«FreeSurf»

17. Februar 2020 16:32; Akt: 17.02.2020 16:32 Print

Nur jeder Zwanzigste will gratis im Zug surfen

Bald gibt es in allen Fernverkehrszügen kostenloses Internet. Davon Gebrauch machen dürften nur wenige, wie Zahlen der SBB zeigen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ab Ende Jahr sollen Pendler in allen Fernverkehrszügen der SBB gratis im Internet surfen können. Das Projekt SBB FreeSurf wird vom bisherigen Testbetrieb auf nur zwei Intercity-Linien auf das ganze Netz ausgedehnt. Statt 44 sollen ab dem Fahrplanwechsel Ende Jahr 2500 Züge mit kostenlosem Internet ausgestattet sein.

Umfrage
Brauchen Sie Gratis-Internet im Zug?

Die SBB hat den Auftrag nun ausgeschrieben. Demnach dürfte nur ein kleiner Teil der Pendler das Gratis-Surfen überhaupt nutzen. Zwar gibt es jeden Tag 450'000 Pendler in Fernverkehrszügen, die vom Angebot profitieren könnten. Doch die SBB nimmt laut ihrer Ausschreibung an, dass das nur 5 Prozent auch tatsächlich tun werden. Das entspricht 22'500 Nutzern täglich.

«Resultate werden diskutiert»

SBB-Sprecherin Ottavia Masserini sagt, die SBB rechne damit, dass das Angebot immer bekannter werde und seine Nutzung laufend zunehme. «Obwohl viele Reisende bereits mit einer Flatrate unterwegs sind, besteht ein Bedürfnis nach Gratisinternet im Zug», sagt sie.

Um FreeSurf nutzen zu können, brauchen Pendler eine schweizerische SIM-Karte. Beim bisherigen Test konnten nur Kunden von Sunrise und Salt teilnehmen. Die Swisscom wollte am Test nicht teilnehmen. Ob sich das nun ändert, bleibt offen. Die Swisscom habe die Testresultate der SBB erhalten und «gemeinsam diskutiert», sagt Sprecher Armin Schädeli. «Wir prüfen die öffentliche Ausschreibung und werden gegebenenfalls ein Angebot abgeben.»

Touristen bleiben aussen vor

Noch nicht nutzen können auch Kunden mit ausländischer SIM-Karte wie Touristen das Angebot. Ein FreeSurf-Angebot für Reisende aus dem Ausland werde derzeit ausgearbeitet, sagt SBB-Sprecherin Masserini. Immerhin: Auf den internationalen Zügen der SBB können auch diese gratis ins Internet. Diese Züge werden nämlich mit WLAN ausgerüstet. Neben dem Gratis-Surfen offeriert die SBB dort auch ein kostenloses Entertainment-System mit Filmen, Zeitschriften und Zeitungen.

FreeSurf basiert nicht auf der WLAN-Technologie. Stattdessen müssen Nutzer eine App herunterladen und Bluetooth aktivieren. Kleine Bluetooth-Sender in den Zügen, sogenannte Beacons, ermöglichen dann die kostenlose Internetnutzung über das Mobilnetz, solange sich der Nutzer innerhalb ihrer Reichweite befindet. Beim Aussteigen wird die Gratisverbindung automatisch getrennt.

Neben FreeSurf und WLAN in internationalen Zügen will die SBB künftig mit «SBB Inclusive» auch ein Angebot für Personen mit Seh- und Hörbehinderung aufbauen. Sie sollen ebenfalls über ihr Smartphone während der Reise mit Informationen versorgt werden, die die Orientierung im Zug erleichtern.

(ehs)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Dynie am 17.02.2020 16:38 Report Diesen Beitrag melden

    Zu spät und Datensammlung

    VIELLL zu spät. Nun haben wir alle Datenabos mit grossen oder unbegrenzten Volumen. Wer möchte da noch all seine Daten gratis der SBB senden über Wlan. Nein danke!

    einklappen einklappen
  • Nina. am 17.02.2020 16:38 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    braucht es nicht

    wir brauchen kein gratis wlan! sondern pünktlichkeit und günstigerer preise!

    einklappen einklappen
  • Fredy Meier am 17.02.2020 16:39 Report Diesen Beitrag melden

    Warum SIM abhängig?

    Warum ist man auf eine CH-SIM angewiesen? Es sollte doch möglich sein, dass Alle (und ich meine alle) das Angebot nutzen können. Alles andere ist wieder so eine Halb-Lösung, wie es zur SBB passen würde

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Redli am 18.02.2020 18:33 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Steuergelder und Strahlung für nichts

    Braucht es das Wirklich noch in der heutigen Zeit? Es sind unsere Steuergelder welche die SBB für diesen Dienst mi 5% Useranteil verbraten! Mal ehrlich wir haben überall GSM Empfang. Der dienst wäre vor 5 Jahren nötig gewesen Zudem viele schreien betreffend Strahlung.... Hier kann man Steuergeld und Strahlung für einen Nutzlosen Dienst sparen....

  • PROLLTRASH am 18.02.2020 17:48 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    blöd

    eigentlich möchten alle billigere preise. hat in deutschland auch geklappt. aber da in der ch der zug sowieso masslos überfüllt ist spielt es keine rolle. so kann man übrigens auch nicht vom auto auf den zug wechseln. höhere preise beim auto sind daher auch nutzlos. und als autofahrer zwischendurch mal den zug nehmen rentiert such nicht. wer auto fährt fährt auto. wer zug fährt fährt zug. von flexibilität wie es von staatsseite oft genannt wird spüre ich nichts.

  • Hidu am 18.02.2020 17:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    huui.. free wlan

    ist leider auch immer ein freier zugang zu euren daten.. ich nutze NIE fremde wlans, ortung ist immer AUS, voiceassi ist deaktiviert.. aber macht nur, euer surfverhalten wird ausgewertet und bring den firmen millionen an geldern und daten, aber dann jammern wenn euch ein leserreporter beim einen runterwedeln filmt. ich lach mich tod..

  • tomi am 18.02.2020 17:07 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    endlich

    ich freue mich auf die neue möglichkeit in zug online zu sein. ich hab nur ein prepaid abo mit sehr wenigen daten. 250mb pro monat. also für mich wäre das eine tolle sache!

    • marianne am 18.02.2020 17:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @tomi

      ichcfreu mich mit

    einklappen einklappen
  • AnnA am 18.02.2020 16:06 Report Diesen Beitrag melden

    unbrauchbar

    Genau diejenigen die es evtl. brauchen könnten sind Leute mit einem ausländischen Abo, z.B. Touristen aus Übersee die kein Roaming inklusive haben. Und genau diese können es nicht nutzen. Für Schweizer und Europäer kommt dies zu spät - die meisten haben unlimitierte Daten und sind erst noch schneller als dieses wifi...wieder mal etwas, dass es so nichtr braucht, Danke SBB

    • marianne am 18.02.2020 16:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @AnnA

      ich freue mich. ich habe nur sehr wenig daten in meinem abo zu verfügung. nämlich 200MB

    einklappen einklappen