Regierung als Ensemble

31. Dezember 2019 10:54; Akt: 31.12.2019 13:26 Print

Das neue Bundesratsfoto ist da

Auf dem neuen Bundesratsfoto sticht der rote Blazer von Viola Amherd heraus. Das Foto trägt die Handschrift von Bundespräsidentin Simonetta Sommaruga.

Making-of-Video zeigt: So entstand das Bundesratsfoto.
Zum Thema
Fehler gesehen?

Das neue Bundesratsfoto ist da: Es zeigt den Bundesrat als «Ensemble». Verantwortlich für das Sujet ist Bundespräsidentin Simonetta Sommaruga. Die Pianistin glaubt, Parallelen zwischen einem Konzert und der Arbeit der Regierung zu erkennen. «Eine gute Bundesratssitzung ist wie ein gutes Konzert. Jeder gibt sein Bestes», lässt sich die SP-Umweltministerin in der Medienmitteilung zitieren.

Umfrage
Wie gefällt dir das Bundesratsfoto 2020?

Auf der Rückseite der Postkarte befindet sich ein QR-Code, der auf Musikstücke leitet. Dafür hat Sommaruga zwölf Lieder ausgewählt – nicht nur klassische Musik. Auf der Liste finden sich etwa Mani Matters «Ds Lied vo de Bahnhöf» (Sommaruga: «Eine Hommage an die Bahn, die Teil der Schweizer DNA ist») oder «Schäri Stei Papier» von Steff la Cheffe (Sommaruga: «Feminismus und Liebe zur Musik verbinden über Stilrichtungen hinweg.»)

10’000 Franken Honorar

Die Bundesratsfotos seit 2000

Auf dem Foto wagen die Herren modisch keine Experimente. Die blauen Anzüge wirken aber modern. Bunt gehts bei den Frauen zu und her: Karin Keller-Sutter (r.) trägt wie so oft klassiches Bordeaux, Bundespräsidentin Simonetta Sommaruga (Mitte) setzt auf Pastelltöne. Ein modisches Ausrufezeichen setzt CVP-Verteidigungsministerin Viola Amherd (2.v.l.) mit einem roten Blazer.

Wegen der grossen Nachfrage werden dieses Jahr 60'000 Postkarten gedruckt – 15'000 mehr als 2019. Das Bild realisiert haben die Fotografinnen Annette Boutellier und Yoshiko Kusano. Die beiden erhalten 10'000 Franken. Insgesamt belaufen sich die Kosten auf 23'000 Franken.

Finanzminister Ueli Maurer hatte das Honorar im vergangenen Jahr eingespart. Er hatte Mediamatik-Lehrlinge des Bundes ein Handyfoto knipsen lassen.

Laut Bundesratssprecher André Simonazzi ist die Harmonie des Ensembles übrigens nicht bloss gestellt: «Auch wenn man unterschiedliche politische Meinungen im Bundesrat mit Überzeugung vertritt, funktioniert das Kollegium als Team sehr gut.»

(daw)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Yosh Eden am 31.12.2019 12:07 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Honorar für 1 Foto

    Für 10mill würde ich auch gern ein Foto knippsen. Überlege gerade wie lange ich arbeiten muss, um 10'000. an Steuern zu generieren. Bei aller Häme über unseren Ueli: er hatte die Absurdität eingesehen und das Foto praktisch gratis von Lernenden knippsen lassen. Bravo!

    einklappen einklappen
  • Molkimami am 31.12.2019 12:05 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    AHV

    Lieber das Geld im die AHVals für ein Foto das niemanden Nützt

  • Real1394 am 31.12.2019 12:08 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Empört

    Das hätte ich mit meinem Iphone für 5Fr gemacht.. Und so verschwendet man Steuergelder

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Richiiii am 02.01.2020 19:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Eine null zuviel

    An und für sich ist ja nichts dagegen einzuwenden aber derart hohe Kosten ? Gibt genügend junge Fotografen die das für einen 1000.- machen. In unserer Firma kostete das Foto für die 400 köpfige Belegschaft samt Bild-Abzügen schlappe 1200.- Da wurde jemand übelst abgezockt :-)

  • Richiiii am 02.01.2020 19:38 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ludwig singt ein Lied davon

    Manchmal denke ich wir leben im digitalen Mittelalter, die Bauern und der Mittelstand malochen während der Adel dem Luxus fröhnt. Gab doch mal in Frankreich einen König der es zu bunt trieb und schliesslich die Konsequenzen tragen musste.

  • Sigu am 02.01.2020 19:10 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ist das klar!

    Mit meinem Händy mache ich kein schlechteres Foto. Zudem hängt die Qualität der Arbeit dieser Menschen nicht von einem uns aufgezwungenen Foto ab. Ich will diese nicht sehen sondern die Früchte ihrer Arbeit, die wir bezahlen.

  • Fränzi Steiner am 02.01.2020 16:23 Report Diesen Beitrag melden

    Ex Renault Chef Ghosen

    Wow wusste nicht das der Ex Renault Chef Ghosen auch noch mit auf dem Bild ist ! Darum blieb er lieber inkoknito im Kontrabasskoffer !

  • Hubert am 02.01.2020 11:17 Report Diesen Beitrag melden

    Einmal mehr ...

    Wenn das Gruppen-Foto aus einzelnen Fotos zusammengeklebt werden muss, sagt es eigentlich alles über den Teamgeist in dieser Regierung und noch mehr über diejenige die es so wollte. Einmal mehr wird das Volk verschaukelt.