Lustenau (A)

07. Juli 2018 16:40; Akt: 07.07.2018 16:40 Print

Mann rast in Tankstelle und will sich Drogen spritzen

In der Nacht auf Freitag fuhr ein 32-Jähriger mit seinem weissen PKW in eine bei Schweizern und Österreichern beliebte Tankstelle. Laut der Polizei war er auf Drogen und übermüdet.

Hier sehen Sie die filmreifen Szenen. (Video: Vol.at/Youtube)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Filmreife Szenen haben sich am Freitag im österreichischen Lustenau kurz nach Mitternacht abgespielt: Ein 32-jähriger Mann fuhr mit hoher Geschwindigkeit auf das Areal der Oberscheider Carworld. Auf einem Video von «Vol.at» ist zu sehen, wie der Mann über das ganze Areal fährt.

Sein erster Stopp: die Saugstation im hinteren Bereich der sowohl bei Schweizern als auch Österreichern beliebten 24-Stunden-Tankstelle. Der Mann fuhr durch die geschlossene Schranke, wendete dann abrupt und raste – ebenfalls durch die geschlossene Schranke – zur Waschstrasse zurück.

Irrfahrt bei Tankstelle

Daraufhin fuhr er in das Ausfahrtstor der Waschstrasse, das geschlossen war. Durch den Aufprall wurde dieses eingedrückt. Ohne sich darum zu kümmern, fuhr der Mann um das Tankstellen-Gebäude herum.

Vom vorderen Tankbereich aus raste der Mann dann in den verglasten Haupteingang in die Tankstelle hinein. Regale und Waren sorgten dafür, dass das Auto nicht weit kam. Obwohl sich mehrere Kunden zu diesem Zeitpunkt in der Tankstelle befanden, ist niemand verletzt worden, wie die Vorarlberger Polizei schreibt.

Fahrausweis abgenommen

Als die Polizei eintraf, wollte der Mann sein Auto nicht verlassen – obwohl er mehrmals dazu aufgefordert wurde. Stattdessen setzte er sich eine Spritze an die linke Hand an. Die Polizei handelte sofort und schlug die Scheibe ein.

Der Mann wurde von Sanitätern und einem Notarzt versorgt und anschliessend ins Landeskrankenhaus Rankweil gebracht. Aufgrund des Verdachts auf Beeinträchtigung durch Drogen und Übermüdung wurde dem Autofahrer vorläufig der Fahrausweis abgenommen.

(qll)