Abstimmung

20. Januar 2017 08:46; Akt: 20.01.2017 10:29 Print

Mit der Töffli-Polizei gegen die USR III

Unternehmenssteuer...was? Mit witzigen Videos wollen Gegner der USR III Bürger zu einem Nein zur komplizierten Vorlage bewegen.

Mit diesem Video warnt der VPOD vor der Unternehmenssteuerreform III.
Zum Thema
Fehler gesehen?

Wir sehen einen Polizisten, der sich seinem Töff nähert. Doch das Fahrzeug entpuppt sich als Mini-Töffli, auf das sich der Beamte schwingt und davonbraust. Dann der Einblender: «Bei Steuerverlusten in Milliardenhöhe muss überall abgebaut werden.» Mit diesem Video kämpft der VPOD, die Gewerkschaft für Angestellte im Service public, für ein Nein zur Unternehmenssteuerreform III, über die wir am 12. Februar abstimmen.

Umfrage
Finden Sie das Töffli-Video lustig?
83 %
10 %
5 %
2 %
Insgesamt 1599 Teilnehmer

Auch das Schweizerische Arbeiterhilfswerk Solidar Suisse versucht mit einem Video, in dem die sogenannte «Patentbox» ins Lächerliche gezogen wird, die Wähler von einem Nein zu überzeugen. Dank der Patentbox sollen gewisse Firmen im Rahmen der USR III in den Genuss von Steuerprivilegien kommen.

Kulturschaffende wie Pedro Lenz, Franz Hohler oder «Clownerin» Gardi Hutter setzen sich ebenfalls gegen die USR III ein. Bühnenautor und Schriftsteller Guy Krneta macht sich in einem Video über die USR III lustig.

Auch die Befürworter wollen mittels Videos die Wähler auf ihre Seite ziehen - wenn auch mit einer Prise weniger Humor. Etwa Frank Marty von Economiesuisse, der in 40 Sekunden erklärt, warum der Wirtschaftsverband die USR III befürwortet.

Oder Wirtschaftsminister Johann Schneider-Ammann, der an einer USR III-Challenge teilnahm, die vom Jungfreisinnigen-Präsident Andri Silberschmidt initiiert wurde.

Und alle, die sich noch nicht entscheiden konnten, können sich dieses neutrale Erklärvideo von Easyvote anschauen. Hier werden die Argumente der Befürworter und Gegner ausgewogen wiedergegeben.


(dp)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • René B. am 20.01.2017 09:01 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    USR III

    Also ich habe gestern das Abstimmungsbüchlein durchgelesen, etwas undurchsichtigeres ist mir schon lange nicht mehr in die Finger gekommen, darum NEIN zur USR III und das sage ich als KMU.

    einklappen einklappen
  • Ronin H. am 20.01.2017 09:23 Report Diesen Beitrag melden

    Nein, nein und wieder nein

    Wie immer streuen uns die Politiker Sand in die Augen. Steuererleichterungen für Millionäre aber nichts für den Mittelstand. Neeeeeiiiiiiin für diese Vorlage!

    einklappen einklappen
  • verlogenes Spiel am 20.01.2017 09:10 Report Diesen Beitrag melden

    Verlagerung nur aufgeschoben

    Ja ja auchbschon die USR II versprach das Blaue vom Himmel. Ausser Steuerausfällen hats wohl nichts gebracht. Oder glaubt wirklich jemand die wirklich grossen Unternehmen, die am Schluss tatsächlich profitieren, würden ihre Verlagerungspläne davon abhängig machen? Das einzige was die interessiert ist, wo es am günstigsten ist, mit USR III bleiben sie ev ein wenig länger bis der nächste Dumpingstandort auftut. Nachhaltige Wirtschaft heisst eben nicht den Staat kaputtsparen sondern einen Mittelweg finden der fpr die ganze Gesellschaft gangbar ist.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • panthomas am 21.01.2017 10:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Für das Volk und gegen das Parlament !

    Am Anfang glaubte ich, das es vom Bundesrat und Parlament naive Sicht war für einen Entscheid in diese Steuerrichtung, heute weiss ich es war nicht Naivität sondern geplant um dem Schweizerbürger noch mehr aus der Tasche zu holen um die sogenannte Elite zu schützen. Es muss was passieren wir Schweizer brauchen endlich einen Bundesrat und Parlamentarier die gleich Denken wie wir, das Volk! Das ich hier nein Stimme mache ich für uns, das Volk.

  • M & M am 20.01.2017 19:03 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Jaaaa

    Jaaaaa stimmen, Bürokratie abbauen dan wirds günstiger. Jeder 2te Bundesangestellte braucht es gar nicht....

  • Thöme am 20.01.2017 14:48 Report Diesen Beitrag melden

    Es reicht...

    Nein, nein, nein...war schon genug ja, dass wir jetzt nicht 6 Wochen Ferien haben, keinen Mindestlohn und 45 Stunden Woche. Es reicht..stimmt endlich mal für uns Büezer !

  • Kritiker62 am 20.01.2017 14:03 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    sage nur NEIN

    mein nein ist schon geschrieben!!! Glaube keinem der befürworter, allen voran br schneider-amman! dem seine firma würde selbst auch profitieren!!!

  • antonzum am 20.01.2017 14:00 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Zu spät!

    Ob pro oder kontra, bei mir ist nichts mehr zu holen, meine Stimme habe ich abgegeben und das Couvert ist bereits im Postbriefkasten! ÄTSCH...