Neues Foto

01. Januar 2013 06:07; Akt: 01.01.2013 06:22 Print

Maurer mags patriotisch, andere Bundesräte dezent

Das offizielle Bundesratsfoto 2013 zeigt die Regierung vor ihrem Sitzungszimmer im Bundeshaus West. Bundespräsident Ueli Maurer hat das Gruppenbild arrangiert und setzte dabei auf Tradition.

Bildstrecke im Grossformat »
2013: Bundesrat Johann Schneider Ammann (EVD), Bundesraetin Simonetta Sommaruga (EJPD), Bundesrat Didier Burkhalter (EDA), Bundesraetin Eveline Widmer-Schlumpf (EFD), der neue Bundespraesident Ueli Maurer (VBS), Bundesrat Alain Berset (EDI), Bundesraetin Doris Leuthard (UVEK) und Bundeskanzlerin Corina Casanova vor vor dem Sitzungszimmer des Bundesrats im Bundeshaus West. 2012: Johann Schneider Ammann (EVD), Didier Burkhalter (EDA), Ueli Maurer (VBS), Bundespräsidentin Eveline Widmer-Schlumpf (EFD), Doris Leuthard (UVEK), Simonetta Sommaruga (EJPD), Alain Berset (EDI) und Bundeskanzlerin Corina Casanova (v.l.n.r.) vor dem Hintergrund des Gemäldes «Frühling» aus dem Zyklus «Vier Jahreszeiten» von Franz Gertsch. 2011: Die Bundesrätinnen und Bundesräte Johannes Schneider-Ammann, Didier Burkhalter, Doris Leuthard, Bundespräsidentin Micheline Calmy-Rey, Eveline Widmer-Schlumpf, Ueli Maurer, Simonetta Sommaruga und Bundeskanzlerin Corina Casanova (v. l. nach r.) 2010: Didier Burkhalter, Bundeskanzlerin Corina Casanova, Eveline Widmer-Schlumpf, Ueli Maurer, Micheline Calmy-Rey, Hans-Rudolf Merz, Bundespräsidentin Doris Leuthard und Moritz Leuenberger. 2009: Ueli Maurer, Micheline Calmy-Rey, Moritz Leuenberger, Bundespräsident Hans-Rudolf Merz, Doris Leuthard, Pascal Couchepin, Eveline Widmer-Schlumpf und Bundeskanzlerin Corina Casanova. 2008: Eveline Widmer-Schlumpf, Moritz Leuenberger, Micheline Calmy-Rey, Bundespräsident Pascal Couchepin, Samuel Schmid, Doris Leuthard, Hans-Rudolf Merz und Bundeskanzlerin Corina Casanova. 2007: Doris Leuthard, Christoph Blocher, Moritz Leuenberger, Bundespräsidentin Micheline Calmy-Rey, Pascal Couchepin, Samuel Schmid, Hans-Rudolf Merz und Bundeskanzlerin Annemarie Huber-Hotz. 2006: Bundesrat Hans-Rudolf Merz, Bundesrat Samuel Schmid, Bundesrat Pascal Couchepin, Bundespräsident Moritz Leuenberger, Bundesrätin Micheline Calmy-Rey, Bundesrat Joseph Deiss, Bundesrat Christoph Blocher und Bundeskanzlerin Annemarie Huber-Hotz. 2005: Hans-Rudolf Merz, Micheline Calmy-Rey, Pascal Couchepin, Bundespräsident Samuel Schmid, Vizepräsident Moritz Leuenberger, Josef Deiss, Christoph Blocher und Bundeskanzlerin Annemarie Huber-Hotz. 2004: Moritz Leuenberger, Samuel Schmid, Pascal Couchepin, Bundespräsident Joseph Deiss, Micheline Calmy-Rey, Christoph Blocher, Bundeskanzlerin Annemarie Huber-Hotz und Hans-Rudolf Merz. 2003: Ruth Metzler, Bundespräsident Pascal Couchepin, Bundeskanzlerin Annemarie Huber-Hotz, hinten, Joseph Deiss, Kaspar Villiger, Micheline Calmy-Rey, Moritz Leuenberger und Samuel Schmid. 2002: Joseph Deiss, Pascal Couchepin und Moritz Leuenberger, den Bundespräsidenten Kaspar Villiger, die Bundesrätinnen Ruth Metzler und Ruth Dreifuss, Bundesrat Samuel Schmid und Bundeskanzlerin Annemarie Huber-Hotz. 2001: Samuel Schmid, die Bundesrätinnen Ruth Metzler-Arnold und Ruth Dreifuss, Moritz Leuenberger (Bundespräsident), Kaspar Villiger (Vizepräsident), Pascal Couchepin und Bundesrat Joseph Deiss sowie Bundeskanzlerin Annemarie Huber-Hotz. 2000: Joseph Deiss, Ruth Metzler, Bundeskanzlerin Annemarie Huber-Hotz, mittlere Reihe Ruth Dreifuss,links, Pascal Couchepin, rechts, vordere Reihe, von links nach rechts, Moritz Leuenberger, Bundespraesident Adolf Ogi und Kaspar Villiger. 1999: Moritz Leuenberger, Adolf Ogi, Bundespräsidentin Ruth Dreifuss, und Kaspar Villiger (vorne, von links) sowie Ruth Metzler, Pascal Couchepin, Joseph Deiss und Bundeskanzler Francois Couchepin (hinten, von links). 1998: Moritz Leuenberger, Kaspar Villiger, Pascal Couchepin und Bundeskanzler Francois Couchepin. Sitzend: Adolf Ogi, Ruth Dreifuss Flavio Cotti und Arnold Koller. 1997: Bundespräsident Arnold Koller, Vizepräsident Flavio Cotti und Jean-Pascal Delamuraz, Adolf Ogi, Kaspar Villiger, Ruth Dreifuss, Moritz Leuenberger und Bundeskanzler Francois Couchepin. 1996: Francois Couchepin, Ruth Dreifuss, Adolf Ogi, Arnold Koller, Jean-Pascal Delamuraz, Flavio Cotti, Kaspar Villiger, Moritz Leuenberger. 1995: Francois Couchepin, Adolf Ogi, Arnold Koller, Flavio Cotti, Ruth Dreifuss v.l.n.r.unten: Jean-Pascal Delamuraz, Kaspar Villiger, Otto Stich. 1994: Francois Couchepin, Adolf Ogi, Arnold Koller, Kaspar Villiger, Otto Stich, Jean-Pascal Delamuraz, Flavio Cotti, Ruth Dreifuss. Das erste offizielle Bundesratsfoto überhaupt von 1993: Francois Couchepin, Kaspar Villiger, Arnold Koller, Otto Stich, Adolf Ogi, Jean-Pascal Delamuraz, Flavio Cotti, Ruth Dreifuss.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Auf dem neuen Bundesratsfoto kommt Bundespräsident Ueli Maurer in rot-weissen Krawatte und dem Schweizerkreuz im Revers patriotisch daher.

Ansonsten präsentiert sich die stehend um Maurer gruppierte Landesregierung in dezenten und dunklen Farben. Vizepräsident Didier Burkhalter, Johann Schneider-Ammann und Alain Berset tragen zum dezenten dunklen Anzug ebensolche Krawatten. Einzig auf dem Schlips des Aussenministers sind schwach hellere Punkte erkennbar.

Frauen zeigen sich klassisch

Die beiden anderen Magistraten scheinen einfarbige Halszierden zu tragen, eher dunkelviolettlich Schneider-Ammann, dunkelgrau Berset. Die Damen präsentieren sich in klassischer geschäftsmässiger Kleidung.

Justizministerin Simonetta Sommaruga, Finanzministerin Eveline Widmer-Schlumpf und Bundeskanzlerin Corina Casanova tragen Halsketten. Auf diesen Schmuck verzichtet Doris Leuthard, dafür hat sie ihre Jacke gegürtet. Die doch eher düster gewandete Landesregierung hebt sich vom farbigen Wandschmuck und der Architektur vor ihrem Sitzungszimmer ab.

Traditionelle Darstellung

Nach dem Bundesratsfoto 2012, in dem die Landesregierung vor dem Bild «Frühling» des Berner Künstlers Franz Gertsch stand, ist die neueste Ausgabe wieder eine Rückkehr zu einer traditionelleren Selbstdarstellung.

Geschaffen wurde das Werk von Ulrich Liechti vom Zentrum für elektronische Medien in Maurers Departement für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport.

60'000 Exemplare

Die Bundesratskarte mit dem Gruppenbild und den Einzelporträts auf der Rückseite wurde in einer Auflage von 60'000 Exemplaren gedruckt. Sie liegt in allen Logen des Bundeshauses und im Polit-Forum im Berner Käfigturm auf.

Herunterladen lässt sie sich vom Einstiegsportal der Bundesverwaltung unter www.admin.ch. Ab 3. Januar kann sie zudem unter derselben Internetadresse kostenlos bestellt werden.

(sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Marco Dindo am 01.01.2013 09:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Bundesrat Johann Schneider Ammann (EVD)

    Seit Mitternacht heisst dieses Departement: Departement für Wirtschaft, Bildung und Forschung (WBF)

  • eugen fischer am 01.01.2013 10:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Mit Farbe oder ....

    Ja, ja sieht etwa gleich schlecht aus wie die Jahre zuvor. Bewegung, auch mit Farbe würde hier sicherlich dem Zeitgeist besser entsprechen

  • Klaus am 01.01.2013 09:21 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Besser so...

    Das Bild passt besser zu unserer Regierung, als die der vergangenen Jahre. Es vermittelt - aller Biderkeit zum Trotz - eine fröhliche (Maurers Lächeln ist doch gewinnend), staatsmännische (sorry Frauen, aber mir viel gerade kein geschlechtsloses Wort ein), stabile und edle Standhaftigkeit. Und das ist, meiner Meinung nach, für die zu erwartende politische Turbulenzen und Angriffe im 2013 wichtig!

Die neusten Leser-Kommentare

  • Helvetia am 02.01.2013 13:31 Report Diesen Beitrag melden

    Also wenn all' die

    vorhergehenden Bundespräsidenten/-innen als Massstab herangezogen werden, kann Ueli Maurer nichts falsch machen.

  • Marco Bless am 02.01.2013 13:30 Report Diesen Beitrag melden

    Lustige Meldungen.

    Wie auch immer man das Bild finden mag,eines ist irritierend. Was für Leute stören sich denn an dunklen Anzügen? Kann man denn ein Regierungsmitglied ernst nehmen,das in Shorts und bauchfrei im Amt erscheint? Scheint,dass einige wirklich hinter dem Mond leben.

    • Pascal.K am 03.01.2013 18:57 Report Diesen Beitrag melden

      Hääää??

      Wieso immer alles übertreiben? Es dürfte auch ein wenig mehr Farbe sein. ODer ist in Ihren auge Farbe auch ein Zeichen von Unfähigkeit?

    einklappen einklappen
  • Franz Allemann am 02.01.2013 12:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Gsonds 2013

    Finde auch das Foto von 2007 mega gut. 2013 sehen diese aus wie freundliche Leichenbestatter, was js auf manche auch zutrifft. Gutes neues 2013!

  • Neu Anfang am 01.01.2013 13:35 Report Diesen Beitrag melden

    Kabinett

    "So herzig " dieses Firma-Gruppenbild. Leider fehlen ihre Vorgesetzten auf dieser Fotomontage !

  • Hans Dampf am 01.01.2013 13:26 Report Diesen Beitrag melden

    Beste Foto

    2004 das beste Foto.