Lugano

22. Februar 2019 09:45; Akt: 22.02.2019 09:45 Print

Fünftklässler kommt mit Schusswaffe in die Schule

Schock in einer Primarschule im Tessin. Mit einer Schusswaffe im Gepäck betrat ein Junge sein Klassenzimmer.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

An der Primarschule des Istituto Elvetico in Lugano kam es am Montag zu einer heiklen Situation. Ein Fünftklässler erschien mit einer Schusswaffe in der Schule. Die Waffe, die normalerweise im Schützensport genutzt wird, war zum Glück nicht geladen.

Der Junge hatte allerdings auch Munition dabei. Diese stammte aber von einem anderen Kaliber. Die Waffe wurde entdeckt, weil einer seiner Klassenkameraden am Dienstagmorgen eine Kugel in der Hand hatte. Um die Herkunft der Kugel zu klären, musste das Kind die Geschichte erzählen.

Der Schulleiter sagte dem RSI: «Zu keinem Zeitpunkt war jemand in Gefahr.» Es wurde eine Untersuchung eingeleitet.

(fss)