Smartphone-Sucht

31. Mai 2017 12:22; Akt: 31.05.2017 12:22 Print

Handyfreie Arbeitszeit für Lehrlinge auf dem Bau

Weil es sie zu stark ablenke, herrscht für Lernende in vielen Schweizer Baubetrieben ab Sommer ein Handyverbot. Auch in anderen Branchen ist das ein Thema.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Maurer, Gipser oder Strassenbauer: Lehrlinge in der Baubranche müssen ab diesem Sommer damit rechnen, ihr Mobiltelefon während der Arbeitszeit abgeben zu müssen. Viele Betriebe, darunter der Grosskonzern Implenia, wollen das Handyverbot künftig durchsetzen, wie die «Schweiz am Wochenende» berichtet.

Umfrage
Was halten Sie von einem Handy-Verbot für Lernende?
79 %
17 %
4 %
Insgesamt 1496 Teilnehmer

Zwar werde die Verwendung von Mobiltelefonen begrüsst und gefördert, sagt Matthias Engel, Sprecher des Schweizerischen Baumeisterverbands, zur Zeitung. Die ständige private Nutzung –
vor allem junger Leute – könne aber auf der Baustelle zu Problemen und Unachtsamkeiten führen.

Gewerkschaft Unia dagegen

Die Schweizerische Unfallversicherung Suva spricht sich zwar nicht für ein Handyverbot aus. Sprecher Serkan Isik sagt aber zur Zeitung, dass das Unfallrisiko reduziert werden könne, wenn beispielsweise beim Treppensteigen auf die Handynutzung verzichtet werde.

Bei der Gewerkschaft Unia stützt man ein Handyverbot nicht. Das Mobiltelefon sei ein Arbeitsinstrument, mit dem Aufträge empfangen würden. Grundsätzlich werde dieses in den Pausen genutzt, weshalb man ein Verbot nicht angebracht finde.

Im Betriebsreglement verankert

Doch auch in anderen Branchen setzt man Handyverbote bereits durch. Für angehende Bäcker-Konditoren-Confiseure beispielsweise ist es laut Urs Wellauer, Direktor des Schweizerischen Bäcker-Confiseurmeister-Verbands, selbstverständlich, ihr Handy während der Arbeitszeit beiseitezulegen.

«In den meisten Betrieben ist das bereits im Reglement festgehalten, weil die Nutzung die Produktionsabläufe behindern würde.» Nicht nur hygienische Gründe, sondern auch die Ablenkung, die bei den Prozessen entstünden, machten ein Verbot unabdingbar.

Unternehmen regeln autonom

Beim Detailhändler Migros gibt es keine nationale Richtlinie zur Handynutzung für Lernende. Sprecherin Martina Bosshard sagt aber: «In der Regel gilt auch bei den Migros-Unternehmen, dass die Lernenden während der Arbeitszeit das Handy nicht nutzen sollen.»

Auch bei Gastroberufen sollen Lernende ihre Smartphones bei der Arbeit nicht für private Zwecke verwenden. Laut dem Branchenverband Hotel und Gastro Union braucht es dafür aber kein Verbot. Die Lernenden hätten in diesem Berufsfeld gar nicht erst die Zeit, bei der Arbeitsausführung am Handy zu sein. Andere Branchenverbände verweisen darauf, dass sie den Lehrbetrieben keine Vorschriften machen und diese die Handynutzung selbst regeln würden.

Sind Sie Lehrling? Wie ist die Handynutzung in Ihrem Betrieb geregelt?
Melden Sie sich bei uns!

(duf)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Pro Fessor am 31.05.2017 12:32 Report Diesen Beitrag melden

    das beste

    seit langem. Abgesehen von der Arbeitszeit, die durch das ständige Handy schauen und benützen verloren geht, lernen sie sich besser auf die Arbeit zu konzentrieren. Und der Spruch der Unia, dass es ein Arbeitsgerät sei, über das Aufträge empfangen werden, ist bei Lehrlingen sicher selten der Fall, dafür gibt es Vorarbeiter und Poliere.

  • Ruedi am 31.05.2017 12:30 Report Diesen Beitrag melden

    ja, aber...

    noch dringender wär es im Dienstleistungssektor....z.b. bei Versicherungen und Banken....vielleicht würden dann auch die Zahlen bei der CS wieder stimmen :-)

    einklappen einklappen
  • Max am 31.05.2017 12:29 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Top!!

    Super!!!! Die beste Idee überhaupt!

Die neusten Leser-Kommentare

  • Ostseeanrainer am 01.06.2017 14:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kein Smartphone während der Arbeitszeit

    Macht für mich Sinn. Gerade dann,wenn man als Handwerker Hand in Hand mit jemanden zusammenarbeiten muss. Dann wird ohne Rücksicht auf Verluste das Handy gezückt,und Anrufe oder Nachrichten sofort beantwortet.Schon sehr oft selbst gesehen,und nicht nur beim eigenen Gewerke. Das dadurch noch nichts gefährliches passiert ist,ist reine Glückssache.

  • Aargauerin am 01.06.2017 14:19 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ohne Handy

    Ich arbeite in der Pflege bei uns Bleibt das Handy in der Garderobe bis Arbeitsschluss wo liegt das Problem? Finde ich selbstverständlich

  • P-J S. am 01.06.2017 14:10 Report Diesen Beitrag melden

    Und die alten?

    Schwachsinn, wenn man seine Lehrlinge motiviert und Aufgaben gibt, welche auch fordern, wäre das Problem nicht da. Sowieso, warum in der Lehre verboten, wenn dann, jeder inkl. Lehrmeister etc. Sehe kein Grund warum ein Lernender weniger Rechte haben soll. War Informatik-Lehrmeister und hatte nie Probleme mit Smartphones. Habe aber auch 1,5 Tage pro Woche geplant, was wohl nur ein kleiner Teil macht!

  • surrenderattwenty am 01.06.2017 12:16 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    gg wp

    80% der arbeiter meiner abteilung ist ständig am handy... hab mich beim abteilungsleiter beschwert. er sieht keinen handlungsbedarf. arbeit bleibt weiterhin liegen und ich hab mich unbeliebt gemacht. good trade

  • Triathlet am 01.06.2017 08:06 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Handy-Sucht....

    .....geht arg auf den Wecker! Ich spreche nicht vom normalen, alltäglichen und sinnvollem Einsatz! Sondern davon, dass erschütternd viele Menschen süchtig nach dem Handy sind und Panik davon haben, auf einem der vielen Social-Media etwas übersehen und dadurch nicht mit-"reden" zu können! Ein Beispiel: ein Jugendlicher, mit welchem ich arbeite, zeigte mir voller Stolz, dass er in den letzten 3 Monaten 46'854 Nachrichten versendet hätte! Ich habe diese Zahl fotografiert, denn das glaubt niemand.... Man rechne nun, wie gross die Ablenkung ist pro Tag...