Sexualerziehung

15. Juli 2012 22:55; Akt: 16.07.2012 09:42 Print

Lehrer sollen Schülern Pornos zeigen

von Ilda Özalp - Der Verein Männer.ch will harte Pornographie legalisieren und Schülern im Unterricht Pornos zeigen. Politiker und Experten reagieren mit Kopfschütteln.

Zum Thema
Fehler gesehen?

In einer Stellungnahme an den Bund fordert der Verein Männer.ch die Legalisierung von harten Pornos: So sollen Sado-Maso-Darstellungen und Sexpraktiken mit Exkrementen ­gezeigt werden dürfen – sofern kein Schutzinteresse verletzt wird.

Ausserdem schlägt der Verein laut «NZZ am Sonntag» vor, an den Schulen Pornofilme zu zeigen, damit die Jugendlichen den Umgang mit Pornografie lernen. Brisant: Vereinspräsident Markus Theunert ist gleichzeitig Männerbeauftragter des Kantons ­Zürich (siehe Interview rechts).

Die Forderungen stossen bei vielen Politikern auf Ablehnung. Nationalrat Oskar Freysinger findet ­solche Formen der harten ­Pornografie «unwürdig und erniedrigend». Beat Zemp, Präsident des Lehrerverbandes, sagt: «Wir können doch nicht mit Schülern Pornofilme schauen.» Auch die Zürcher Kantonsparlamentarierin Anita Borer (SVP) denkt, dass Pornofilme in Schulen «völlig unangebracht» seien und viele Schüler überfordert wären.

Bedenklich finden die Politiker auch Theunerts Doppelfunktion: «Er muss darauf achten, dass er seine Kompetenzen als Männerbeauftragter nicht überschreitet», so Kantonsrätin Esther Guyer (Grüne). Rochus Burtscher (SVP) geht weiter: «Wenn Herr Theunert sich wieder auf solch bedenkliche Aussagen einlässt, muss er die Konsequenzen ziehen und seine Stelle kündigen.»

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Ausgewählte Leser-Kommentare

Die Pornografie ist leider ein enormer Teil unserer heutigen Gesellschaft. Wer heute noch denkt, man könne dies einfach vertuschen, ist sehr naiv. Nur so kann dieses Problem an Kraft verlieren, indem man es thematisiert. – Digital Playground

Es gibt Dinge, die den Eltern überlassen werden sollten. Es kann nicht sein, dass ein Lehrer die Kinder in allen belangen erzieht. Wer ein Kind hat soll sich auch darum kümmern und bei Besarf das Thema Porno aufgreifen. Oder sind die Eltern zu feige und froh, dass man je länger desto mehr den Lehrern abgeben kann? Dann hört am besten auf, Kinder zu zeugen! – Nick

1. Klären die Eltern ihre Kinder wenn überhaupt oftmals zu spät auf! 2. Pornos werden von Jugendlichen so oder so konsumiert! Ich finde daher man sollte in der Schule keine anschauen aber darüber diskutieren unbedingt! Leider sind heute viele Jugendliche viel zu wenig aufgeklärt! Und das mit der Schule ist ein Humbug! Ich besuche nun schon seit 11 Jahren die Schule! Meinste ich hatte einmal Aufklärung!? Vergiss das! Nie nie nie! Also hört auf damit, die Schule sei sexualisiert etc. denn es ist einfach NICHT so! – Lea

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Mike am 16.07.2012 08:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Naiv

    liebe eltern, kontrolliert mal das smartphone eurer kinder und ihr erwacht aus eurem dornröschenschlaf ...

  • Bruce Parker am 16.07.2012 11:08 Report Diesen Beitrag melden

    tsss

    die armen 16 jährigen... die jungs, haben das gefühl, 25cm sei normal, man muss 40minuten "durchpoppen" können und bekommen so komplexe. und die mädchen müssen feststellen, dass es jede frau wohl gerne in den popo hat und die sauce ins gesicht gehört. naja... wenigstens wird am schluss nicht noch geheiratet.

    einklappen einklappen
  • Anderer Meinung am 17.07.2012 08:49 Report Diesen Beitrag melden

    Schwachsinn!!

    Es ist einfach traurig, wie heutzutage immer mehr immer alles als normal und Pflicht gesehen werden soll! Wer kommt auf solche Gedanken?? Wie stellen Sie sich das denn vor? Dann laufen alle spitz aus dem Klassenzimmer und dann wundert man sich, dass es immer mehr Vergewaltigungen und Teenîesmütter gibt?? Das ist einfach nur Sexuelle Hirnwäsche der Jugendlichen!! Absoluter Schwachsinn!!

Die neusten Leser-Kommentare

  • CaMau am 17.07.2012 21:48 Report Diesen Beitrag melden

    Pornos an Schulen NEIN!!

    Ich würde meine Kinder vom Unterricht fernhalten! Nicht nur, dass Pornos an Schulen nichts zu tun haben, ich hätte auch noch Bedenken, dass die Lehrer sich an den Kinder vergreifen, nachdem sie sie mit den Pornos "gefügig" gemacht haben, oder dass die Jungs die Mädels vergewaltigen und Filmchen machen und die dann auf You Tube zu sehen sind!

  • Trueb Urs am 17.07.2012 11:09 Report Diesen Beitrag melden

    Aufklärung: Aufhänger oder Alibi?!

    Als Medienpädagoge und Primarlehrer bin ich froh, dass dieses Thema endlich in den Medien kommt! Ziel Nr 1 ist erreicht, die Medienpräsenz des Anliegens ist vorhanden und wird rege diskutiert.... ABER! Ist es sinnvoll jemanden vor dem Feuer und der Verbrennungsgefahr zu warnen, indem man ihn gleich anzündet?!? Aber Hallo... worum geht es Ihnen wirklich? Um die Legalisierung von Pornos, damit sich Männer nicht mehr schuldig fühlen oder erwischt werden... oder etwa wirklich um ein ehrliches Anliegen für die Sechstklässler? Primarlehrer Urs Trueb

    • Manuel-Ruedibrösmeli-John-Achmed_Müller: am 17.07.2012 17:23 Report Diesen Beitrag melden

      Sexualkunde bei KINDER: no thanks!

      Die Kinder in die Schule senden und der Lehrer machts dann schon! Diese Themen müssen zu Hause (die am Besten ihre Kinder und dessen Reife kennen. Der Zeitpunkt der Reife ist dann wann sie von sich aus, fragen stellen und so ein interesse von innen heraus und nicht von aussen, da ist) thematisiert werden. Wir wollen doch nicht einen Vorwand haben für pädophile Lehrer oder... Sexualkunde bei KINDER; no thanks!

    einklappen einklappen
  • Enricce am 17.07.2012 09:47 Report Diesen Beitrag melden

    Teenager und Respekt

    Seit Ihr eigentlich noch von allen guten Geistern verlassen worden! Pornos in Schulen, für mich ein absoluter Schwachsinn! Sehr viele der heutigen Teenager sind ja schon überfordert mit dem normalen "Alltagsleben" und Worte wie Respekt, Freundlichkeit, Anstand und Courage sind für sehr viele ein Fremdwort oder sie werden von diesen mit Füssen getreten. In sehr vielen Pornos wird die Frau zum Beispiel immer als "Unterwürfig" betrachtet und es erweckt vielmals den Anschein, die Frauen wollen immer nur Sex! Offene Aufklärung ja - aber nicht mit Pornos!

    • Schwizer Jugend am 17.07.2012 23:17 Report Diesen Beitrag melden

      Apropos, Respekt

      Ich bin mitlerweile 14 Jahre alt und entgegne Erwachsenen sehrwohl mit Respekt. Sofern sie auch mir Respekt entgegen bringen. Es ist sicher schon so, dass viele Jugendliche Erwachsenen gegenüber respektlos sein können, aber ich habe es meiner Meinung nach jetzt schon zu häufig von älteren Personen, oder Personen mitleren Alters erlebt, dass sie mir gegenüber, trotzallem das ich ihnen gegenüber freundlich war, einen Gruss nicht erwiederten oder mir einfach nur ganz frech geantwort haben. Deswegen grenzt es schon fast an einer unverschämt heit die Jugend als Ganzes so zu verurteilen.

    einklappen einklappen
  • Anderer Meinung am 17.07.2012 08:49 Report Diesen Beitrag melden

    Schwachsinn!!

    Es ist einfach traurig, wie heutzutage immer mehr immer alles als normal und Pflicht gesehen werden soll! Wer kommt auf solche Gedanken?? Wie stellen Sie sich das denn vor? Dann laufen alle spitz aus dem Klassenzimmer und dann wundert man sich, dass es immer mehr Vergewaltigungen und Teenîesmütter gibt?? Das ist einfach nur Sexuelle Hirnwäsche der Jugendlichen!! Absoluter Schwachsinn!!

  • kakaufdiesewirtschaft am 17.07.2012 08:28 Report Diesen Beitrag melden

    aber gucken das geht zu weit

    jup thematisieren wär gut. Ist wirtschaft, schon tausende von jahren. Können es leider nicht ändern