, Eiszeit und Dürre , Klimawandel und CO2 gab es bevor die Menschen da waren. Der Mensch ist nur ein Tropfen auf den heissen Stein!

    • Ruedi K. am 09.10.2018 11:39 Report Diesen Beitrag melden

      Punkt 1 ja, Punkt 2 nein

      Gebe dir grundsätzlich recht. Nur kam es in der ganzen Erdgeschichte nie zu einer solch geballten Ladung an Dummheit auf einem Fleck. Soll heissen: Der Mensch hat aus dem Tropfen doch schon eine beachtliche Regentonne gemacht, wohingegen der Stein gleich gross/heiss blieb...

    einklappen einklappen