Genfer- und Silsersee

08. Juli 2016 10:06; Akt: 08.07.2016 10:49 Print

Mädchen (4) und Frau sterben bei Bootsunfällen

Auf dem Genfersee ist ein Mädchen tot geborgen worden. Auf dem Silsersee kam zudem eine Frau (75) ums Leben, als ein Boot kenterte.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Auf dem Genfersee ist am Mittwochabend eine Vierjährige aus einem Boot gefallen. Retter suchten rund 24 Stunden nach dem Mädchen. Wie «Le Matin» berichtet, konnte nun die Leiche gefunden werden. Die Tragödie ereignete sich eineinhalb Kilometer von Nernier (F) entfernt, rund zehn Kilometer von der Genfer Grenze.

Die Familie aus der Haut-Savoie war gerade am Wasserskifahren, als Mutter und Tochter wegen eines brüsken Manövers ins Wasser fielen. Der Vater tauchte gleich ins Wasser, um sie zu retten, aber nur seine Frau tauchte wieder auf. Zwar trug das Mädchen eine Schwimmweste, vermutlich wurde diese aber zerstört. Man fand Teile davon an den Propellern des Bootes.

Faltboot kenterte

Ein weiterer Bootsunfall ereignete sich am Mittwochnachmittag auf dem Silsersee bei Plaun da Lej. Wie die Kantonspolizei Graubünden schreibt, starb eine 75-jährige Frau aus Frankreich trotz sofortiger Rettung.

Laut der Polizei fuhr die 75-Jährige gegen 14 Uhr zusammen mit ihrem Ehemann in einem Faltboot mit Segel auf den Silsersee hinaus. Zwischen der Halbinsel in Isola und dem Sasc da Corn wurde das Faltboot von einer Windböe erfasst und kenterte. Dabei fiel das Ehepaar ins kalte Wasser.

Erfolglose sofortige Rettung

Die Frau klagte plötzlich über ein Unwohlsein und verlor kurz darauf das Bewusstsein. Der Ehemann versuchte sie ans Ufer zu ziehen. Eine Segellehrerin, die sich zusammen mit zwei Personen auf einem Segelboot unweit der Gekenterten auf dem See befand, hievte die Frau an Bord ihres Bootes. Ebenfalls auf dem See war ein Motorboot des Amtes für Jagd und Fischerei mit zwei Wildhütern an Bord. Diese eilten zu Hilfe und nahmen die Frau aufs Motorboot mit und fuhren nach Plaun da Lej.

Dort versuchten die beiden Wildhüter die 75-Jährige zu reanimieren. Kurz darauf trafen die Rettung Oberengadin und der Rega-Helikopter ein. Leider konnte der Rega-Notarzt bei der Frau nur noch den Tod feststellen.

(qll)