Mangelhaft behandelt

23. November 2017 12:34; Akt: 23.11.2017 12:34 Print

Nehmen Ärzte Vegetarier und Veganer nicht ernst?

In der Schweiz soll ein Ärzte-Zentrum für Vegetarier entstehen. Essen Sie kein Fleisch? Dann erzählen Sie uns, welche Erfahrungen Sie bei Ärzten gemacht haben!

storybild

«Vegetarier und Veganer haben bei der ärztlichen Versorgung oft mit Vorurteilen zu kämpfen und werden in der Folge fachlich ungenügend behandelt», führt Vegmedizin im Inserat aus. (Bild: Peopleimages/iStock)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Fleisch vom Speiseplan zu streichen oder gar komplett auf tierische Produkte zu verzichten, liegt im Trend. 14 Prozent der Schweizer ernähren sich laut dem Verein Swissveg vegetarisch oder vegan. Hippe Restaurants mit entsprechenden Gerichten und Shops, die Produkte von Soja-Steaks bis zu Shampoos ohne Rindertalg anbieten, boomen. Brauchen Veganer und Vegetarier jedoch den Rat eines Arztes, bleiben sie offenbar oft auf der Strecke.

Umfrage
Fühlen Sie sich als Veganer oder Vegetarier vom Arzt ungenügend behandelt?

Ein spezialisiertes Ärztezentrum soll nun Abhilfe schaffen. In einem Inserat sucht die Online-Arztpraxis Vegmedizin Ärzte für den «Aufbau des ersten Ärztezentrums mit vegetarisch-veganem Schwerpunkt in der deutschsprachigen Schweiz».

Qualifizierte Anlaufstelle für Vegetarier und Veganer

Laut dem Inserenten ist der Wunsch nach einer kompetenten Betreuung gross. «Vegetarier und Veganer haben bei der ärztlichen Versorgung oft mit Vorurteilen zu kämpfen und werden in der Folge fachlich ungenügend behandelt», führt Vegmedizin im Inserat aus. In einem kleinen Team von Allgemeinmedizinern, Internisten, Pädiatern und Gynäkologen solle neben der Grundversorgung der lokalen Bevölkerung eine qualifizierte Anlaufstelle für Vegetarier und Veganer aus Deutschland, Österreich und der Schweiz entstehen.

Haben auch Sie als Vegetarier oder Veganer bei Ärzten negative Erfahrungen gemacht? Erzählen Sie uns davon. Wir behandeln Ihre Angaben vertraulich.

(bz)