Inder verärgert

24. August 2016 10:51; Akt: 25.08.2016 09:44 Print

Fleisch serviert – Swiss muss Vegi entschädigen

Ein streng religiöser Inder erhielt an Bord einer Swiss-Maschine statt eines speziellen Vegi-Menüs eines mit Fleisch. Die Fluggesellschaft zahlt ihm nun eine Entschädigung.

storybild

Einem Swiss-Passagier wurde aus Versehen nicht das Vegi-Menü serviert. (Bild: Keystone)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der Jainismus, eine indische Religion, verbietet jegliche Ernährung, für die Tiere sterben müssen. Amit Jay Kumar aus Mumbai, ein Anhänger dieses Glaubens, flog im Jahr 2011 mit der Swiss von Zürich nach Mumbai: Zuvor hatte er die Swiss informiert, dass er kein Fleisch essen dürfe, und ein spezielles Vegi-Menü verlangt. An Bord erhielt er jedoch Essen, in dem Fleisch enthalten war.

Umfrage
Mögen Sie das Essen an Bord?
35 %
13 %
46 %
6 %
Insgesamt 4394 Teilnehmer

Kumar hätte es nicht bemerkt, wenn ihn nicht sein Sitznachbar darauf aufmerksam gemacht hätte. Als dieser ihn darauf hinwies, hatte Jay Kumar bereits einen Bissen im Mund. Auf seine Beschwerde reagierten die Flugbegleiterinnen aus seiner Sicht unangemessen – sie hätten sich nicht genügend entschuldigt. Laut der Swiss wurde ihm aber danach ein vegetarisches Menü angeboten.

Religiöse Gefühle verletzt

Amit Jay Kumar gelangte nach dem Vorfall vor ein Bezirksgericht, um eine Entschädigung zu erstreiten. Die Swiss schrieb ihm ein Entschuldigungsschreiben und bot ihm an, eine Strecke eines künftigen Fluges von Economy zur Business-Klasse aufzuwerten.

Das reichte Kumar nicht. Als das Gericht ihm umgerechnet 280 Franken zusprach, zog er diesen Entscheid weiter. Vor einer nationalen Kommission gab er an, dass seine religiösen Gefühle verletzt worden seien.

Entschädigung angemessen

Die Kommission stützte aber den vorinstanzlichen Entscheid: Die Entschädigung sei angemessen, da nicht klar sei, ob er den Bissen mit Fleisch tatsächlich runtergeschluckt habe oder nicht.

Eines seiner künftigen Swiss-Tickets auf der Strecke Indien - Schweiz soll nun aber zu einem Businessclass-Ticket aufgewertet werden. Bedingung: Kumar muss den Flug innert eines Jahres absolvieren.

Bereits gezahlt

Die Swiss teilt mit, dass die Entschädigung dem Passagier bereits 2015 gezahlt wurde. Das Spezialmenü sei zwar geladen gewesen, wurde aber von der Crew im ersten Moment «übersehen», wie Sprecherin Sonja Ptassek sagt.

Ptassek: «Alle Beteiligten der Logistikkette arbeiten mit Nachdruck daran, dass Spezialmenüs den entsprechenden Passagieren serviert werden.» Es könne aber in Einzelfällen vorkommen, dass dies aus bestimmten Gründen – wie beispielsweise bei einem Flugzeugwechsel – nicht reibungslos funktioniert.

(num)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Bifröst am 24.08.2016 11:02 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Religion

    Und wieder einmal der Beweis, dass Religionen mehr Probleme verursachen als Gutes zu bewirken....

    einklappen einklappen
  • R.A.Barbara am 24.08.2016 10:57 Report Diesen Beitrag melden

    Hä...?????

    Entschädigung? Warum hat er es denn gegessen? Er hätte es ja zurückgeben können! Verrückte Welt! Nicht nachvollziebar!

    einklappen einklappen
  • Fragende am 24.08.2016 11:08 Report Diesen Beitrag melden

    Frage

    Sollte man als Vegi nicht erkennen können was Fleisch ist und was nicht?

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Realist am 25.08.2016 00:53 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Karnivor

    (Ironie) Ich werde ausdrücklich ein "Karnivor" Essen verlangen. Wenn sich darauf auch nur etwas Gemüse befindet, Klage ich die Swiss ein. Ich will auch Business Klasse fliegen!

  • Trucker83 am 24.08.2016 19:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    der beweis

    hier sehen wir, das nich nur wir europäer/industrieländer/wohlstandsgesellschaft pingelig/verwöhnt sind. sogar aus ländern mit grosser armut gibt es sollche ...... leute. einfach sprachlos..

  • Üse Gujer am 24.08.2016 19:08 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Sinnlos

    ich denke das Tier war schon vorher tot....und nicht erst auf dem Teller gestorben

  • Cavi33 am 24.08.2016 18:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Immer schlechteres Personal

    Ihr müsst die Ausbildung des Personals noch mehr kürzen, die Schnellbleiche merkt man bei jedem Flug.

  • Hugo Habicht am 24.08.2016 18:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Verhältnissblödsinn

    Und was bekomme ich wenn es mal kein Fleisch gibt und ich diese Vegi Tofu ... Herunterwürgen muss?