25. April 2005 04:41; Akt: 24.04.2005 23:07 Print

Freie Fahrt nur gegen Gebühren?

Der Bund prüft die Einführung einer Gebührenpflicht auf Autobahnstrecken. Die Idee: Wer staufrei über die Autobahn in die Stadt gelangen will, soll dafür bezahlen.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Für das Pilotprojekt in Frage käme die A2 zwischen Augst und Basel – das meistbefahrene Autobahnstück der Schweiz. Zur Diskussion stehen laut Bundesamt für Strassen aber auch Projekte in der Agglomeration Zürich und am Gotthard.

«Wie hoch ein allfälliger Preis wäre, kann ich noch nicht sagen», so der Basler Verkehrsexperte Matthias Rapp zur «SonntagsZeitung». Er müsse aber so hoch sein, dass es auf der Sonderspur garantiert nie zu Stau komme.

Geprüft wird zurzeit, inwiefern die Verfassung angepasst werden müsste. Heute ist die gebührenfreie Fahrt verfassungsmässig verankert.

Umstritten ist auch die Verwendung der Mittel. Es wird diskutiert, ob das Geld neben Strassenprojekten auch zur Förderung des öffentlichen Verkehrs eingesetzt werden sollte.

Die Forschungsarbeiten sollen bis Ende 2006 abgeschlossen sein.

(Quelle: SDA/AP)