Viele Störungen

20. Juli 2014 13:59; Akt: 20.07.2014 13:59 Print

Hitze macht Klimaanlagen in Zügen zu schaffen

Bei so heissen Temperaturen wie am Wochenende steigen in den Zügen oft die Klimaanlagen aus. Allein im Juni kam es zu insgesamt 490 Störungen der Frischluftzufuhr.

storybild

An heissen Tagen steigt in den SBB-Fahrzeugen die Klimaanlage aus. (Bild: Keystone)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Nachdem es am Samstag an vielen Orten der Schweiz bis zu 33 Grad heiss wurde, stieg bei machen SBB-Zügen die Klimaanlage aus. Das war nicht das erste Mal, denn bei solch heissen Tagen ist die Pannenquote der Klimaanlage hoch, wie die «Schweiz am Sonntag» berichtet. Laut SBB-Sprecherin Rahel Meile kam es im Monat Juni bereits zu 490 Störungen – das entspricht rund 16 Störungen pro Tagen.

Insgesamt sei es im ersten Halbjahr zu 2360 Pannen gekommen, wobei es sich nicht nur um Ausfälle, sondern um generelle technische Probleme handle, so Meile zur «Schweiz am Sonntag». Wenn es ein Problem mit der Frischluftzufuhr gibt, könne es im Zug schnell über 30 Grad warm werden. Trotz der Hitze seien bisher keine Schwächeanfälle der Mitarbeiter bekannt.

Immerhin: Bei den SBB sind über 80 Prozent der 4479 SBB-Fahrzeuge mit einer Klimaanlage ausgestattet. Und in den nächsten Jahren soll laut Meile bei allen anderen noch nachgerüstet werden.

(saw)