Flughafen Zürich

10. Januar 2019 11:14; Akt: 10.01.2019 11:44 Print

Flüge wegen Streiks in Deutschland gestrichen

Aufgrund von Warnstreiks in Deutschland mussten am Flughafen Zürich am Donnerstag insgesamt 19 Abflüge und 21 Ankünfte annulliert werden.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Am Flughafen Zürich mussten am Donnerstag insgesamt 19 Abflüge und 21 Ankünfte annulliert werden, wie der Mediendienst des Flughafen Zürichs mitteilt. Der Grund ist jedoch nicht das Winterwetter, sondern die Warnstreiks an den drei Flughäfen Köln-Bonn, Düsseldorf und Stuttgart.

Lediglich eine Flug-Annullation sei auf das Wetter zurückzuführen und zwar ein Flug von Zürich nach München. Wegen des Schnees muss gemäss einem Mediensprecher zudem mit Verspätungen gerechnet werden.

In Deutschland fielen hunderte Flüge aus

Die Warnstreiks des Sicherheitspersonals an den drei deutschen Flughäfen Köln-Bonn, Düsseldorf und Stuttgart haben am Donnerstag zu massiven Störungen geführt: Hunderte Flüge fielen aus, zehntausende Passagiere waren betroffen, wie die Flughäfen mitteilten. Sie Streiks sollen den ganzen Tag bis Mitternacht dauern.

In Köln-Bonn wurden 131 von 199 geplanten Flügen gestrichen. Eigentlich sollten dort am Donnerstag rund 22'000 Passagiere abfliegen und ankommen. In Düsseldorf strichen die Airlines 370 von 580 Flügen. Dort wurde ursprünglich mit 59'000 Fluggästen gerechnet. In Stuttgart fallen 142 von 275 Flügen aus. Dort wurden eigentlich 25'000 Passagiere erwartet.

Die Arbeitsniederlegungen begannen in Düsseldorf und Köln-Bonn bereits um Mitternacht, in Stuttgart mit der ersten Frühschicht gegen 3 Uhr. Aufgerufen zu den Streiks hat die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi, die derzeit mit dem Arbeitgeberverband BDLS in einem Tarifkonflikt steckt.

(rab/afp)