Verbot

31. Juli 2018 08:28; Akt: 31.07.2018 09:36 Print

«Kunden wollen Feuerwerk zurückgeben»

Feuerwerksverbote machen den Händlern einen Strich durch die Rechnung. Viele Kunden haben Verständnis – aber nicht alle.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Wegen der anhaltenden Trockenheit erlassen immer mehr Gemeinden und Kantone ein Feuerwerksverbot. Am Montagnachmittag waren es 14 Kantone – und das kurz vor dem 1. August. Für die Händler sei das «dramatisch», wie Urs Corradini, Präsident der Schweizerischen Koordinationsstelle Feuerwerk, sagt.

Umfrage
Freuen Sie sich auf den 1. August?

«Das habe ich seit langem nicht mehr erlebt.» Die Kunden würden das jedoch verstehen, sagt Corradini: «Die Behörden erlassen das Verbot ja nicht aus purer Lust, das wurde genau geprüft. Das muss man akzeptieren.» Kunden werden beim Verkaufsgespräch auf alle möglichen Gefahren hingewiesen. «Das hat auch mit gesundem Menschenverstand zu tun», sagt Corradini.

«Vielleicht spielt der Gruppendruck eine Rolle»

Stefano Papini, Geschäftsleiter des Feuerwerk-Importeurs Fortura AG, ist direkt von den Verboten betroffen: «Kunden, die bereits eingekauft haben, wollen ihr Feuerwerk zurückgeben. Sie haben Angst, dass sie einen Waldbrand oder eine Feuersbrunst auslösen.» Sie erhalten einen Gutschein. Das Feuerwerk lasse sich aber trocken auch problemlos bis Silvester lagern.

Raketen würden jetzt kaum mehr nachgefragt, sagt Papini – auch dort nicht, wo Feuerwerk nicht offiziell verboten ist. Papini kann sich vorstellen, dass auch Nachbarn schräg schauen, wenn man Feuerwerk ablässt: «Vielleicht spielt der Gruppendruck eine Rolle. Es ist aber richtig, dass man jetzt vorsichtig ist.»

Raketen verschwinden aus den Regalen

Grossverteiler wie die Migros haben auf das Feuerwerksverbot reagiert: «Die Genossenschaften Migros Zürich, Migros Ostschweiz, Migros Aare, Migros Wallis und Migros Basel verzichten dieses Jahr auf einen Verkauf von Feuerwerk», heisst es auf Anfrage. Bei Migros Luzern wurde der Verkauf ab Montag gestoppt. Bei Migros Waadt, Genf, Tessin, Neuenburg/Freiburg ist noch Feuerwerk erhältlich. Sollte jedoch ein offizielles Verbot ausgesprochen werden, werde der Verkauf in den Filialen ebenfalls gestoppt.

Auch Coop verkauft lediglich noch dort Feuerwerk, wo kein absolutes Feuerverbot gilt. «Wir beobachten die aktuelle Situation sehr genau und stehen via Lieferanten in engem Kontakt mit den Behörden», heisst es auf Anfrage.

Kommen jetzt die Feuerwerkstouristen?

Die 20-Minuten-Leser zeigen mehrheitlich Verständnis für das Verbot: «Ich finde, das Feuerwerk gehört zum 1. August. Dieses Jahr werde ich aber ganz sicher darauf verzichten, denn wenn man die Waldbrände in Schweden und Griechenland gesehen hat, sollte man sich bewusst sein, was man anrichten kann», schreibt etwa Tobias.

Mehrere Leser finden zudem, dass das Feuerwerksverbot national ausgeweitet werden sollte. «Sonst kommen die Feuerwerkstouristen in die verbleibenden Kantone. Hört auf mit dem Kantönligeist: Schweizweit verbieten», schreibt ein Leser. Andere Leser bedauern den Entscheid: «Schade um die Höhenfeuer, aber die Gefahr ist einfach zu gross», findet Susanne.

Leser C. Albrecht lässt sich nicht von dem Verbot entmutigen: «Warum sollte ich sonst darauf verzichten? An Neujahr ist es dann kalt und nass genug, um das vom 1. August nachzuholen.» Ein anderer Leser lässt seine Böller eben woanders in die Luft: «Im Kanton Luzern ist es zu trocken, darum lassen wir uns im Kanton Uri an den Gestaden des Vierwaldstättersees nieder und zünden unsere Raketen – der 1. August ohne Feuerwerk ist ein Sakrileg!» Auch Karl Hofer ist dieser Meinung: «Feuerwerk gehört zu meinen kleinen Freuden und die will ich haben. Niemand kann mir also das Feuerwerk verbieten.»

(20m)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Yvonne am 30.07.2018 13:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Verboten

    Wenn es verboten ist, ist es verboten, ob man will oder nicht...

    einklappen einklappen
  • Tobias am 30.07.2018 13:42 Report Diesen Beitrag melden

    This year NO

    Ich finde das Feuerwerk gehört zum 1. August. Dieses Jahr werde ich aber ganz sicher darauf verzichten, wenn man die Waldbrände in Schweden oder Griechenland gesehen hat sollte man sich bewusst werden, was man anrichten kann. Ebenfalls möchte ich auch den Feuerwehrleuten nicht unnötige Arbeit auferlegen zumal es bei uns noch die freiwillige Feuerwehr ist.

    einklappen einklappen
  • Naturfreund am 30.07.2018 13:42 Report Diesen Beitrag melden

    Ich freue mich darauf

    Ich kann gut auf Feuerwerk verzichten. Die Knallerei ist übel. Und viele der neuen Raketen sind nur laut. Ohne schönes Display. Muss nicht sein. hoffentlich halten sich die Leute daran und die die es nicht tun werden hoffentluch gebüsst. Sollte es zu einem Brand kommen sollten alle Feuerwerke bezahlen müssen. Sollte es Tote geben müsste man das wie Totschlag behandeln. Hoffentlich wird das bald überall so gemacht. Suoer 1. august ohne Feuerwerk!

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • LM AA am 03.08.2018 14:42 Report Diesen Beitrag melden

    Verantwortungslose Feuerwerker

    Als ich am 31. noch Abends mit dem Abbrennen von Unkräutern im an mein Grundstück angrenzenden Wald beschäftigt war, haben die Nachbarskinder, trotz ausdrücklichem Verbot ihre Raketen gestartet. Ich habe sie sodann pflichtbewusst auf das geltende Verbot aufmerksam gemacht, worauf sie ihr Feuerwerk sofort einstellten.

  • sina am 03.08.2018 03:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Etwas inteligenter mit dem Feuerwerk umgehn!

    Es gibt ja 2erlei Feuerwerk, die bunten Raketen, und dann kaeme da noch das Lausbuben Geknalle, wird es aber zuviel; ist es alles andere als Bundesfeier, Uebrigens am meisten freut sich der Verkäufer. Ob es der Unwelt nicht schadet? Die Kühe und Andere Tiere; sind einer unglaublichen Belastung ausgesetzt, In meiner Kindheit gabs in unserem Irt immer ein Feuer, und alle pilgerten dahin , Da zündeten wir unsere wenigen Sachen; klar hatten Jungs da auch Schweizerkracher, aber sie mussten diese etwas ausserhalb von der Feier und von Wohngebieten und Menschen zünden

  • bibi am 02.08.2018 07:19 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    feuerwerk

    entweder ist es verboten die ganze schweiz oder eben nicht. wie soll man sich erklären, dass nach der kantonsgrenze das verbot aufgehoben ist??? einfach unlogisch und doof...

    • Master Chief am 02.08.2018 18:15 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @bibi

      nein die schweiz ist ein föderalistischer staat und das ist auch gut so.. sie hätten in der schule besser aufpassen müssen

    • ursina am 03.08.2018 03:22 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @bibi

      Stimmt, wie Hansli auf die Frage der Lehrerin , ob denn der Storch die Babys bringe; antwortete, Nein nein das ist von Kanton zu Kanton verschieden, Aber zum Glueck ist es so;; das Problem sind ja die die keine Grenzen kennen! Das Geld immer verprassen!

    einklappen einklappen
  • Helmut Burger am 02.08.2018 06:53 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Generelles Verbot

    wie wäre es mit einer Volksabstimmung. Mir scheint es hätte gute Chancen, dass private Feuerwerke endlich ganz verboten würden

    • Master Chief am 02.08.2018 18:19 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Helmut Burger

      zum glück gibt es volksabstimmungen die meisten wutbürger die hier kommentieren haben sowiso keine ahnung

    • sina am 03.08.2018 03:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Master Chief

      Haben sie die denn?

    • Vreni am 04.08.2018 14:44 Report Diesen Beitrag melden

      Volksabstimmung

      wie würde man so eine Volksabstimmung angehen, wir Hundeschulen und Vereine sind schon lange am verzweifeln, so viele Tiere die Angst haben am 1. August

    einklappen einklappen
  • Herr Schweizer am 02.08.2018 06:44 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Danke!

    Zum ersten Mal seit Jahren konnte ich am 1 August normal einschlafen, ohne von diesen nervigen Geräuschen der Raketen gestört zu werden! DANKE :)