Kostenlos surfen

13. Dezember 2019 14:21; Akt: 13.12.2019 14:21 Print

In SBB-Fernzügen gibt es bald Gratis-Internet

Die SBB will das Gratis-Internet im Fernverkehr ausbauen. Eine Testphase verlief positiv. Jetzt soll das kostenlose Surfen grossflächig eingeführt werden.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ab Ende 2020 können Reisende im Fernverkehr in der Schweiz gratis im Internet surfen - und bereits ab Fahrplanwechsel 2020 sind in den internationalen Zügen Astoro und Giruno WLAN, elektronische Zeitungen und Filme kostenlos verfügbar.
Zudem verbessere künftig eine neue Audiounterstützung im Zug die Kundeninformation für Sehbehinderte. Diese Neuerungen kündigt die Bahn in einer Medienmitteilung am Freitag an.

Umfrage
Werden Sie diesen Angebot nutzen?

Seit Ende Mai 2019 testen die SBB gemeinsam mit den Mobilfunkanbietern Salt und Sunrise auf den Strecken Zürich - Genf, St. Gallen - Lausanne sowie Basel - Biel einen kostenlosen Internetzugang. Die Zwischenbilanz fällt positiv aus, «die eingesetzte Technologie auf Basis von Beacon und Bluetooth funktioniert problemlos», urteilen die Bundesbahnen.

Mobilfunk-Qualität sei gut

Laut dem Schreiben wurde die für das Gratis-Internet nötige App «SBB FreeSurf» mittlerweile 40'000 Mal heruntergeladen. «Rund 3000 Kunden nutzen die App regelmässig». Auch für ausländische Touristen werde eine Lösung geprüft. Aufgrund der positiven Tests führe man im Verlaufe nächsten Jahres das Gratis-Internet in allen rund 2'500 Fernverkehrszügen ein - eine öffentliche Ausschreibung für interessierte Mobilfunkanbieter erfolge in den ersten Monaten 2020.

SBB FreeSurf basiere auf der Mobilfunkversorgung entlang der Schweizer Bahnstrecken, erklärt die SBB und verweist im Communiqué auf den Mobilfunk-Netztest 2020 der Fachzeitschrift «Connect». Demnach schneidet die Mobilfunk-Qualität in Schweizer Zügen im Vergleich zu den Nachbarländern Deutschland und Österreich gut ab.

Audio-Unterstützung für Sehbehinderte

Die Bahn kündigt an, dass mit dem «Rollout» von «SBB FreeSurf» weitere «Beacons» in den Zügen installiert werden. Dank dieser Technologie würden Reisende im Fernverkehr zusätzlich von neuen Dienstleistungen profitieren. In einem ersten Schritt werde im Verlauf des nächsten Jahres «SBB Inclusive» eingeführt: eine Audio-Unterstützung im Zug für sehbehinderte Personen.

Doch auch für die Kundeninformationen, die gezieltere Zugsreinigung und die wirksamere Instandhaltung könne die Beacon-Technologie genutzt werden. An entsprechenden Lösungen werde intensiv gearbeitet, heisst es dazu.

Da im Ausland die Züge oft auf Strecken mit einer weniger guten Mobilfunkversorgung verkehrten, setzen die SBB im internationalen Personenverkehr auf WLAN-Technik. Die Züge (ETR 610) und Giruno würden damit ausgerüstet.

Konkret: «Ab Fahrplan 2020 steht den Kundinnen und Kunden auf den Eurocity-Linien via Gotthard oder Simplon in allen neuen Giruno-Zügen sowie schrittweise bis 2021 in sämtlichen Astoro-Zügen kostenloses WLAN zur Verfügung.» Dieses ermögliche auch den Zugang zum «Infotainment-Portal» namens «SBB Onboard» mit SBB-Informationen, elektronische Zeitungen, Zeitschriften, Dokumentationen, Filme oder Spiele.

(sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Ittiker am 13.12.2019 14:26 Report Diesen Beitrag melden

    ... nett, brauchts nicht

    Gäähn. Tiefere Preise, pünktliche Verbindungen, saubere Züge. Ist alles mit WLAN nicht lösbar.

    einklappen einklappen
  • Jameson am 13.12.2019 15:49 Report Diesen Beitrag melden

    WLAN versus Sitzplatz

    Ein Sitzplatz wäre mir lieber!!!

    einklappen einklappen
  • Seppetoni am 13.12.2019 14:34 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    endlich

    Bei den Preisen ist der Internet Gratis Zugang ja das mindeste. Jedes 3 Stern Hotel bietet das seit Jahren an.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • lala am 17.12.2019 14:26 Report Diesen Beitrag melden

    .....

    kostenlos?? alls würden wir nicht genug bezahelen für ein ticket,..inkl verspätung, kein sitzplatz und unbrauchbare wc! aber wow welch geschenk der grosszügigkeit;)

  • Beat vonArx am 17.12.2019 12:08 Report Diesen Beitrag melden

    GA für Rentner 1 für 2

    Rentner benötigen 1 GA, 1 für 2, ansonsten fahren sie auf der Strasse mit dem Auto, weil sich die meisten ein Duo GA für mehr als CHF 5000 nicht leisten wollen.

  • Beobachter am 15.12.2019 21:49 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Viel Lärm

    Wieder die lautstarke Ankündigung eines gimmicks der dann doch nicht funktioniert. Typisch sbb.

  • Sandro am 15.12.2019 14:21 Report Diesen Beitrag melden

    War endlich Zeit

    Endlich. In Spanien gibts Gratis-Internet schon seit über 10 Jahren in den meisten Zügen.

  • Samuel am 15.12.2019 13:00 Report Diesen Beitrag melden

    Für die Füchse

    Für was soll denn das sein? Braucht doch kein Mensch mit den heutigen Abos wo Internet mit Flatrate sowieso immer dabei ist. Die SBB soll sich lieber darauf konzentrieren die Pünktlichkeit zu verbessern, genug Plätze anzubieten und die überrissenen Preise zu senken!