Komfortzone

03. Februar 2019 16:00; Akt: 03.02.2019 16:00 Print

Schweizer pfeifen auf Karriere im Ausland

Millennials verzichteten aus Selbstgefälligkeit auf Stellen im Ausland, kritisieren Experten. Zudem wollten viele nur mit dem Partner verreisen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Für den Karrieresprung im Ausland eine Stelle annehmen und dafür die eigene Komfortzone verlassen? Das kommt für Schweizer Angestellte immer weniger infrage, wie Personalexperten der «SonntagsZeitung» bestätigten. Die abnehmende Mobilität sei ein gesellschaftspolitisches Phänomen, sagt Swiss-Chef Thomas Klühr, der seinen Mitarbeitern innerhalb des Lufthansa-Konzerns Aufstiegsmöglichkeiten im Ausland verspricht.

Deutlicher wird Bernard Zen-Ruffinen vom weltgrössten Kadervermittler Korn Ferry. «Ich beobachte eine gewisse Selbstgefälligkeit. Die Schweizer wollen ihre Komfortzone nur ungern verlassen.» Das Lohnniveau, die Infrastruktur und die soziale Sicherheit böten viel. Zudem sei der Job im Ausland zunehmend ein Risiko, da die Rückkehr zur Firma in der Schweiz heute nicht mehr garantiert sei. Zen-Ruffinen ortet einen weiteren Grund: «Junge Leute wollen nicht mehr ohne den Freund oder die Freundin ins Ausland.» Dies sei besonders bei Millenials ein Problem.

Entfremden sich Schweizer vom internationalen Arbeitsmarkt?

Es sei eine Illusion, zu glauben, die Vernetzung per Videokonferenz könne die Auslandserfahrung ersetzen, so Zen-Ruffinen. «Wer in einem fremden Land Fuss fassen will und ein Netzwerk aufbauen kann, kommt mit einer völlig anderen Denkweise zurück, und das ist für die Firma interessant.» Insgesamt führe die Selbstzufriedenheit der Schweizer dazu, dass sie sich vom internationalen Arbeitsmarkt entfremdeten.

Hast du den Sprung ins Ausland gewagt, um dort deine Karriere voranzutreiben? Erzähle uns von deinen Erfahrungen.

(pam)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Reto am 03.02.2019 16:15 Report Diesen Beitrag melden

    Jawohl!

    Wie jetzt, die jungen Leute sind nicht mehr bereit, Ihr Privatleben den Bedürfnissen der Arbeitgeber bedingungslos unterzuordnen? Auf Familie und Verwandte zu verzichten, damit andere Ihre Taschen füllen können? Ein Privatleben führen zu wollen? Ohhhhh......BRAVO! Ich wünschte, ich hätte zu meiner Zeit den Mut für ein "Nein!" gehabt. Mit wäre vieles erspart geblieben und auf so Vieles hätte ich nicht verzichten müssen.

    einklappen einklappen
  • Leser am 03.02.2019 16:23 Report Diesen Beitrag melden

    Megaproblem

    Die Leute wollen nicht einmal die Freundin/den Freund verlassen, um im Ausland zu arbeiten... Und sie wollen auch nicht in der EU arbeiten, wo sie nicht mehr bei der Schweizer AHV bleiben können... Warum können die Leute nicht einfach ihre persönlichen Bedürfnisse vergessen und sich völlig nach den Bedürfnissen der Arbeitgeber richten? (Achtung Ironie)

    einklappen einklappen
  • Realist am 03.02.2019 16:11 Report Diesen Beitrag melden

    Kanns aus eigener Erfahrung verstehen

    Ist ja schon schwierig, einen neuen Kollegenkreis aufzubauen, wenn man aus beruflichen Gründen innerhalb der Landesgrenze umzieht.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Marius am 05.02.2019 08:40 Report Diesen Beitrag melden

    Nie Wieder

    Nochmals würde ich das nicht machen. Arbeiten zum Hungerlohn und dann Pleite züruckkommen. (mit 1200 im Monat kommt man nicht weit) Kein Betrieb honorierte das, alle sagten es sei schön das ich das gemacht habe aber es war für die Katz. Man nimmt eine schlechtere Arbeitsmoral an, Qualitätsansprüche sinken und man lernt Professionell zu jammern.

  • Miroslav am 04.02.2019 23:21 Report Diesen Beitrag melden

    Liebe australi

    Ich lebe said 20 jahre im schwaiz, mein wunsch es ist nach australi zu raisen und aine Arbeit finden, natürlih würde ich gerne auch ein sprahaufentahlt maken wegen integration. Ich lliebe diese land.

    • Miroslav am 04.02.2019 23:31 Report Diesen Beitrag melden

      Wiktig

      Es ist so wiktig saine wunsch zu erfüllen, ich habe mik hir so gut integriert und darum möhte ih auch weiter zihen. Immer hin heist es ja auch Träume deinen Leben.

    • Krykar am 04.02.2019 23:44 Report Diesen Beitrag melden

      Viel Glück

      Lieber Miroslav, Sie haben grosse Träume, ich wünsche Ihnen viel glück und gute reise.

    einklappen einklappen
  • Walter Hechtler am 04.02.2019 22:52 Report Diesen Beitrag melden

    Wartet nicht zu lange....

    Ich bin Auf und Davon anno 1990. Im Silicium-Tal habe ich Karriere gemacht und bin heutzutage Gluecklich verankert im Ausland. Komme immer wieder gerne in die Schweiz um Familie und Freunde zu Besuchen. Die kommen auch gerne zu mir. Geht ja relativ schnell mit SWISS. Jedem das seine. Viel Glueck den Jungen aber wartet nicht zu lange um eures persoenliches Mega Risiko einzugehen. Mit 30 ist es vorbei. Dann ist man festgefahren und hat kaum chancen im Ausland. Vollgas geben wenn jung und flexibel.

  • Dani D am 04.02.2019 21:36 Report Diesen Beitrag melden

    Nein Danke

    Niemals würde ich ins Ausland gehen um dort zu Arbeiten. Ich habe meine Familie und mein Leben hier. Was passiert mit der Wohnung? Untervermieten nein danke... Der oder die Vorgesetzen die das Verlangen sollen selber gehen.

  • Schweizerin in der grossen Welt am 04.02.2019 21:32 Report Diesen Beitrag melden

    Grosse Welt / Kleine Welt

    Bei wen die Welt klein ist - bleibt sie klein. Der Freund / die Freundin sowie Familie bracht man nicht zu verlassen um im Ausland zu leben. Man macht seine Welt lediglich etwas Grösser. Und das Einkomen ist den Verhältnissen angepasst. In die AHV kann man noch immer einzahlen wenn man das will. Mach deine Welt grösser und gewinne Neue Freunde dazu! Wirkliche Freunde bleiben auch egal wie gross der Abstand ist.

    • Schweizer in seiner kleinen Welt am 04.02.2019 23:17 Report Diesen Beitrag melden

      Haben wollen / Zufrieden sein

      Warum sollte ich meine Welt größer machen wollen? Es kommen doch so viele zu uns warum soll ich da noch weg gehen? Mir geht es super und durch Bekanntschaften werde ich in sehr viele Teile der Welt in die Ferien eingeladen was will man mehr?

    einklappen einklappen