Neue Befragung

18. September 2016 13:34; Akt: 18.09.2016 13:50 Print

Junge sind gegen ein Burkaverbot

Immer weniger Stimmberechtigte unterstützen ein schweizweites Verhüllungsverbot. Eine Befragung zeigt Meinungsverschiedenheiten zwischen den Generationen.

storybild

Im Tessin ist es bereits verboten, das Gesicht zu verhüllen: Die Polizei ermahnt Nora Illi, Frauenbeauftragte des Islamischen Zentralrats, IZRS, in Locarno. (1. Juli 2016) (Bild: Keystone)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ein Burkaverbot verliert bei der Schweizer Stimmbevölkerung an Popularität: Waren Ende August 71 Prozent dafür, sind es inzwischen noch 60,7 Prozent. Vor allem Ältere wollen den Ganzkörperschleier verbannen.

Käme ein Burkaverbot derzeit an die Urne, würden 60,7 der Stimmberechtigten ein Ja einlegen. Dies geht aus einer repräsentativen Umfrage der «Schweiz am Sonntag» hervor. Damit schwindet die Unterstützung: Ende August hatten noch 71 Prozent in einer Umfrage der «SonntagsZeitung» ein Verbot unterstützt.

1256 Stimmberechtigte befragt

In der neuen Befragung zeigt sich, dass vor allem die über 40-Jährigen eine Verschleierung verbieten wollen: Knapp 70 Prozent sind es bei den 40- bis 65-Jährigen. Bei den 18- bis 29-Jährigen hingen findet das Anliegen derzeit keine Mehrheit.

Für die repräsentative Studie des Instituts Marketagents.com wurden zwischen dem 29. August und 7. September 1256 Stimmberechtigte zwischen 18 und 65 Jahren online befragt.

Verbot nur im Tessin

Im März hatte der Solothurner SVP-Nationalrat Walter Wobmann die Initiative «Ja zum Verhüllungsverbot» lanciert. Inzwischen haben sich die vorberatenden Kommissionen von National- und Ständerat dagegen ausgesprochen. Die Initiative soll demnächst in den Räten behandelt werden.

Ein Burkaverbot gilt in der Schweiz bisher einzig im Tessin - das Stimmvolk hatte es 2013 an der Urne angenommen. Es ist seit 1. Juli dieses Jahres in Kraft.

(woz/sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • 20min-User am 18.09.2016 17:04 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Respekt vor der Kultur

    Egal wer sich in welchem Land aufhält. Man soll sich der jeweiligen Kultur anpassen!

  • Dani Düsentrieb am 18.09.2016 17:41 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hmmmm.....

    Bravo Ticino, hoffentlich gilt das bald auch für die anderen Kantone. Burka tragen ist Vermummung und ist verboten, Tourismus hin oder her.

  • luna-one am 18.09.2016 17:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Verbot 

    Wir haben in der Schweiz ein Vermummungsverbot,! Das sollte dringend eingehalten und geahndet werden! Mfg.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • swissbird am 18.09.2016 21:23 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Es gibt noch anderes als Juso...

    Ich bin jung. Und mehr als deutlich für ein Verhüllungsverbot!

  • Hallihallo7 am 18.09.2016 19:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Keine anderen Probleme?

    Diese Burkadiskussion geht mir sowas von auf den Geist! Sie löst einfach kein existierendes Problem meiner Meinung nach. Dann sollen die, die wollen, doch die Burka tragen, wen kümmerts? Konzentrieren wir uns lieber auf wichtigere Sachen als Kleidervorschriften. Es gäbe ja genügend andere Themen...

  • socom am 18.09.2016 18:56 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    kompetent genug?

    die jungen sind auch für das legalisieren vom kiffen. das sagt ja schon alles. für manche themen braucht es etwas weitsicht, und globales verständnis.

  • Martin Arnold am 18.09.2016 18:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Emotionales Thema.

    Mit einem Burkaverbot lösen wir kein einziges Problem. Weder hier noch in den Herkunftsländern! Also ist das nichts als Zwängerei einer Partei, die wieder einen Abstimmungserfolg einfahren will/ muss! Es bringt aber niemandem etwas und ist überflüssig. Es wäre an der Zeit dafür zu sorgen dass die geltenden Gesetze konsequent anzuwenden, dann wäre das sinnlose "Gstürm" das nur Geld verschlingt, Abstimmungsmaterial usw. nicht nötig! Es ist ein rein emotionales Thema!

  • René B. am 18.09.2016 18:51 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Junge sind gegen Burkaverbot

    Ja aber wie sieht denn die Prozentzahl bei den 18-29 jährigen aus? Das wird hier wieder verschwiegen. Ich glaube nicht dass das wirklich viele sind.