Attacken in SBB-Zügen

27. Dezember 2008 09:57; Akt: 27.12.2008 12:06 Print

Kondukteure machen auf Gewalt im Zug aufmerksam

Nach der Attacke auf einen SBB-Zugsbegleiter vom Weihnachtstag in Gossau SG fordert der Schweizerische Eisenbahn-und Verkehrspersonal-Verband (SEV) von der SBB die sofortige Umsetzung von Sicherheitsmassnahmen. Das Zugspersonal trägt in der ganzen Schweiz Armbinden mit der Aufschrift «Stop Aggression».

Fehler gesehen?

Damit soll Solidarität mit jenen Zugbegleitern manifestiert werden, die Opfer von Übergriffen waren, heisst es in einer SEV-Mitteilung.

Die Angriffe auf Zugspersonal und Mitreisende beschäftigten das Zugspersonal schon das ganze Jahr. Trotz verschiedener Treffen mit den Spitzen der SBB und deren Ankündigung von Massnahmen, habe sich die Situation im Verlauf des Jahres weiter zugespitzt, kritisiert der SEV.

Der SEV fordert eine Doppelbegleitung in allen kritischen Situationen. Der von der SBB angekündigte Versuch in der Westschweiz habe wegen Personalmangel nur sehr eingeschränkt durchgeführt werden können, so dass auch keine brauchbaren Resultate vorlägen.

(sda)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Alessandro am 28.12.2008 15:48 Report Diesen Beitrag melden

    Videoüberwachung und mehr Bahnpolizei

    Ich bin für härteres Durchgreifen gegen diese Asozialen. Gewalt darf nicht geduldet werden. Ich bin nicht bereit, den heutigen Zustand hinzunehmen und hoffe auf mehr Videoüberwachung sowie Begleitschutz durch Bahnpolizei.

  • WERREN am 28.12.2008 16:40 Report Diesen Beitrag melden

    GUT

    Finde ich gut ! Endlich eine Massnahme

  • hans am 27.12.2008 15:16 Report Diesen Beitrag melden

    doppelbesetzung sinnlos

    Schön, eine Doppelbesetzung; dafür nur noch in der Hälfte der Züge Zugbegleitungen. Spätabends fahre ich trotz GA nicht mehr Zug - zu gefährlich. Weder die Polizei noch die SBB reagiert bei Gewalttätigkeiten, die Polizei schiebt alles auf die SBB, die SBB antwortet mit einem Standardmail.

Die neusten Leser-Kommentare

  • rettich am 24.09.2009 19:40 Report Diesen Beitrag melden

    tja

    wer will denn schon hamburger spielen!

  • Trödler am 12.02.2009 17:18 Report Diesen Beitrag melden

    Unterschtüzt die Bahnpolizisten!

    Die Bahnpolizei leidet unter Personalmangel. Diese Leute tun alles,um die Sicherheit auf den Zügen und Bahnhöfen zu gewährleisten!Sie können einfach nicht überall sein. Sie setzen nicht selten ihre eigene Gesundheit aufs Spiel.Solche Leute brauchen Unterschtüzung und nicht, wie allzu oft, Verhöhnung

  • Basri / Cetin am 29.12.2008 13:05 Report Diesen Beitrag melden

    Auto-Bahn

    Meine Musik, angenehmes Klima, kein Rauchverbot, keine Asozialen Stinker, kein sturer Fahrplan, warum soll ich Bahnfahren????

  • hihi am 29.12.2008 11:41 Report Diesen Beitrag melden

    rassistisch? kameras?

    das soll rassistisch sein? ok da interpretiert jemand wesentlich viel zu viel rein. schweizer machen genau so probleme. kameras beschützen nicht! wieso sollten die die übeltäter bitteschön abhalten?

  • Franz K. am 28.12.2008 22:35 Report Diesen Beitrag melden

    Gute und schlechte Ideen

    Ich fahre seit Jahren täglich Zug, zu verschiedenen Uhrzeiten. Ich habe in dieser Zeit bis jetzt lediglich 3 Mal Angehörige der Bahnpolizei in bei Zugskontrollen erlebt! Wo bitteschön sind diese Leute sonst?!