Video aufgetaucht

02. Dezember 2019 09:28; Akt: 02.12.2019 11:57 Print

Hier wird Mörgeli von den Extremisten angegriffen

Die «Revolutionäre Jugend Zürich» hat ein Video der Getränkeattacke auf Christoph Mörgeli und Roger Köppel veröffentlicht.

Dieses Video veröffentlichte die «Revolutionäre Jugend Zürich» auf Instagram.
Zum Thema
Fehler gesehen?

Linksextreme überschütteten letzten Mittwoch im linksalternativen Café Sphères in Zürich Alt-Nationalrat und «Weltwoche»-Autor Christoph Mörgeli sowie Roger Köppel mit einem Getränk.

Umfrage
Ist die Meinungsfreiheit in Gefahr?

Nun hat die «Revolutionäre Jugend Zürich», die bereits am Sonntag die Attacke publik gemacht hatte, ein Video des Vorfalls auf Instagram veröffentlicht (siehe oben). Darauf ist zu sehen, wie SVP-Nationalrat und «Weltwoche»-Verleger Roger Köppel Mörgeli zu Hilfe eilt, während dieser auch nach der Attacke verdutzt an seinem Platz sitzen bleibt.

«Sphères steht allen offen»

Die Stadtpolizei Zürich bestätigte gestern gegenüber 20 Minuten, dass ein Polizeieinsatz stattgefunden habe. Die Täter hätten die Flucht ergriffen, eine Anzeige sei bisher nicht eingegangen. Eine Stellungnahme von Roger Köppel steht zurzeit noch aus. Christoph Mörgeli wollte sicht nicht äussern und verwies auf Köppel.

Der Wirt des Café Sphères äusserte sich am Sonntagabend noch auf Facebook zum Vorfall. «Zuerst werden wir von Roger Köppel der ‹linken Intoleranz› bezeichnet, danach beschimpft uns die linke Gruppierung RJZ als ‹rechte Arschkriecher›. Wir sind ein Kultur-Café, welches allen Personen offensteht, gelten als offener Raum, und genau dort sollten Toleranz und Meinungsfreiheit stattfinden.»

(pam)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Daniel Widmer am 02.12.2019 09:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Feige und Unreif

    Was für eine feige und unreife Aktion. Was ist das bitteschön für ein Kindergarten. Zweitens was soll das bewirken.

  • lustenp am 02.12.2019 09:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Gehts noch?

    Ich bin zwar selbst Mitglied der Grünen und somit auch links. Trotzdem geht dies absolut zu weit. Obwohl ich villeicht nicht die gleiche Meinung wie diese zwei Herren habe, würde ich niemals auf die Idee kommen diese zwei Herren bei einem friedlichen Gespräch so anzugehen. Akzeptiert doch wenn die Menschen auch ein Privatleben besitzen.

    einklappen einklappen
  • Swissrock am 02.12.2019 10:22 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Anderstdenkende?

    Man kann von jedem Politiker halten was man will. Bin auch nicht ein Fan von jedem. Aber das geht eindeutig zu weit. Mit dem ICE durch die Kinderstube?

Die neusten Leser-Kommentare

  • Sandra am 02.12.2019 21:01 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Situationskomik

    Die beiden Scharfmacher. Eigentlich tragische Figuren aber ich habe selten so gelacht.

  • Bergsonne am 02.12.2019 13:10 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Stets provozierende Politiker

    Warum besuchen zwei stets stark provozierende SVP-Politiker ausgerechnet dieses Lokal? Dies allein ist schon eine Provokation. Die beiden schüren Aggressionen, auch beim Normalbürger! Dass da bei jemandem das Fass überlief kann ich irgendwie nachvollziehen. Die Tat befürworte ich aber keinesfalls.

  • Béat am 02.12.2019 12:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Geht gar nicht

    Geht gar nicht. Ich mag die zwei auch nicht. Aber wir sind in einer direkten Demokratie und jeder kann und soll sich frei äussern können und dürfen.

  • Zege Varara am 02.12.2019 12:57 Report Diesen Beitrag melden

    Toll, klare kante gegen Rechts!

    Absolut tolle Aktion der Revolutionäre Jugend Zürich, im Café Sphères in Zürich! Klare kante gegen Rechts! Und das ganze noch mit einem absolut coolen Video dokumentiert! Der Braune sumpf hat absolut nichts im bunten Zürich verloren! Sollen sie doch ihre Nationalistischen Sitzungen in Herrliberg abhalten, aber nicht in unserm Zürcher Kultur Café! Setzt euch nur zu uns hin, und ihr erhält eine klebrige Dusche, das Braune kann zwar nicht abgewaschen werden, aber das Braune verzieht sich aus unserem Café! Ein Doppelsieg für die Revolutionäre Jugend Zürich!

  • Moe Schiller am 02.12.2019 12:53 Report Diesen Beitrag melden

    Demokratiegefährdende Aktion

    Bin auch alles andere als ein Fan von den attackierten Herren und ihrem Dunstkreis, aber solche Aktionen sind höchst gefährlich, denn sie tragen zur Polarisierung bei und höhlen damit das aus, was unser Land ausmacht: Demokratie, Freiheit, Sicherheit. Darum beneiden uns alle. Lasst es uns nicht kaputtmachen!