22. Mai 2006 12:17; Akt: 22.05.2006 12:21 Print

Neue Antirassismuskampagne lanciert

Am 2. Juni startet europaweit die Jugendkampagne «alle anders - alle gleich». Auch in der Schweiz sollen Jugendliche mit lokalen Aktivitäten und Projekten für den Kampf für Menschenrechte und gegen Rassismus gewonnen werden.

Fehler gesehen?

Am 2. Juni wird die vom Europarat initiierte Kampagne in der Schweiz zeitgleich am «Imagine Festival gegen Rassismus» in Basel und mit der Aktion «Kick Racism» an den Footbag-Europameisterschaften in Lausanne eröffnet.

Ziel ist es, während der bis September 2007 dauernden Kampagne rund 100 lokale Aktivitäten in der Schweiz durchzuführen, wie es an einer Medienkonferenz am Montag in Bern hiess. Die Kampagne wird gemeinsam von INFOKLICK.CH-Kinder und Jugendförderung Schweiz und der Schweizerischen Arbeitsgemeinschaft der Jugendverbände umgesetzt. Der Bund beteiligt sich mit rund zwei Millionen Franken an der Kampagne, wie Yves Rossier, Direktor des Bundesamtes für Sozialversicherung, sagte.

Die Kampagne soll die Jugendlichen für Themen wie Diskriminierung, Rassismus und Menschenrechte sensibilisieren und zu gemeinsamen Aktivitäten ermuntern. Neben Projekten und lokalen Aktivitäten gibt es auch eine Internetplattform in allen Landessprachen. Die Website präsentiert die Aktivitäten der Kampagnee und bieten unter anderem Leitfaden für Projekte, Arbeitsmaterialien für Workshops und Links zu Projekten.

(ap)