Affäre Nef

09. Februar 2010 10:38; Akt: 09.02.2010 10:56 Print

Nef wird Sicherheitsberater

Er klönte, dass ihn niemand mehr anstellen würde. Jetzt hat der Ex-Armeechef Roland Nef wieder einen Job. Als Jobvermittler waltete der Luzerner CVP-Nationalrat Pius Segmüller.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Roland Nef wird künftig für die Firma Swisssec als Sicherheitsberater tätig sein. Segmüller ist Verwaltungsratspräsident des Unternehmens. Der Ex-Armeechef werde auf Mandatsbasis arbeiten, bestätigte Segmüller am Dienstag einen Bericht der Zeitung «Blick». Er kenne Nef aus dem Militär und habe ihn immer geschätzt. Nef könne differenzierte Lagebeurteilungen vornehmen und analytisch denken.

Weiter sagte Segmüller, der früher Kommandant der Schweizer Garde im Vatikan war, dass man Menschen, die einen Fehler gemacht haben, vergeben solle. Roland Nef trat im Sommer 2008 als Armeechef zurück. Dies nachdem bekannt wurde, dass bei seinem Amtsantritt ein Verfahren wegen sexueller Nötigung gegen ihn lief.

(sda)