Tipps gegen Auffahrts-Stau

09. Mai 2018 07:27; Akt: 09.05.2018 10:38 Print

Diese Strassen sollten Sie ab morgen meiden

Viele zieht es über Auffahrt in den Süden. Wir zeigen Ihnen, welche Routen verstopft sind und wann Sie am leichtesten ans Ziel kommen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Wer dem wechselhaften Wetter ab Mittwoch entkommen will und übers Auffahrtswochenende in Richtung Süden fährt, muss sich auf lange Wartezeiten einstellen. Der Verkehrsdienst Viasuisse erwartet sowohl am Gotthard als auch auf der San-Bernardino-Route Stau.

Bereits am Mittwochmorgen soll es am Gotthard-Nordportal zu ersten Staus kommen. Besonders lange müssen sich Reisende laut Prognose zwischen 15 und 20 Uhr gedulden. In der Nacht herrscht voraussichtlich freie Fahrt.


Gotthard-Stau Auffahrt 2018 from Viasuisse on Vimeo.

Ab Donnerstag in der Früh nimmt das Verkehrsaufkommen wieder zu: Um 10 Uhr erwartet Viasuisse bis 10 Kilometer Stau. Nach 17 Uhr dürfte die Fahrt in den Süden dann wieder fliessend verlaufen.

Fahren Sie also am besten am frühen Mittwochmorgen oder in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag los.

Ab Samstagmorgen wiederholt sich die Geschichte – in umgekehrter Richtung. Zwischen 14 und 18 Uhr erwartet Viasuisse bis 8 Kilometer Stau vor dem Südportal. Am Sonntag kommt die grosse Rückkehrer-Welle: Schon ab 9 Uhr morgens dürfte sich eine Blechkolonne bilden. Zwischen 13 und 22 Uhr geht gar nichts mehr. Viasuisse erwartet bis zu 12 Kilometer Stau, was mindestens drei Stunden Wartezeit bedeutet.

Am wenigsten Verkehr bei der Rückreise herrscht am Sonntag in der Früh oder dann spätnachts.

Alternativen gibt es wenige: Die San-Bernardino-Route ist ebenfalls stauanfällig. Über die Nebenstrassen fährt es sich zwar flüssiger, dafür dauert die Reise einiges länger. Reisenden aus dem Mittelland empfiehlt der Verkehrsdienst den Weg durch den Lötschberg oder den Simplon ins Auge zu fassen. Die Westschweizer können durch den Grossen St. Bernhard fahren – müssen aber dafür zahlen.

(hvw)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Marc'oh'polo am 09.05.2018 07:37 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Jeder selber Schuld

    Die Leute stehen gerne im Stau, sonst würden sie sich das nicht freiwillig antun. Da nützen auch alle Karten nichts mehr.

    einklappen einklappen
  • Beat Klauser am 09.05.2018 07:32 Report Diesen Beitrag melden

    Wo Stau?

    Muss leider arbeiten, kann nicht im Stau stehen

    einklappen einklappen
  • A. Fahrer am 09.05.2018 07:39 Report Diesen Beitrag melden

    Ab morgen?!

    Besser diese erwähnten Strassenabschnitte bereits HEUTE meiden wenn möglich. Spätestens am frühen Nachmittag wird es los gehen...

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Regan118 am 09.05.2018 16:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Stau Egal.....

    Was interessiert mich der Stau?? Ich habe eh noch 13 Tage behördlich angeordnete Fahrpause. :-D

  • Gubrist am 09.05.2018 15:16 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Gubrist

    Beim Gubrist ist ja sowieso 365 Tage Stau

  • lp am 09.05.2018 12:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Arbeit

    Zum glück arbeite ich. So kommen gar nicht erst solche Sorgen auf...

    • Tony am 09.05.2018 14:26 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @lp

      Lieber 1 Tag im Stau als 1 Tag auf der Arbeit.

    • Silvana Derungs am 09.05.2018 14:28 Report Diesen Beitrag melden

      Stau

      Wer muss denn schon unbedingt? Welche die arbeiten oder aus familiären Gründen o.k. aber des Vergnügen wegen, totaler Schwachsinn.

    einklappen einklappen
  • El Makinero am 09.05.2018 12:21 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Auf- und ab

    Auffahrtsstau? Und was ist mit dem Abfahrtsstau??

  • Frl. Knapp am 09.05.2018 12:20 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Einheimidche zurückgebliebene werden gestraft

    Die A13 als Ausweichroute zu nehmen ist eine Frechheit.

    • Regi am 09.05.2018 12:35 Report Diesen Beitrag melden

      Auch Einheimisch

      Glücklicherweise scheuen viele Autofahrer diese Strecke, weil sie anspruchsvoll ist und viel Gefälle beinhaltet. So bleiben wir vor einer Lawine wie am Gotthard meist verschont. Doch die Tendenz an solchen Wochenenden ist auch zunehmend, leider. Die Reisefreudigkeit steigt laufend und die Leute nehmen fast alles in Kauf. Mir unbegreiflich.

    • Marco am 09.05.2018 13:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Frl. Knapp

      Hat man ja nur 1 std länger:-)))))

    • Sina am 09.05.2018 13:50 Report Diesen Beitrag melden

      Graubünden

      Ja, oder aber sie folgen einfach dem Navi lassen sich überraschen und kriechen dann ab Thusis nur so um die Kurven, weil sie die Strecke nicht kennen. Einfach nur mühsam. Das schlimme es wird schon ab Zürich empfohlen....

    einklappen einklappen