Burka-Debatte

07. Mai 2010 09:58; Akt: 07.05.2010 10:57 Print

Frauen-Allianz gegen Burka-Verbot

Polit-Frauen aus vier verschiedenen Parteien wehren sich gegen ein Verbot der Burka und stellen die «Frauenretter» an den Pranger.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die SP-Frauen, die Grünen, die FDP-Frauen und die CSP engagieren sich vereint gegen «ein rein populistisches Burka-Verbot». Ein solches verbessere weder die Rechte der Frauen noch fördere es die Gleichstellung von Mann und Frau, teilten sie am Freitag mit.

Umfrage
Sind Sie innerhalb des letzten Monats einer Burkaträgerin begegnet?
13 %
24 %
63 %
Insgesamt 9120 Teilnehmer

Ein Burka-Verbot führe viel mehr dazu, dass die betroffenen Frauen noch stärker isoliert würden. «Wir müssen bei der Integration ansetzen», teilten die Polit-Frauen in einem gemeinsamen Communiqué mit. Sie fordern den Staat auf, dafür zu sorgen, «dass keine Frau gezwungen wird, eine Ganzkörperverhüllung zu tragen».

Noch immer bestehe in der Schweiz ein Problem mit der Gleichstellung. «Wenn die Gleichstellung wirklich ein gelebter Grundwert wäre, hätten wir weder junge, hier aufgewachsene Frauen, die sich ihre Rechte und Freiheit nehmen lassen, noch selbsternannte politische Frauenretter, die sich jetzt um die Frauenrechte sorgen.»

Die Politikerinnen fordern deshalb statt eines Burka-Verbots eine Gleichstellungsoffensive. Mit einer Charta der Frauenrechte bestärken sie ihre Forderungen.

(sda)