Bildung

13. Juni 2014 13:26; Akt: 13.06.2014 19:12 Print

Nationalrat will Bachelor für Berufslehre

Auch Handwerker oder andere ausgebildete Berufsfachleute sollen sich mit einem Bachelor- oder Mastertitel schmücken dürfen.

storybild

Geht es nach SP-Nationalrat Matthias Aebischer, sollen Abschlüsse der höheren Berufsbildung mit modernen Titelnamen aufgewertet werden. (Bild: Keystone/Lukas Lehmann)

Zum Thema
Fehler gesehen?

In Zukunft soll sich auch ein Schreinermeister Professional Master nennen dürfen. Das fordert SP-Nationalrat Matthias Aebischer in einer Motion, die am Donnerstag vom Parlament behandelt wurde. Darin wird der Bundesrat beauftragt, die Abschlüsse der höheren Berufsbildung mit modernen Titelnamen aufzuwerten. Als Beispiele nennt er laut der «NZZ» Titel wie «Berufs-Bachelor», «Bachelor HF» oder «Professional Master».

Damit will er erreichen, dass «die top ausgebildeten Schweizer Berufsleute gleich lange Spiesse haben wie die oft schlechter ausgebildeten Berufsfachleute im Ausland». Unterstützung erhält Aebischer dabei vom Gewerbeverband. Dieser begrüsst die Idee, da die Abschlüsse dank englischen Versionen richtig eingeordnet werden können.

Mehrheit stimmt Motion zu

Dem widerspricht der Bundesrat, er lehnt die Motion ab. «Eine Vermischung der Titelstrukturen oder eine Akademisierung der Berufsbildung ist der falsche Weg», sagte Johann Schneider-Ammann am Donnerstag im Nationalrat. Dadurch entstehe das Risiko, dass von Bachelors zweiter Klasse gesprochen würde.

Ausserdem habe eine Befragung von Unternehmen ergeben, dass sich die Mehrheit keine solchen Titelnamen wünsche. Trotzdem stimmte eine Mehrheit der Nationalräte der Motion zu. Sie geht nun in den Ständerat.

(ame)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Angsthase am 13.06.2014 14:16 Report Diesen Beitrag melden

    bin besorgt!

    Genau wie der Mindestlohn ist auch diese Idee aus dem Ausland kopiert. In der EU gibt's Länder wo 85% einen Bachelor haben, die Arbeitslosenquote ist dann leider auch fast so hoch. Unser Bildungssystem ist weltweit bekannt und braucht diesen Schmarren nicht. Es sind immer die Linken, die meinen man müsse die Dinge ändern und anpassen, die uns stark machen. Woher kommt dieses Verhalten?!

    einklappen einklappen
  • David am 13.06.2014 14:14 Report Diesen Beitrag melden

    Aufhören

    Schon der heutige Weiterbildungsmaster ist eine Frechheit für alle, die einen richtigen, konsekutiven Master gemacht haben. Bachelor für Berufslehre? Gibts doch schon, BMS machen und an die FH gehen. Schadet keinem.

    einklappen einklappen
  • Jürg Lappert am 13.06.2014 15:07 Report Diesen Beitrag melden

    Schwachsinn

    selten so eine Bieridee gehört

Die neusten Leser-Kommentare

  • Hans Gseit am 14.06.2014 11:11 Report Diesen Beitrag melden

    NEIN

    Einfach nur Nein!! Wir haben schon genug studierte.

  • Xoff Pardey am 14.06.2014 09:06 Report Diesen Beitrag melden

    Na, Bravo...

    Es lebe die Akademisierung! Es bringt m.E. wenig, die Berufslehren zu akademisieren. Unsere Politiker meinen, unser sehr gut funktionierendes System von praktischen Ausbildungsgängen in ein (Fach)Hochschul-kompatibles System pressen zu müssen, nur um einigen wenigen das Arbeiten im Ausland zu ermöglichen. Mich nähme wunder, wie viele (in%) denn überhaupt im Ausland arbeiten (wollen). Ob es sich lohnt, wegen der wenigen, die dies tun, das ganze System umzustellen, wage ich zu bezweifeln.

    • Yannik Roth am 14.06.2014 11:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Ich

      Ich will später in die USA arbeiten gehen bin aber momentan im 3. Lehrjahr Informatik mit BM

    einklappen einklappen
  • Sbu am 13.06.2014 20:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Verrückt

    Einfach nur verrückt! Titel allein sagen nichts über die Arbeit und Fähigkeit im Berufsleben aus. Viel Studium und wenig Praxis. Dazu: Warum müssen wir uns dem Ausland angleichen und noch alles in Englisch, reicht die Auswahl von 4 Landessprachen nicht?

  • Urs L. am 13.06.2014 20:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Bescheuerte Titelgläubigkeit

    Es gibt schon zu viele Leute mit geilen titeln die man für nichts gebrauchen kann. Lasst wenigstens in den gewerblichen Berufen weiterhin Leistung und Können vor Titeln stehen.

  • chipsy am 13.06.2014 20:21 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Jawohl

    Bachelor Titel für alle Lehrabschluss solventen. Wird langsam Zeit, unserer Jugend mehr Chancen zu geben, ich bin dafür.