Bundesgericht

07. Dezember 2011 12:03; Akt: 07.12.2011 12:37 Print

Junger Schläger muss hinter Gitter

Ein Schläger aus dem Wallis muss definitiv elf Monate ins Gefängnis. Er hatte 2007 mit einem Komplizen in Monthey VS eine junge Frau brutal verprügelt. Das Bundesgericht hat seine Beschwerde abgewiesen.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Rund drei Wochen vor dem Vorfall war einem damals 17-Jährigen mit einer Luftpistole ins Auge geschossen worden. Am 13. Januar 2007 schlugen Freunde des Opfers aus Rache die Freundin des Schützen zusammen. Diese erlitt dabei mehrere Knochenbrüche im Gesicht. Der Fall hatte im Wallis zu Diskussionen um Jugendgewalt geführt.

Einer der Schläger wurde vom Walliser Kantonsgericht wegen dem Vorfall sowie wegen Drogendelikten zu elf Monaten Freiheitsstrafe unbedingt verurteilt. Das Bundesgericht hat das Strafmass und insbesondere die Verweigerung des bedingten Vollzugs nun bestätigt und die Beschwerde des Täters abgewiesen.

(Urteil 6B_4/2011 vom 28.11.2011)


(sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Gaertner John am 07.12.2011 13:05 Report Diesen Beitrag melden

    Urteil

    Endlich mal wirkliche Strafen und nicht nur bisschen Bewährung!

  • Stephan am 07.12.2011 12:58 Report Diesen Beitrag melden

    Guter Entscheid

    Richtig so !!!!!

  • Nicole am 07.12.2011 12:13 Report Diesen Beitrag melden

    Gut so!

    Gratulation zum Urteil!

Die neusten Leser-Kommentare

  • Pete R. am 07.12.2011 16:59 Report Diesen Beitrag melden

    Nur die halbe Geschichte

    Wäre noch interessant zu wissen, was für eine Strafe das mit der Luftpistole ins Auge Schiessen für den Freund des jetzigen Opfers nach sich gezogen hat...

  • monika am 07.12.2011 15:58 Report Diesen Beitrag melden

    Danke

    Vielen Dank dem mutigen Richter. Es ist höchste Zeit, dass diese Prügler nicht mehr mit Glacehandschuhen angefasst werden. Hoffentlich gibt es noch mehrere solche Richter

  • Chris D. am 07.12.2011 13:21 Report Diesen Beitrag melden

    Was denn?

    Was für eine Beschwerde war das dann? Was ist das denn für eine Nachricht?

  • Pascal am 07.12.2011 13:06 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Feige

    wie arm ist das den dass man auf die freundin losgehen muss. Feiglinge!!!

  • Gaertner John am 07.12.2011 13:05 Report Diesen Beitrag melden

    Urteil

    Endlich mal wirkliche Strafen und nicht nur bisschen Bewährung!