16. Februar 2008 22:12; Akt: 16.02.2008 22:13 Print

Lötschbergbasistunnel: Defekter Cisalpino evakuiert

Fahrt mit Hindernissen in den Süden: Der Cisalpino von Basel nach Mailand ist gegen 19.15 Uhr im südlichsten Abschnitt des Lötschbergbasistunnels stecken geblieben. Die Passagiere wurden durch einen Querstollen evakuiert.

Fehler gesehen?

Im durch den Querstollen erreichbaren Paralleltunnel wurden sie mit einem von Brig her beorderten Extrazug abgeholt, wie Olivier Bayard, Sprecher der Bahngesellschaft BLS AG am Abend gegenüber der Nachrichtenagentur SDA sagte. Die Reisenden des Zuges hätten eine Verspätung von zwei Stunden hinnehmen müssen und seien in Brig und Visp auf den Bahnhöfen betreut worden.

Auf den übrigen Bahnbetrieb auf der Lötschbergstrecke hatte die technische Panne an der Cisalpino-Komposition nach Informationen Bayards keine gravierenden Auswirkungen. Die havarierte Zugskomposition wurde abgeschleppt. Der Cisalpino hätte fahrplanmässig um 19.40 Uhr in Brig eintreffen sollen.

(sda)