Nachfolge von Regula Rytz

26. Januar 2020 04:38; Akt: 26.01.2020 04:44 Print

Glättli will Präsident der Grünen werden

Der Zürcher Nationalrat Balthasar Glättli kandidiert für das Präsidium der Grünen. Er will mit der Partei zukünftig noch stärker bei den Leuten sein.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Grünen haben einen Nachfolger für Regula Rytz gefunden: Fraktionschef Balthasar Glättli ist bereit, das Parteipräsidium zu übernehmen. Die Zürcher Kantonalpartei hat ihn diese Woche nominiert.

«Ich bin offizieller Kandidat der Grünen Zürich», bestätigt Glättli gegenüber der «Sonntagszeitung». Die Grünen befinden sich nach dem Wahlsieg im letzten Jahr auf einem Allzeithoch. «Das Niveau zu halten, wird nicht einfach», sagt Glättli.

Keine Gegenkandidatur

Er will deshalb die Grünen nicht nur in den Bundesrat führen. Die Partei soll auch als Bewegung mehr Kraft entfalten. «Politik findet nicht nur in Bundesbern statt, wir Grünen müssen weiter und noch stärker bei den Leuten sein.»

Glättli plant deshalb ein Buchprojekt und eine Debatte in der Partei und der Gesellschaft über «grüne Visionen und Perspektiven». Eine Gegenkandidatur gibt es bisher nicht.

(scl)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Emil am 26.01.2020 07:16 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Mich graust es

    Ach herrje..... Glättli bei den Grünen, Wermuth bei den Linken, was für eine Vorstellung.

    einklappen einklappen
  • de reto am 26.01.2020 07:19 Report Diesen Beitrag melden

    lieber nicht

    glättli hat doch schon mit der pilatus-saudi geschichte bewiesen, dass politik eine nummer zu gross ist für ihn!!

  • Susanne am 26.01.2020 06:44 Report Diesen Beitrag melden

    Für die Grünen ok

    Ich denke dass er diesen Job machen kann. Was aber bei den Grünen eher zu denken gibt, dass Sie immer noch eine unbegrenzte Zuwanderung wollen. Mehr Leute brauchen mehr Recourcen, das sehen die Grünen immer noch nicht. Auch Herr Glättli wollte ja einfach mal 100000 Personen zusätzlich ins Land holen, also eine grössere Stadt. Ich denke dieser Punkt müssten die Grünen mal überdenken.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • ixedius am 05.02.2020 16:22 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    so schlimm???

    mein Gott der Glättli als Presi, schlimmer kann es nicht mehr kommen

  • Homer am 29.01.2020 23:59 Report Diesen Beitrag melden

    Eine Perspetive

    Die Grünen haben ja kürzlich den hirnrissigen Vorschlag gebracht, dass die Velofahrer bei Rot über die Kreuzung fahren dürfen. Bei näherer Betrachtungsweise gefällt mir jedoch diese Idee. Glättli ist ja viel mit dem Velo unterwegs und so ergibt sich eine attraktive Perspektive...

  • Frederic am 29.01.2020 16:22 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Komiker Glättli

    Um Gotteswillen dieser kleinkarierte Glättli ein Komiker erster Güte. Es würde mich nicht wundern wenn dieser gewählt wird. Völlig daneben.

  • fredy am 28.01.2020 19:41 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    glätli

    Hallo, mach das balthasar das ist gut so. Viel spass.

  • Mustang am 28.01.2020 13:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Suchen

    Es gibt immer Gärtnereibetriebe die GRÜNE suchen, muss sich nur melden