Handy am Steuer

03. Dezember 2019 20:30; Akt: 04.12.2019 09:30 Print

«Diese Kameras braucht es auch in der Schweiz»

In Australien filmen Kameras verbotene Telefonate am Steuer. Die BfU würde die Prüfung einer solchen Massnahme in der Schweiz begrüssen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der australische Bundesstaat New South Wales setzt im Strassenverkehr ab sofort auf ein Kamerasystem, mit dem verbotener Handygebrauch erfasst wird. Seit Anfang Dezember filmen die Behörden den Fahrerbereich von Autos mit einer besonders hohen Auflösung, um Fahrer beim Telefonieren zu ertappen.

Umfrage
Haben Sie beim Fahren auch schon auf Ihr Handy geschaut?

Wie es bei der Schweizer Beratungsstelle für Unfallverhütung (BfU) auf Anfrage heisst, würde man es befürworten, eine solche Massnahme zu prüfen. Denn jedes Jahr gebe es auf Schweizer Strassen rund 60 Tote und 1070 Schwerverletzte, weil eine Person unaufmerksam oder abgelenkt gewesen sei. «Bei gut 40% dieser Unfälle ist eine Autofahrerin oder ein Autofahrer hauptverantwortlich», sagt Sprecher Marc Kipfer.

Privatsphäre tangiert

Für ihn ist der Fall deshalb klar: «Neue technische Möglichkeiten wie die erwähnten Kameras in New South Wales sind für die Schweiz zumindest prüfenswert – es gilt aber sorgfältig abzuklären, ob solche Kameras überhaupt eingesetzt werden dürfen.» Bei dieser Art von Filmaufnahmen sei die Privatsphäre tangiert, es würden sich daher auch Datenschutzfragen stellen, so Kipfer.

Ein Sprecher des Eidgenössischen Datenschutz- und Öffentlichkeitsbeauftragten (EDÖB) sagt dazu: «Auf Ebene Bund gibt es derzeit keine gesetzliche Grundlage, welche solche Datenbearbeitungen rechtfertigen würde.»

«Sehr gut, bitte auch bei uns!»

20-Minuten-Leser Reto unterstützt den Einsatz solcher Kameras und schreibt: «Sehr gut, bitte auch bei uns! Bei Grünphasen passen heute noch drei Autos durch, da jeder abgelenkt ist, zu spät abfährt und 50 Meter Abstand lässt. Nicht selten ist dabei das Smartphone im Spiel. Es braucht nicht viele Autos, um den Verkehr lahmzulegen. Es genügen einige unfähige Fahrer.»

Leser Hubi schliesst sich dieser Aussage an. «Das sollten man auch dringend in der Schweiz einführen, und wenn, dann auch gleich für die Fussgänger, die die Strasse überqueren und dabei aufs Handy schauen.»

Auch True ist dieser Ansicht und kommentiert: «Sollte hier schon längstens Standard sein! Überall sind sie am Handy! Überall! Harte Strafen im Sinne einer dicken Busse von 5000 Franken und Ausweisentzug für mindestens 24 Monate wären angebracht.»

Daniel sieht den Einsatz solcher Kameras kritisch: «Also wenn man die Entwicklung so anschaut, steuern wir geradezu auf ‹1984› von Georg Orwell zu.» Im Roman von 1949 zeichnet der britische Autor das Bild eines totalitären Überwachungsstaates (Anmerkung Redaktion).

(dmo)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Sven XIII am 03.12.2019 20:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ich bin dafür!

    Das hat für einmal nichts mit Abzocke zu tun, sondern mit Sicherheit! Wer sich an die Regeln hält wird auch nicht "abgezockt"!!

    einklappen einklappen
  • Koala am 03.12.2019 20:38 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Handy am Steuer

    Unbedingt auch in der Schweiz.Es ist höchste Zeit.Australier sind viel weiter als wir.

    einklappen einklappen
  • Daria am 03.12.2019 20:38 Report Diesen Beitrag melden

    Brauchts!

    Ich höre jetzt schon wieder das Geschrei: Wir Autofahrer werden nur Abgezockt! Nein, dass ist nicht so. Wer sich an die Regeln - JA auch Geschwindikeitsbegrenzung hält, der hat nicht zu befürchten/zahlen!

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Erich am 04.12.2019 20:01 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Traum

    Die Stasi wäre stolz auf die CH. Freiwillig kontrollieren, filmen, abhören lassen davon haben wir imm geträumt.

    • Margret am 04.12.2019 20:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Erich

      Lieber Erich wir haben gewonnen!

    einklappen einklappen
  • Bellotaldi am 04.12.2019 19:30 Report Diesen Beitrag melden

    Nichts gelernt aus der geschichte

    Anstatt mit kameras als ausrede weiter die Totalüberwachung der Schweiz voranzutreiben wäre ein einfaches gesetz zur einbaupflicht einer freisprechanlage die lösung-nur,damit verliert der polizeistaat geld und eine weitere ausrede zun einsatz von militärtechnologie gegen die eigene bevölkerung.Case closed . Initiativen müssen her.

  • Jonas Eckfeld am 04.12.2019 18:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Mist...

    Oh nein, so sieht man nun immer, wenn ich unten ohne fahre...

    • Der Wixer am 04.12.2019 18:36 Report Diesen Beitrag melden

      @Jonas

      Auch keine Selbsbefriedigung mehr.

    einklappen einklappen
  • Razzi Fazzi am 04.12.2019 18:15 Report Diesen Beitrag melden

    Problemer

    Verbietet doch das ganze Leben, dann haben wir keine solche Probleme mehr.

  • AutoFahrer am 04.12.2019 17:30 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Bringt nichts...

    Nein, brauchts nicht. Intelligenz kann nicht durch zusätzliche Kameras erhöht werden.