Schweizer Projekt

04. April 2016 05:34; Akt: 04.04.2016 05:34 Print

Insekten-Rezepte von Top-Gourmet-Köchen

Mehr als 40 Rezepte soll das geplante Kochbuch «Heuschrecken, Grillen & Co.» enthalten. Ab Montag startet das Schweizer Start-Up Essento das Crowdfunding für die Krabbel-Küche.

storybild

Ein Foto aus dem geplanten Gourmet-Rezeptbuchs «Heuschrecken, Grillen & Co» des Schweizer Start-Ups Essento: Teriyaki-Grillenspiess. (Bild: Oliver Brachat)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Mit «Heuschrecken, Grillen & Co.» wolle man dem Leser zeigen, wie man Insekten richtig zubereiten und daraus überraschende Gerichte zaubern kann: «Um den Leuten Insekten schmackhaft zu machen ist es wichtig, dass sie geschmackvoll zubereitet werden», ist Koch und Rezeptautor Adrian Kessler überzeugt. Mitautor Christian Bärtsch sagt: «Mit dem Buch beantworten wir die wichtigsten Fragen rund um das Thema Insektenessen.»

Über vierzig Rezepte wird das Buch, das im September 2016 erscheinen soll, enthalten, so das Schweizer Start-Up Essento, das sich schon länger der Insekten-Küche verschrieben hat. Neben sieben Rezepten von Spitzenköchen (darunter Cornelius Speinle, Fabian Spiquel, Simon Apothéloz, Miss Marshall) findet man auch sieben Texte von Experten zu Themen wie – Insektenzucht, Geschichte der Insekten-Küche oder die Bedeutung von Insekten auf der Welt.

Mehlwurm-Pastinakenrisotto

Essento hat 20 Minuten schon mal fünf der Gourmet-Rezepte verraten – nicht deren Zubereitung, aber immerhin deren Namen:

Marokkanischer Couscous Salat mit gebratenen Kräutergrillen

Mehlwurm-Pastinakenrisotto mit Zitrone und sautiertem Cime di Rappa

Mehlwurm-Erbsenpaté mit Wasabi und Kresse

Teriyaki-Grillenspiess

Kokos-Grillengemüse

Das klingt doch vielversprechend. Christian Bärtsch freut sich jedenfalls auf das «erste Schweizer Gourmet-Insekten-Kochbuch».

Vom 4. April bis 4. Mai sammelt Essento über die Crowdfundingplattform Wemakeit.com Geld, um den Druck des Buches finanzieren zu können. Für Unterstützer winken Goodies wie das Kochbuch, ein privates Insektendinner, ein Kochbuchpaket oder ein Insektenkochkurs in Wien. Mehr zum Projekt und zur Unterstützung finden Sie unter https://wemakeit.com/projects/insektenkochbuch

(20M)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • antonzum am 04.04.2016 05:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Insekten: ist nicht mein Ding

    Dann schon lieber ein richtiges Steak vom Grill! Schweizer Fleisch, alles andere ist Beilage!

    einklappen einklappen
  • J. Oeler am 04.04.2016 07:07 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Insektenfrass

    Mit Mehlwürmern fische ich und geniesse die feine Forelle! Punkt.

    einklappen einklappen
  • Roger am 04.04.2016 12:47 Report Diesen Beitrag melden

    Bevor wir auch das noch essen...

    sollten wir zuerst mal schauen, dass in der CH nicht jährlich tausende von Tonnen Lebensmittel direkt aus den Regalen ind den Abfall wandern! Find ich ober dekadent und sehr beschämend!

Die neusten Leser-Kommentare

  • appipapi am 05.04.2016 03:14 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Purer Wahnsinn

    Crowfundig heisst demfall Geldvernichtung, oder

  • Walle am 04.04.2016 20:00 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    der neue Trend

    Mann muss nicht jeden Trend mitmachen. Probieren kann man ja mal.....aber muss ich nicht unbedingt, beim Rad fahren gibt es ja auch ab und zu eine Mücke und die sind auch nicht lecker! ich meine jedem das seine....

  • liu am 04.04.2016 17:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    ist gesund muss nur der klick im Kopf kommen.

    Das essen der zukunft weil es erschwingliches proteinhaltigrs gesundes ersatz ist.

  • greenfizz am 04.04.2016 16:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Neue Küche

    Filet von der Heuschrecke mit einer grünen Erbse......willkommen in der neuen Küche.....

  • Don Logan am 04.04.2016 16:28 Report Diesen Beitrag melden

    Warum nicht?

    Wenn ich die Insekten nicht lebendig essen muss, würde ich es mal ausprobieren. Wir essen ja auch Scampi, Hummer, Langusten oder Schnecken und die sind vom Aussehen her auch nicht sehr appetitlich.