Warnung

09. Juni 2013 20:07; Akt: 10.06.2013 08:01 Print

Heftige Gewitter für Alpennordseite erwartet

Meteonews warnt vor starkem Regen und Gewittern. Das Erdrutsch-Risiko steigt. Bereits wurde in der Waadt eine Stadt lahmgelegt.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Wie Meteonews in einer Mitteilung schreibt, setzt heute Abend auf der Alpennordseite verbreitet gewittriger Starkregen ein, der in der Nacht anhält und stellenweise grosse Regenmengen bringt. Nach den anhaltenden Regengüssen der vergangenen Nacht steigt damit das Risiko für Erdrutsche.

Ein heftiges Gewitter hat am frühen Sonntagabend bei Moudon VD den Bahn- und Strassenverkehr lahmgelegt. Die Bahnstrecke Palézieux - Lausanne ist laut SBB voraussichtlich für eine Woche unterbrochen. In zahlreiche Häuser drang Wasser ein, wie die Waadtländer Kantonspolizei auf Anfrage der Nachrichtenagentur SDA bekannt gab.

Das heftige Gewitter entlud sich gegen 18 Uhr in der Region von Moudon. Besonders betroffen war die Altstadt von Moudon, wie Antoine Golay, Sprecher der Waadtländer Kantonspolizei auf Anfrage sagte. Ein Bach sei über die Ufer getreten und das Wasser sei in die Keller von zahlreichen Gebäuden eingedrungen.

13 Personen evakuiert

13 Personen mussten aus Sicherheitsgründen evakuiert werden, wie die Polizei am späten Sonntagabend mitteilte. Für die Betroffenen wurden durch die Gemeinde Moudon Übernachtungsmöglichkeiten organisiert.

Auch andere Teile des Kantons Waadt waren von den heftigen Regenfällen betroffen. Ein Erdrutsch verschüttete bei Ecublens-Rue die Bahnstrecke Lausanne - Payerne, wie die SBB mitteilten. Die S-Bahn-Züge S21 Lausanne - Palézieux - Payerne fielen zwischen Palézieux und Payerne aus.

Zwischen den beiden Orten wurden Bahnersatzbusse organisiert. Die SBB kündigten am Sonntagabend an, dass die Bahnstrecke voraussichtlich bis zum Betriebsschluss am 16. Juni gesperrt bleiben dürfte. Zwischen Moudon und Lucens wurden die Bahngleise zudem überschwemmt.

Bereits im vergangenen Februar war die Bahnstrecke Palézieux - Payerne von einem Erdrutsch unterbrochen worden. Damals war ein Zug entgleist, nachdem er auf die Erdmassen aufgefahren war.

(bro/sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Rofl am 09.06.2013 23:26 Report Diesen Beitrag melden

    Hat jemand den Begriff

    Moudon- Beach schon einmal gehört? Woher kommt dieser Begriff nur? Ich komm nicht drauf...

  • hansileinn am 09.06.2013 23:20 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    zh

    bei uns ins zh beginnt das gewitter. ist nich wenig was da runterkommt. da koennte schon was dran sein an der prognose.

  • Hans Guckindieluft am 09.06.2013 22:51 Report Diesen Beitrag melden

    In Basel hats gestimmt

    Wären Meteorologen Hellseher, würde sie wohl für 4 Franken ungrad ein Fernsehtelefonshow betreieben oder noch schlauer einfach Lotto spielen :-)

Die neusten Leser-Kommentare

  • Louise, 10.06.13 am 10.06.2013 05:24 Report Diesen Beitrag melden

    Gewitter

    Um 22 Uhr Knallte es 3x heftig und blitzte dann war Stille bis jetzt Regen. Auf dem Wetter Radar sah man gut das es aussen herum ging auch hier sah ich das es Richtig Basel ging.,, aus Luzern.

  • Pius K. am 10.06.2013 05:01 Report Diesen Beitrag melden

    Regen kommt.

    10km westlich von Fribourg, es gab bisschen was Regen, aber nicht viel. Dafür schiffts heute morgen wie blöd.

  • hans muster am 10.06.2013 01:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    stromausfall

    bern weissenbühl... schon über 30min... ich geh pennen. hoffentlich tauen die fischstäbchen nicht auf... :)

  • Nic75 am 09.06.2013 23:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Lustig

    Sehr amüsant hier!!!!! Einfach lächerlich..blabliblabla...die ärmsten sind die bauer!! Und nicht die,die sich auf ein wetterapp einlassen..

  • thomas am 09.06.2013 23:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    topografie

    in der schweiz sind weteervorhersagen aufgrund ihrer topografie schon schwer genug. geschweige denn gewitter, welche meistens sehr lokal auftreten.