Bremgarten AG

20. Mai 2015 18:58; Akt: 21.05.2015 11:24 Print

Grossmutter versteckt Enkelin vor Polizei

Die Aargauer Behörden wollen Anna (9) nach Mexiko zurückführen. Ihre Grossmutter ist nun mit dem Kind untergetaucht.

storybild

Grossmutter Martina Hess im Skype-Interview mit einer «Rundschau»-Reporterin. (Bild: «Rundschau»)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Martina Hess (65) ist zusammen mit ihrer Enkelin auf der Flucht. Grund: Die kleine Anna* muss zurück nach Mexiko. In der SRF-Sendung «Rundschau» erklärt Hess, warum sie mit Anna untergetaucht ist. «Die Alternative wäre gewesen, dass die Polizei sie abholt und ins nächste Flugzeug nach Mexiko setzt, das kommt für mich nicht in Frage.» Auch die Neunjährige bestätigt: «Ich will nicht zurück nach Mexiko.»

Umfrage
Hat Martina Hess mit ihrem «Akt des zivilen Ungehorsams» Ihrer Meinung nach recht?
73 %
27 %
Insgesamt 2928 Teilnehmer

Seit letztem Sommer ist Anna in der Schweiz – lebt mit der Familie ihres Vaters in Bremgarten. Eigentlich hätte sie nach drei Monaten wieder zurück nach Mexiko müssen, so war es mit der dort heimischen Mutter abgemacht. Doch Beni Hess setzte seine Tochter nicht ins Flugzeug. «Wir hatten in Mexiko immer wieder Schutzgelderpressungen», begründet er diesen Schritt. Es habe Morddrohungen gegeben.

Anklage gegen Vater

Im Januar beginnt ein Rechtsstreit: Annas Mutter klagt den Vater wegen Kindsentführung an. Das Aargauer Obergericht entschied, dass Anna in der Schweiz bleiben darf. Die Mutter zog vor Bundesgericht. Dieses entschied, dass Anna zurück zur Mutter muss.

Anna ist verzweifelt. Sie droht, sich umzubringen. Ein Arzt bescheinigt, Anna ist selbstmordgefährdet und nicht fähig für eine Reise. Nun hat aber das Obergericht entschieden, dass Anna mit ihrer angereisten Mutter nach Mexiko zurückfliegen muss.

«Ich bin mir der strafrechtlichen Folgen voll bewusst»

Die Grossmutter taucht mit ihrer Enkelin unter. «Ich bin mir der strafrechtlichen Folgen meines Tuns voll bewusst und nehme sie gern auf mich», sagt die ehemalige Lehrerin im Skype-Interview mit der «Rundschau», «ich begehe schweren Herzens einen Akt zivilen Ungehorsams.»

Annas Mutter sagt in der Sendung, dass ihre Tochter nie ein schlechtes Leben geführt habe. Ausserdem werde sie von der Familie des Vaters stark beeinflusst. «Ich möchte immer ihre Mutter sein, und nicht nur in den Ferien, wie es der Vater mir vorschlägt», sagt die Mutter.

Beschwerde gegen Rückführung

Die Aargauer Behörden hoffen, dass Martina Hess mit der Enkelin wieder auftaucht. Das Urteil des Bundesgerichts könne nicht ignoriert werden. Der Vater bereitet nun eine Beschwerde gegen die Rückführung vor.

SRF strahlt den Bericht heute Mittwoch um 20.55 Uhr in der «Rundschau» aus.

*Name geändert