Schneefallgrenze sinkt

13. November 2019 05:07; Akt: 13.11.2019 05:08 Print

Tiefe Temperaturen sorgen für rutschige Strassen

In der Nacht ziehen vom Jura her Schauer über die Schweiz. Lokal können auch Schneeflocken bis ins Flachland fallen. Der Mittwochmorgen wird dann teilweise glatt.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Nördlich der Alpen ziehen in der Nacht auf Mittwoch Schauer über die Schweiz. Da die Schneefallgrenze laut Patrick Suter von Meteonews zwischen 500 und 700 Metern liegt, kann es sein, dass es punktuell auch bis ganz ins Flachland Flocken gibt. Diese dürften aber eher nass sein, ein weisses Erwachen ist zumindest in tiefen Lagen nicht zu erwarten.

Umfrage
Freust du dich auf den Winter?

Trotzdem sollte am Morgen an manchen Orten Vorsicht geboten werden. Denn die Kombination von Schneeregen und Laub kann die Strassen rutschig machen. Auch Glätte ist lokal möglich. SRF Meteo hat deswegen eine Glätte-Warnung herausgegeben.

Am Mittwochmorgen bessert sich das Wetter dann allmählich wieder. Die Restwolken und die letzten Regengüsse oder Flocken gibt es im Osten und Bündnerland. Vom Westen her lockert das Wetter laut dem Wetterflash von Meteonews dann auf. Am Nachmittag zeigt sich die Sonne. Die Höchsttemperaturen liegen zwischen 2 und 6 Grad.

Die Prognosen von Meteonews:

(Video: Meteonews)

(vro)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Loc am 12.11.2019 19:15 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schnee kommt

    Der Schnee kommt wenn nicht heute dann morgen Super Beobachtung

    einklappen einklappen
  • Don Logan am 12.11.2019 19:19 Report Diesen Beitrag melden

    Stadt und Land

    Frisch verschneite Landschaften in den Bergen und Täler sind schön. In der Stadt hingegen ist der Schnee mehr eine Qual. Überall tummelt sich das weiss, braune Zeug auf den Strassen und Plätzen.

    einklappen einklappen
  • Realist am 12.11.2019 19:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Winter?

    Warum gibt's noch Winter? Die Salonklimaaktivisten und Greta machten doch den ganzen Sommer auf Panik und Weltuntergang! Ja, wo bleiben die Demos jetzt? Zu kalt?

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Dromedar am 15.11.2019 11:26 Report Diesen Beitrag melden

    Ach, echt jetzt?!

    Vielleicht für NeulenkerInnen noch eine Zeile wert aber ich bin mir da nicht mal sicher.

  • Marugg R. am 15.11.2019 10:20 Report Diesen Beitrag melden

    Wettercaos

    Wettercaos nur weil wir nicht aufs Auto verzichten wollen. Am Wohlstand festklammern statt die Autos abschaffen und dann noch über unser katastrophales Wetter jammern. Ich wandere bald aus.

  • Ganjaflash am 13.11.2019 23:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden
    Giphy Giphy
  • Bea am 13.11.2019 23:21 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Das ist eher nicht gut

    Die Wälder sind in wunderschönen Farben zu sehen, Laub häuft sich...Herbst....Schneeflocken wären schön zu Weihnachten im Flachland, dann etwas kälter....Winter....irgendwann spriessen die Pflänzen und versprechen den Frühling....es wird heiss und trocken, Sommer .....hey-für alle etwas dabei....man muss nur das Beste daraus machen! In diesem Sinne: Einen schönen Herbst...alles andere kommt bestimmt:-)

  • Stein & Bein am 13.11.2019 22:57 Report Diesen Beitrag melden

    Spruch des Tages

    Ist die Strasse heute rutschig, wird der Schnee schon morgen pflutschig.

    • Marugg R. am 15.11.2019 10:22 Report Diesen Beitrag melden

      ohne Auto keine Unfälle

      Man sollte alle Autos abschaffen, dann würde das nicht passieren. Wir brauchen mehr Gretas

    einklappen einklappen