Ausbau der Luftwaffe

01. Dezember 2015 12:24; Akt: 01.12.2015 12:24 Print

Kampfjets fliegen nächstes Jahr bis 18 Uhr

Bis in fünf Jahren will die Schweizer Luftwaffe während 24 Stunden einsatzfähig sein. Dafür werden 100 neue Stellen geschaffen.

storybild

F/A-18-Flugzeuge der Schweizer Luftwaffe auf dem Flugplatz Buochs im Kanton Nidwalden. (Bild: Keystone/urs Flueeler)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ab 2020 soll die Schweizer Luftwaffe mit zwei F/A-18 Kampfflugzeugen rund um die Uhr im Luftraum eingreifen können. Nun hat der Bund bekanntgegeben, wie er das Projekt umsetzen will. Er schafft 100 Stellen. Die jährlichen Kosten betragen 30 Millionen Franken.

Dieser Betrag setzt sich aus Personalkosten, Kosten für die Flugsicherung und Betriebskosten zusammen, wie das Verteidigungsdepartement (VBS) am Dienstag mitteilte. Bis Ende 2020 werden 100 zusätzliche Stellen bei der Luftwaffe, der Logistikbasis der Armee und der Führungsunterstützungsbasis benötigt.

Start innert 15 Minuten

Die 24-Stunden-Bereitschaft sei notwendig, um die Sicherheit im Luftverkehr permanent zu gewährleisten, heisst es weiter. Die beiden Kampfjets fliegen Einsätze, wenn Luftfahrzeuge die Lufthoheit der Schweiz oder die Luftverkehrsregeln in schwerwiegender Weise verletzen («Hot Missions»). Bei den «Live Missions» werden stichprobeweise Kontrollen von Staatsluftfahrzeugen durchgeführt.

Hauptstandort für das Projekt ist der Militärflugplatz Payerne VD. Während der dortigen Pistensperre wird entweder ab Emmen LU oder ab Meiringen BE geflogen. Die bewaffneten Flugzeuge könnten innert 15 Minuten starten.

Ausbau bis 2020

Der Ausbau der Einsatzbereitschaft erfolgt in vier Etappen. Ab nächstem Jahr stehen die Flugzeuge an Wochentagen von 8 bis 18 Uhr während 50 Wochen bereit. 2017 wird diese Präsenz dann auf 365 Tage aus.

Ab 2019 werden die Jets von 6 bis 22 Uhr bereitstehen und Ende 2020 erfolgt dann der Ausbau auf 24 Stunden. Bislang war die Luftwaffe lediglich zu Bürozeiten einsatzbereit.

(sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • marko 30 am 01.12.2015 12:30 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    24 Stunden Kontrolle  

    Ist endlich Zeit

  • pdukoh am 01.12.2015 13:38 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    8tung

    Da braut sich was zusammen.. vor 10 Jahren wäre das undenkbar gewesen. Die Zeiten ändern sich.

  • Flugzeugwart Tiger am 01.12.2015 12:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Richtig so

    Cool. Da warte ich darauf, bis sich die Ersten wegen dem Lärm beschweren. Wie auch immer, wir haben die Armee zu unserem Schutz, zu nichts sonst. Und dies muss zu 24 Stunden geschehen. Bin mal gespannt, wann wir 24/7 erreichen

Die neusten Leser-Kommentare

  • schweize am 01.12.2015 18:05 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    armee

    wen die kampjets bis ende jahr weiterhin so fleißig abstürzen, dann bleiben nächstes Jahr keine mehr übrig um bis 18 Uhr zu fliegen.

  • Christian Frei am 01.12.2015 17:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    zufrieden

    mal schauen wie viele f-18 abstürzen werden :$ Aber toll das endlich mal was gemacht wird

  • Flöru S. am 01.12.2015 17:10 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Franzosen sollen

    weiterhin unseren Luftraum bewachen. Machen sie bis jetzt gut. Kosten! Kosten! Kosten!

  • Alvin am 01.12.2015 15:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Einzig richtiger Weg!!

    24 Stundenbereitschaft ist das einzig richtige!!! Dann aber gleich die Wehrpflicht abschaffen und ein professionelles Militär aufbauen welches kleiner aber schlagkräftig ist mit gut ausgebildeten und top fitten Männer/Frauen

  • martin lange am 01.12.2015 15:31 Report Diesen Beitrag melden

    ungenügend !

    ha ha ha...ich lach mich tot. schweizer luftwaffe ist von 8 uhr bis 18 uhr bereit...ha ha ha. stellt euch vor, ein "böser" russischer kampfflieger dringt von österreich her in den schweizer luftraum ein. unsere jungs sind in 15min startklar....da ist der russen-kampfjet schon lange durch die CH und schon über frankreich....andere sind in 3-7min einsatzbereit !