Heute erhältlich

31. Oktober 2016 15:04; Akt: 01.11.2016 12:09 Print

Neue SBB-App hat das Halbtax gleich mit drin

Die SBB hat ihre Mobile-App komplett überarbeitet: Pendler sollen nun einfacher Billette lösen und den Fahrplan personalisieren können.

Die SBB hat ihre neue App vorgestellt. (Video: Camille Kündig)
Zum Thema
Fehler gesehen?

7,5 Millionen Mal wurde die App bereits heruntergeladen, 3 Millionen Schweizer nutzen sie regelmässig und über 50'000 Billette werden täglich über sie gekauft – die Rede ist von der SBB-App, die ab heute neu überarbeitet zusätzliche Funktionen in neuem Design bereithält.

Umfrage
Was halten Sie von der neuen App?
41 %
23 %
5 %
15 %
16 %
Insgesamt 2369 Teilnehmer

Die Aktualisierungen betreffen den Kauf von Billetten sowie die Personalisierung der App. «Die neue App ist ein persönlicher digitaler Reisebegleiter, der den Kunden von Tür zu Tür begleitet,» beschreibt Christof Zogg, Leiter des Digital Business Teams die neue App.

SwissPass wird immer mobiler

Mit der Hilfe von 300'000 Testnutzern wurde die neue App, welche heute um rund 10 Uhr live geht, entwickelt. Pendler können dann Billette unter 40 Franken in zwei Klicks und ohne die Eingabe des Passworts kaufen.

Wer sein Halbtax in der App hinterlegt, muss den SwissPass bei der Kontrolle nicht mehr vorweisen. Alle auf der Homepage gekauften Tickets werden nun automatisch auch in der App gespeichert – so kann das mobile Billett auch auf internationalen Strecken genutzt werden.

SBB präsentiert neue App

Persönlicher Weckdienst

Neu ist auch der persönliche Reisebegleiter, der in Echtzeit Informationen wie Störungen, Gleisänderungen oder freie Sitzplätze liefert. Häufig mitreisende Familienmitglieder oder Freunde lassen sich abspeichern, so dass man ihr Billett einfach mitkaufen kann.

Die neue Wecker-Funktion schützt Pendler davor, das Umsteigen zu verschlafen. Für das Unternehmen ist die Arbeit an der App noch nicht beendet: In Zukunft soll es einen Sprach-Fahrplan geben, der auch Schweizerdeutsch versteht.

Der neue Touch-Fahrplan der SBB-App. (Quelle: Youtube)

(sep)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • elster5 am 31.10.2016 19:01 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Halbtax

    Endlich muss ich meinen Swisspass nicht jedesmal hervornehmen. Danke SBB!

    einklappen einklappen
  • Christian am 31.10.2016 19:04 Report Diesen Beitrag melden

    Gratulation

    Ich war einer der Testnutzer, das App ist super!!

    einklappen einklappen
  • Simon Pfister am 31.10.2016 19:00 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Sehr gut

    Die Änderungen finde ich sehr überlegt und gut! Bin sehr stolz jeden Tag mit diesem Unternehmen transportiert zu werden!

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • W. Brigit am 01.11.2016 21:05 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Fehler 504

    Leider konnte ich mit der neuen App kein Ticket kaufen. Ich versuchte verschiedene Destinationen und nach dem Klicken auf "Billett kaufen" kam jedes Mal "Fehler 504". Schade. So geht's nicht schneller.

  • Bendix Freutel am 01.11.2016 13:50 Report Diesen Beitrag melden

    Hinterwälder

    Die Schweiz ist immer noch in der Steinzeit diesbezüglich. In Melbourne (Australien) sind in der App alle Verkehrsmittel eingebunden (auch Taxi und zu Fuss gehen). Inklusive GPS mit Karte und und eigezeichnetem kürzesten Fussweg zur nächsten Haltestelle. Perfekt für Touristen. Bezahlt wird mit ner aufladbaren NFC Karte. Datenschutz garantiert und es wird auch immer der günstigste Preis abgebucht (Tageskarte, Spezialpreise etc man muss nix überlegen). Terminals in jedem Fahrzeug. Einfach Karte dran halten beim ein und aussteigen und gut ist. Die SBB ist im Vergleich nur peinlich. Schämt euch.

  • Markus Platz am 01.11.2016 12:48 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nicht "nur" IOS und Android bitte

    Wäre super, wenns die App auch gelegentlich für Windows Phones gäbe! (Von meinem iPhone gesendet)

    • Bruno am 01.11.2016 16:38 Report Diesen Beitrag melden

      Wirklich?

      Wie jemand den Request für eine Windows App mit einem "Daumen runter" quittiert, ist mir schon ein Rätsel. Wie kann es schlecht sein, wenn eine App auf möglichst vielen Plattformen verfügbar ist.

    einklappen einklappen
  • Regine K. am 01.11.2016 11:08 Report Diesen Beitrag melden

    So einfach!

    Gleichzeitig, können die Reisedaten der Nutzer ausgewertet werden, um dann zu entsprechenden Zeiten auf entsprechenden Strecken möglichst hohe Preise zu kassieren. Ja, das wird kommen. Im Vordergrund steht immer der Profit. Wer glaubt, das sei der Einfachheit halber und wegen der Kundenzufriedenheit gemacht worden, der ist naiv. In zehn bis zwanzig Jahren gibt's weder Karte noch Handy, dann ist der Chip direkt unter der Haut platziert.

    • Shulamit Ben Yaakov am 01.11.2016 11:23 Report Diesen Beitrag melden

      Verfolgungswahn

      Ui Ui Ui Regine. Und die Migros (stellvertretend für andere) benutzt Ihre Kundendaten nicht? Chip unter der Haut haben wir heute schon auf freiwilliger Basis. Es nennt sich Smartphone in der Hand.

    • Regine K. am 01.11.2016 13:04 Report Diesen Beitrag melden

      Antwort

      Ich habe nie behauptet, dass das bei Migros und Coop anders wäre. Weshalb glauben Sie kaufe ich zum grössten Teil in meinem lokalen Netzwerk aus Bauern, Bekannten, Verwanndten und Freunden? Migros und Coop? Das ist bei mir eine Seltenheit. Nur weil einer Schwachsinn baut, ist der Schwachsinn eines anderen nicht gutzuheissen oder? Das hat nichts mit Verfolgungswahn zu tun, sondern mit der Naivität derer, die äusserst schlecht informiert sind.

    • Daniel Davidsson am 01.11.2016 13:16 Report Diesen Beitrag melden

      Ich denke die SBB weiss was sie verkaufe

      Die SBB weiss ja auch jetzt schon wieviele tickets sie für welche Strecken sie verkaufen. Ds wussten sie auch vor 20 Jahren schon.

    • Regine K. am 01.11.2016 13:42 Report Diesen Beitrag melden

      @Daniel

      Klar, aber die Informationen sind viel dynamischer und integritärer als damals. Findet ihr also dynamische Preise auch toll? Also dass beispielsweise ihr Zugticket wenn Sie zur Arbeit fahren oder nach Hause fahren das doppelte kostet als, wenn Sie DENSELBEN Zug erst um 10.07 Uhr, nehmen würden?

    einklappen einklappen
  • Xaver am 01.11.2016 11:01 Report Diesen Beitrag melden

    So wie im Moment unbrauchbar

    Leider ist der Ticketkauf sehr mühsam geworden. Nachtzuschläge und andere Spezialticket kann man nicht mehr einfach aussuchen. Man muss alles über die Verbindung suchen. Wenn lernt das die SBB, dass man den Kunden den Kauf vereinfachen muss und nicht verkomplizieren. Entweder geht man jetzt an den Schalter oder muss sich via Browser einloggen. Ist auf dem Handy auch nicht besonders angenehm. Es ist ein Schritt zurück. Klar für GA Besitzer ist es besser. Aber es hat nicht jeder ein GA. Verbundstickets sind ja nicht vernküpfbar.