Noch in diesem Jahr

04. Januar 2020 05:42; Akt: 04.01.2020 09:05 Print

Kinder sollen mit dem Velo aufs Trottoir

Bislang dürfen Kinder nur mit Spielzeugvelos oder Kinderrädern aufs Trottoir, richtige Velos sind verboten. Das soll sich jedoch bald ändern.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der Bund will laut der «Redaktion Tamedia» noch im laufenden Jahr die umstrittene Velo-Fahrerlaubnis für Kinder auf Trottoirs erteilten. Damit soll die Sicherheit der unerfahrensten Verkehrsteilnehmer verbessert werden.

Umfrage
Was halten Sie davon: Dürfen Kinder auch mit einem richtigen Velo aufs Trottoir?

Gemäss dem Bericht vom Samstag, unter Berufung auf einen Sprecher des Bundesamts für Strassen (Astra), soll der Systemwechsel «aller Voraussicht nach» noch im laufenden Jahr umgesetzt werden. Ein Entscheid des Bundesrats liegt noch nicht vor. Der Regimewechsel kann von der Landesregierung per Verordnung veranlasst werden. Nach den bisherigen Plänen des Bundesrates soll die neue Regel für Kinder bis zu einem Alter von zwölf Jahren gelten.

Heute dürfen Kinder nur mit fahrzeugähnlichen Geräten wie Kinderrädern oder Spielzeugvelos das Trottoir befahren. Mit richtigen Fahrrädern dürfen sie nur dann auf dem Trottoir fahren, wenn dieser zur Schulwegsicherung explizit freigegeben und so signalisiert ist.

Weitere Massnahmen geplant

In der vor knapp einem Jahr zu Ende gegangenen Vernehmlassung gab es an der geplanten Massnahme Kritik der Fussgänger-Lobbyorganisationen. Velos auf Trottoirs gefährdeten Fussgänger und namentlich jüngere Kinder, erklärte etwa Fussverkehr Schweiz. Der Verein befürchtete, dass die Erlaubnis für Primarschüler dazu führe, dass auch Erwachsene auf Trottoirs fahren - ohne das Bewusstsein, dass dies verboten sei. Bei den Bundesratsparteien hingegen stiess die Massnahme auf grundsätzlich positives Echo, ebenso bei Pro Velo.

Das Verkehrsdepartement von Bundesrätin Simonetta Sommaruga (SP) plant neben der Velo-Fahrerlaubnis in einem Paket eine ganze Reihe weiterer Massnahmen für einen besseren Verkehrsfluss und mehr Sicherheit. Dazu zählen etwa stellenweise das Rechtsabbiegen bei Rotlicht für Velofahrer, das erlaubte Rechtsvorbeifahren für Fahrzeuge auf Autobahnen sowie die Pflicht für Rettungsgassen nach Unfällen.

(sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Urs Wilhelm am 04.01.2020 05:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Anarchi wird legal

    Mit dem Velo auf dem Trottoir, bei rot über die Kreuzung und das alles legal, Der Fussgänger muss einfach schaue wo er bleibt. Schon jetzt fahren voele Velo auf dem Trottoir und gefärden die Fussgänger. E-Velo, E-Skooter schlängeln sich zwischen Mütter mit Kinder, Kinderwagen und betagten Mitmenschen durch. Die Gesetzeshüter schauen nicht hin und hoffen, dass es bald legal wird.

    einklappen einklappen
  • Hechty am 04.01.2020 06:02 Report Diesen Beitrag melden

    Fussgänger haben keine Platz mehr

    Auf dem Trottoir werden die Kinder dieselben Leute antreffen, denen sie auch auf der Strasse begegnen: Erwachsene Velofahrer und können nun gemeinsam mit ihnen alte Leute, Kleinkinder, Gehbehinderte, mit Einkaufstaschen Beladene und alle weiteren Fussgänger über den Haufen fahren. Die Frage ist: Wo haben Fussgänger noch einen geschützten Raum?

    einklappen einklappen
  • Sandro am 04.01.2020 06:05 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Miteinander

    Ich war vor vielen Jahren in München. Dort war in der Mitte des Troittoirs eine Linie. Die Hälfte benutzten die Velofahrer (auch den Fussgängerstreifen) die andere Hälfte die Fussgänger. Hat damals prima geklappt. Da wir teilweise nicht so breite, aber oft auf beiden Strassenseiten, Troittoirs haben wäre es vielleicht eine Variante eine Seite für Fussgänger und die andere für Velofahrer frei zu geben und gleichzeitig die Handys zu verbieten. Was ich auch sehr begrüssen würde: wenn die Velofahrer die extra für sie gemachten Spuren auch benutzen würden.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Sonne am 11.01.2020 15:03 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hallo

    Was heisst in diesem Jahr? Die sind schon da als Fussgänger fühle ich mich unsicher.Auch Erwachsene machen es jeden Tag für was sind die Radwege?

  • Luna am 11.01.2020 14:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Busse

    Bis zu einem gewissen altere. Mit Rücksicht nehme auf die Fussgänger. Leider sehe ich immer mehr erwachsen auf dem Bürgersteig. Ob es viele Fussgänger hat oder nicht. Und Gehbehinderte haben immer mehr E-Beik bis ins hohe Alter und haben Angst auf der Strasse. Velo müssen auch mal Umwege fahren wie Autos auch. Fahre auch Velo mit Anhänger und wenn ich bei den Fussgänger fahren würde hätte niemand mehr Platz! Wünsche mir das die mehr gebüsst werden!

  • Roby Dog am 11.01.2020 10:24 Report Diesen Beitrag melden

    Lasse es liegen

    Wenn ein Kind auf dem Velo auf dem Trottoir in mich hineinfährt und Stürzt,dann lasse ich es liegen und gehe weiter,denn ich bin ein Fussgänger auf dem Trottoir und bin nicht schuld!

  • Eidgenossin am 10.01.2020 20:19 Report Diesen Beitrag melden

    Sicher nicht!

    Sollte ein auf dem Trottoir Velofahrendes Kind in mich hineinfahren schleife ich es auf den Polizeiposten,dies lasse ich mir nicht gefallen!

    • Basler am 11.01.2020 03:17 Report Diesen Beitrag melden

      Warum nicht

      Was für Unverschämtheit von Ihnen so eine Aussage zu tätigen. Was bilden sie sich ein wer sie sind. Lasst die Kinder in Ruhe. Das ist unser Zukunft. Lieber Kinder mit Velo als Erwachsenen Menschen mit Handys auf dem Trottoir.

    • Eidgenossin am 11.01.2020 07:12 Report Diesen Beitrag melden

      Darum

      Was für eine Unverschämtheit von Ihnen so eine Aussage zu tätigen.Was bilden Sie sich ein wer Sie sind! Velofahrer gehören auf die Strasse,das Trottoir gehört den Fussgängern und nicht den Velofahrer! Kinder sind ein Teil unserer Gesellschaft aber nicht wertvoller als Behinderte und Betagte Menschen und alle sonstigen Menschen! Kinder sind nicht unsere Zukunft ich wüsste nicht warum,sondern die Erwachsenen sind die Zukunft der Kinder!

    • Berner am 11.01.2020 11:29 Report Diesen Beitrag melden

      @Basler

      Was geht Sie das an ob ein Fussgänger mit dem Handy auf dem Trottoir läuft? Das Trottoir ist für Fussgänger da egal ob mit oder ohne Handy,aber das Trottoir ist sicher nicht für Velofahrer da,merken Sie sich das gefälligst!

    einklappen einklappen
  • Eidgenossin am 10.01.2020 19:45 Report Diesen Beitrag melden

    Nein

    Velofahrer gehören nicht aufs Trottoir,ich mache keinem Platz!

    • 14 jähriger am 13.01.2020 19:16 Report Diesen Beitrag melden

      Seien Sie vernünftig.

      Ihnen ist es bewusst das es hier nur um Kinder geht und nicht um Erwachsene Personen die auf dem Trottoir eine Tour de France veranstalten.

    • Eidgenossin am 13.01.2020 19:43 Report Diesen Beitrag melden

      Du musst noch viel lernen

      Sei bitte vernünftig mit deinen 14.Jahren,Velos gehören nicht aufs Trottoir auch nicht Kinder,Velos auf Trottoirs gefährden Fussgänger!

    • 14 jähriger am 13.01.2020 20:57 Report Diesen Beitrag melden

      Lieber überfahren!

      Sie wollen also damit sagen das es besser ist ein Kind zu überfahren, als kurz einen schritt zur seite zu gehen?

    • Eidgenossin am 14.01.2020 18:53 Report Diesen Beitrag melden

      Trottoir gehört den Fussgängern

      Das Trottoir gehört den Fussgängern,und wer auf der Strasse nicht fahren kann muss das Velo zu Hause lassen und laufen!

    einklappen einklappen