Totalschaden

24. Mai 2019 10:47; Akt: 24.05.2019 11:25 Print

Felssturz zerstört parkierte Autos

In Regensberg wurden bei einem Felssturz mehrere Autos beschädigt – eines wurde komplett zerstört. Das Gebiet ist abgesperrt.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

In Regensberg ZH löste sich am Donnerstagabend ein Teil eines Felsens: Die Steinbrocken krachten auf den darunterliegenden Parkplatz und beschädigten dort etwa fünf Autos. Eines davon wurde durch die Felsbrocken komplett zerstört und erlitt Totalschaden. Wie stark das Auto demoliert wurde, zeigt das Bild eines Leser-Reporters. Personen wurden beim Steinschlag keine verletzt. Das bestätigen die Gemeinde und die Kantonspolizei Zürich.

«Es war ein grosses Glück, dass keine Personen zu Schaden gekommen sind», sagt Gemeindepräsident Gregory Turkawka. Der Steinschlag habe sich um etwa 23.30 Uhr ereignet. Beobachtet habe ihn seines Wissens niemand. Laut ersten Schätzungen lösten sich etwa zehn Tonnen Gestein von der Felswand am Breistelweg und donnerten auf den Parkplatz Schneggi.

«Es gab dort noch nie Steinschläge»

«Jetzt klären wir mit Geologen und Experten ab, weshalb sich der Fels gelöst hat und welche Gefahr noch besteht», sagt Turkawka. An der betroffenen Stelle habe es bislang noch nie Steinschläge gegeben, so der Gemeindepräsident. Kantonspolizei, Feuerwehr und Vertreter der Gemeinde haben die Gefahrenstelle inzwischen geräumt und gesichert.

Das Gebiet und der Zugang wurden weiträumig abgesperrt. Bis die Lage geologisch untersucht und von Fachkräften als grundsätzlich sicher eingestuft wird, bleiben ein Teil des Parkplatzes und der Weg zum Schulhaus in Richtung Steinbruch Steinmauer und nach Dielsdorf gesperrt. Der Gemeindepräsident hofft, dass der Parkplatz schnellstmöglich wieder nutzbar ist und der Weg bald freigegeben werden kann.

Für die betroffenen Autobesitzer könnte es teuer werden: Im Normalfall haftet bei Elementarschäden keine Versicherung für kaputte Autos. Falls die Fahrzeugbesitzer eine Vollkasko-Versicherung mit entsprechender Police haben, kommt eventuell die Versicherung für einen Teil des Schadens auf.

(rol)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Steinbeissser am 24.05.2019 11:02 Report Diesen Beitrag melden

    warum sich ein Felsbrocken löst?

    um das zu beantworten muss man ja wohl kein Experte sein. Ein Fels ist besteht ja nicht aus totem Gestein, die Erde lebt. Erosion, Korrosion, Rückgang Permafrost usw. usw. Baut doch noch dichter an den Fels, baut noch näher ans Wasser, missachtet weiter Naturgesetze. Dann fällt Euch noch mehr aufs Dach oder säuft ab...

    einklappen einklappen
  • Papa Bär am 24.05.2019 11:16 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Immer wieder diese...

    ...bösenbösen tektonischen Bewegungen und Verschiebungen. Haben absolut keinen Respekt von unter Felsen parkierten Autos. Naja, die Samstagswaschanlage kann sich der Fahrzeughalter mal getrost sparen.

  • Schorsch am 24.05.2019 11:09 Report Diesen Beitrag melden

    Hoppla

    Ich kenne da einen guten Spengler.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Paul kühne am 25.05.2019 22:50 Report Diesen Beitrag melden

    Quatsch

    Teilkasko: deckt Steinschlag und Erdrutsch. Warum soll da keine Versicherung zahlen? Die meisten haben Teilkasko,

  • S. Arkasmus am 25.05.2019 17:12 Report Diesen Beitrag melden

    altes Sprichwort

    Es heisst nicht umsonst; steter Tropfen höhlt den Stein. Und wenn unter diesen Stein dann eine 30,000.- Karosse steht, nun, tja...

  • Pauline am 25.05.2019 13:29 Report Diesen Beitrag melden

    Versicherung

    Hoffentlich versichert. Ausser dem Schaden hat man noch den Aerger mit der Versicherung.

  • Sylvia am 25.05.2019 12:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Achtung Felssturz

    Man stelle sich vor, ein Liebespärchen wäre in den Autos gewesen.

  • D.S. am 25.05.2019 01:07 Report Diesen Beitrag melden

    Supersportwagen

    Wow, so schnell wird aus einem langweiligen Asiaten ein flacher Supersportwagen.

    • kue am 25.05.2019 21:49 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @D.S.

      genau, aus dem ferrari natürlich nicht...

    einklappen einklappen