Fotos aus Umkleidekabine

18. Juli 2014 11:51; Akt: 21.07.2014 12:10 Print

Jugendliche werden zu Intim-Selfies ermutigt

Jugendliche werden in einem Kleidergeschäft in Lausanne dazu ermutigt, sich in der Kabine zu fotografieren und die Bilder auf Instagram zu posten. Pro Juventute ist schockiert.

storybild

In diesem Kleidergeschäft in Lausanne werden Jugendliche dazu ermutigt, Bilder von sich auf Instagram hochzuladen. (Bild: Jean-Guy Python)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Das Kleidergeschäft Tezenis in Lausanne ist auf Mode für Jugendliche spezialisiert. Von Unterwäsche bis zum Pullover bietet das Unternehmen alles an.

Als eine Mutter (36) zusammen mit ihrer 12-jährigen Tochter einen Badeanzug für das Mädchen kaufen wollte, staunte sie nicht schlecht: Am Spiegel der Umkleidekabine war ein Aufkleber angebracht, der die Jugendlichen dazu ermutigt, ein Bild mit dem neuen Outfit auf Instagram hochzuladen, wie die Zeitung «Le Matin» berichtete. «Zuerst dachte ich, das sei ein Scherz», so die besorgte Mutter über die ungewöhnliche Aktion.

«Eine Kabine ist ein intimer Ort»

Bei Pro Juventute ist man über diese Vorgehensweise schockiert: «Dieser Shop richtet sich an eine junge Klientel und verkauft Unterwäsche wie auch Bademode. Jugendliche auf die Idee zubringen, sich in der Umkleidekabine zu fotografieren, ist problematisch und ärgerlich. Eine Kabine ist ein intimer Ort», so Sprecherin Marianne Affolter der Zeitung «Le Matin».

Das Unternehmens mit Sitz in Italien wundert sich über die Reaktion: «Diese Kampagne zielt nicht darauf ab, dass sich die Kunden in Unterwäsche fotografieren, sondern in Kleidung». Ersteres mache gerade mal 42 Prozent des Umsatzes aus. «Die Mehrheit unseres Angebots besteht aus Pullovern, leichter Kleidung, Pyjamas und Accessoires.»

Die Mutter der 12-Jährigen hat das Bild mit dem Schriftzug auf Social Media veröffentlicht, worauf sie von anderen Müttern kontaktiert wurde. «Viele haben das Bild zum Anlass genommen, um mit ihren Kindern über die Folgen und Risiken einer solchen Veröffentlichung zu reden.» Affolter lobt das Vorgehen. «Es ist wichtig, dass Eltern aufmerksam sind und darüber reden. Kinder müssen lernen, solche Dinge kritisch zu beurteilen – dann können sie die Konsequenzen ihres Handelns verstehen.»

(saw)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • friburgo am 18.07.2014 14:04 Report Diesen Beitrag melden

    TITEL

    Ich störe mich am Titel, nur weil Bilder in einer Umkleidekabine gemacht werden sind sie noch lange nicht Intim!

  • pethaparka am 18.07.2014 13:47 Report Diesen Beitrag melden

    Typisch schweiz!

    das ist einfach mal wieder typisch schweiz! wurde irgendwo gesagt macht selfies in unterwäsche? nein es geht einfach darum das der laden seine Kleider einem breterem Publikum nahebringen will! ist doch eine super marketing strategie!

  • Riomare am 18.07.2014 14:39 Report Diesen Beitrag melden

    so ein Theater

    es steht ja darauf macht fotos im neuen outfit, und nicht in unterwäsche oder bikini. Halb so schlimm.

Die neusten Leser-Kommentare

  • SCANone am 25.07.2014 16:44 Report Diesen Beitrag melden

    Intim-Selfies?!

    Bei der reisserischen Schlagzeile und dem nachfolgenden doch sehr harmlosen Inhalt würde ich mich nicht wundern wenn die Firma klagt.

  • Daniel H. am 19.07.2014 21:51 Report Diesen Beitrag melden

    Problemlösung ?

    Nun ganz EINFACH :-D der Besitz und der Verkauf, Erweb von Technik die Fotos oder Videos machen kann, wird per SOFORT in der Schweiz unter Strafe gestellt. ebenso der BESITZ von Fotos und Videos. IN welcher WELT lebt man HIER? Freiheit ??? Ist das FREIHEIT ?? In der Schweiz gibt es immer mehr VERBOTE / Gesetze und scheinbar nimmt dies keiner WAHR!! Eines TAGES ist nur noch Arbeiten erlaubt, aber lesen, schreiben, lesen usw. VERBOTEN und ALLE TAGEN die GLEICHE KLEIDUNG.

  • Contra Juventute am 19.07.2014 12:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Pro Juventute

    Pro Juventute sollte mal schön den Ball flach halten. Wenn man daran denkt, was die sich in Ihrer Vergangenheit alles geleistet haben, wird einem anders.

  • Heiri am 19.07.2014 12:24 Report Diesen Beitrag melden

    Bravo!!!

    Das Establishment hat es geschafft, den Kindern das Bedürfnis nach Privatsphäre abzuerziehen!!! Was für Zeiten sind das nur???

    • Leser am 19.07.2014 14:06 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Establishment??

      Nun, das schafft Facebook und Konsorten ganz alleine!!

    • Samuel Farinet am 20.07.2014 00:26 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Definition: Establishment

      Facebook und Konsorten gehören zum Establishment!

    einklappen einklappen
  • Suzanna pletscher am 19.07.2014 11:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Unmöglich

    Ich finde das schlecht und würde dort nicht einkaufen